Wurst mal anders Würzige Salsiccia mit Ofengemüse und Scamorza

Hauptsache Wurst. Die Deutschen lieben sie. Ob Bratwurst, Wiener oder Jagdwurst, alle möglichen Arten kommen hier auf den Tisch. Sternekoch Christian Henze serviert einen italienischen Gaumenschmaus mit würziger Salsiccia, geschmolzenem Scamorza und Ofengemüse.

Gebratene Salsiccia mit Ofengemüse, geschmolzenem Scamorza und Blumenkohlpüree

Zutaten für 2 Personen

  • 1 kleine Zucchini (160 g)
  • 1 kleine rote Paprikaschote (180 g)
  • 100 g rote Zwiebeln
  • 80 g Scamorza oder Büffelmozzarella, gewürfelt
  • 5 Knoblauchzehen
  • 20 g Haselnusskerne
  • 10 g Butter
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 30 g Rucola
  • abgeriebene Schale und Saft von ½ Biozitrone
  • 1 TL gehackter Thymian
  • 200 g Salsiccia oder rohe Bratwürste
  • 50 g roh geräucherter Bauchspeck
  • 1 EL gutes Olivenöl (10 ml)
  • 1 TL gehackte Rosmarinnadeln
  • 1 kleiner Blumenkohl (400 g)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 40 g Butter
  • Meersalz
  • 20 g Parmesan am Stück

Zubereitung

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für das Gemüse Zucchini putzen, waschen und grob in Stücke schneiden. Paprika entkernen, waschen und ebenfalls grob in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Alles in einer Schüssel vermengen. Knoblauchzehen schälen und hacken. Nüsse grob hacken.

Butter mit Knoblauch und Nüssen in einer Pfanne schmelzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gut mit dem Gemüse vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im vorgeheizten Ofen 20–30 Minuten rösten. 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Scamorza zum Gemüse geben.

Lebensmittel
Scamorza Bildrechte: MDR / Jens Trocha

Inzwischen die Salsiccia mit Daumen und Zeigefinger in groben Stücken aus der Wurstpelle lösen. Den Bauchspeck würfeln. Öl mit dem Rosmarin in einer Pfanne erhitzen. Salsicciastücke und Bauchspeck darin rundum 4 bis 5 Minuten scharf anbraten.

Rucola waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, mit Zitronenschale und Thymian bestreuen und mit Zitronensaft beträufeln.

Blumenkohlpüree

Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen und diese grob zerkleinern. Mit der Brühe in einen Topf geben, aufkochen und bei hoher Hitze ohne Deckel sehr weich kochen – die Flüssigkeit sollte zum Schluss eingekocht sein. In einem Sieb kurz abtropfen lassen und warm halten.

Gericht auf einem Teller
Bildrechte: MDR / Jens Trocha

Inzwischen Parmesan reiben. Butter in einem kleinen Topf langsam bräunen. Den weichen Blumenkohl in einen Mixbecher füllen. Parmesan und braune Butter zugeben, mit dem Stabmixer sehr fein pürieren und mit Salz würzen.

Anrichten

Das Blumenkohlpüree mittig auf zwei Teller setzen anrichten. Das Ofengemüse auf dem Blumenkohlpüree anrichten und mit dem Rucola bestreuen. Zum Schluss gebratene Salsiccia und Bauchspeck darüber verteilen.

Guten Appetit!

Quelle: MDR um 4

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 26. März 2021 | 17:00 Uhr

Mehr Rezepte

Weitere Ratgeber-Themen