Salat satt Gesund und lecker: Spinat- und Radieschensalat

Mit frischem Grünzeug kann man gut Abwechslung in die Küche bringen. Neue Salatrezepte vom Spitzen-Koch Christian Henze werden mit Käse, Ei oder geröstetem Gemüse kombiniert.

Spinatsalat mit Rucola, Traubensirup und Hüttenkäse

Zutaten für 2 Personen

  • 200 ml weißer Traubensaft
  • 1 EL Pinienkerne
  • 300 g Babyspinat
  • 1 kleines Bund Rucola
  • 100 g weiße Bohnen aus dem Glas
  • 100 g kernlose weiße Weintrauben
  • 5 Kirschtomaten
  • 80 g Scamorza
  • 4 EL heller Balsamico-Essig
  • ¼ TL Harissa-Paste
  • 1 TL Feigensenf
  • Meersalzflocken
  • 4 EL qualitativ gutes Olivenöl
  • 100 g Hüttenkäse (körniger Frischkäse)

Zubereitung

Traubensaft auf etwa 5 EL einkochen und den Sirup abkühlen lassen.
Inzwischen Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fettzugabe rösten und abkühlen lassen.
Babyspinat und Rucola verlesen, waschen, trocken schleudern und in eine große Schüssel geben.
Bohnen unter fließendem kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Weintrauben halbieren, Kirschtomaten vierteln und den Scamorza in kleine Würfel schneiden. Alles in die Schüssel geben und vermengen.
Abgekühlten Traubensirup, Balsamico-Essig, Harissa-Paste, Feigensenf und etwas Meersalzflocken vermischen. Nach und nach das Olivenöl einrühren, bis das Dressing gebunden ist.
Das Balsam-Traubensirup-Dressing über den Salat träufeln und behutsam vermengen. Auf zwei großen Tellern anrichten, Hüttenkäse darüber verteilen und mit den Pinienkernen bestreuen.

Salatteller mit Gabel und Geschirrtuch
Spinatsalat mit Rucola, Traubensirup und Hüttenkäse Bildrechte: MDR / Jens Trocha

Radieschensalat mit Schnittlauch und Knusperkartoffeln

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Bund Radieschen
  • 3 EL heller Balsamico-Essig
  • Saft von ½ Biozitrone
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 EL süße Chilisauce
  • 9 EL qualitativ gutes Olivenöl
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • Meersalzflocken
  • Pfeffer
  • 300 g gegarte, geschälte festkochende Kartoffeln vom Vortag
  • 1 TL Weizenmehl Type 405
  • ½ TL geräuchertes Paprikapulver
  • 5 Sardellenfilets aus dem Glas, abgetropft

Zubereitung

Das Grün der Radieschen bis auf 2–3 mm abschneiden und die Wurzelansätze abtrennen. Die Radieschen waschen und längs halbieren.
Balsamico-Essig, Zitronensaft, Senf und Chilisauce in einer großen Schüssel verrühren, dann 4 EL Olivenöl nach und nach unterrühren. Schnittlauch dazugeben und die Vinaigrette mit Meersalzflocken und Pfeffer abschmecken. Die Radieschen hinzufügen und vermengen.
Die Kartoffeln in 2 cm große Würfel schneiden. Mehl und Paprikapulver vermischen, über die Kartoffelwürfel sieben und vermengen. Restliches Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin rundum goldbraun und knusprig braten. Mit Meersalzflocken und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Sardellenfilets hacken, zugeben und durchschwenken. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen.
Die noch heißen Knusperkartoffeln mit dem Radieschensalat vermengen, auf zwei Teller verteilen und sofort servieren.

Gemüseteller mit Gabel und Geschirrtuch
Radieschensalat mit Schnittlauch und Knusperkartoffeln Bildrechte: MDR / Jens Trocha

Guten Appetit!

Quelle: MDR um 4

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 24. Juni 2022 | 17:00 Uhr