Sonderausstellung auf der Wartburg Besuchermagnet "Luther und die Deutschen"

Die Sonderausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg entpuppt sich zur Halbzeit als Besuchermagnet. So schätzt es der Sprecher der Wartburgstiftung, Andreas Volkert, am Donnerstag in Eisenach ein.

Fast 150.000 Gäste aus aller Welt hätten seit Anfang Mai die Sonderausstellung zum Jubiläum "500 Jahre Reformation" gesehen. Gerade in der Woche zum Deutschen Wandertag seien nocheinmal mehr Gäste zur die Schau und auf die Wartburg gekommen. "Mehr als jeder fünfte Besucher kommt aus dem Ausland, vor allem aus den USA und Südkorea", sagte Volkert. Besonders beliebt sei der Nachbau des Reisewagens, mit dem Martin Luther entführt wurde. Der komme besonders gut bei den Besuchern an.

Am 4. Mai 1521 kam der geächtete Reformator Martin Luther (1483-1546) zu seinem Schutz auf die Wartburg und übersetzte hier das Neues Testament ins Deutsche. Die Ausstellung "Luther und die Deutschen" illustriert mit 300 Exponaten den Einfluss Luthers auf die Geschichte, Gesellschaft, Bildung und Sprache. Die Schau ist neben Wittenberg und Berlin eine von drei nationalen Sonderausstellungen und läuft noch bis zum 5. November.

Exponate der Ausstellung "Luther und die Deutschen"

Die Ausstellung auf der Wartburg in Eisenach gehört zu den drei Nationalen Sonderausstellungen im 500. Jahr der Reformation. Präsentiert werden wertvolle Zeugnisse aus fünf Jahrhunderten deutscher Kulturgeschichte.

Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
300 Gemälde, Druckwerke, Skulpturen, Alltagsgegenstände und Originalmanuskripte aus fünf Jahrhunderten deutscher Kulturgeschichte werden gezeigt. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
300 Gemälde, Druckwerke, Skulpturen, Alltagsgegenstände und Originalmanuskripte aus fünf Jahrhunderten deutscher Kulturgeschichte werden gezeigt. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
Rezeption Luthers in der DDR. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
Rezeption Luthers in der NS-Zeit. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
Die Exponate stammen aus Beständen Wartburg-Stiftung, aber auch von nationalen und internationalen Leihgebern. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
Martin-Luther-Gedächtniskirche Berlin-Mariendorf. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
Mit ihren geschichtsträchtigen Räumlichkeiten wird die Wartburg selbst zum Exponat. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Exponat zur Ausstellung "Luther und die Deutschen" auf der Wartburg
Die Ausstellung ist vom 4. Mai bis 5. November zu sehen. Bildrechte: MDR/Christian Müller
Bannandrohungsbulle Papst Leos X.
Bannandrohungsbulle "Ex[s]urge Domine" Papst Leos. X. gegen Martin Luther, Rom 15. Juni 1520 Bildrechte: Sächsisches Staatsarchiv – Hauptstaatsarchiv Dresden
Cranach-Schule: Luther und Hus teilen das Abendmahl in beiderlei Gestalt
Cranach-Schule: "Luther und Hus teilen das Abendmahl in beiderlei Gestalt", 1550-1560 Bildrechte: Wartburg-Stiftung Eisenach, Kunstsammlung
Abendmahlskelch
Abendmahlskelch, 16. Jahrhundert Bildrechte: Wartburg-Stiftung Eisenach, Kunstsammlung
Doppeladlerstandarte
Doppeladlerstandarte, 1532 Bildrechte: Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd
Egbert II. van Heemskerck, London, um 1700/04: Luther in der Hölle
Egbert II. van Heemskerck, London, um 1700/04: "Luther in der Hölle" Bildrechte: Internationales Museum der Reformation, Genf
Ferdinand Pauwels: Luthers Thesenanschlag, 1872
Ferdinand Pauwels: "Luthers Thesenanschlag", 1872 Bildrechte: Wartburg-Stiftung Eisenach, Kunstsammlung
Harnischkragen Gustavs II. Adolf von Schweden
Harnischkragen Gustavs II. Adolf von Schweden, Datierung um 1632 Bildrechte: Thüringer Landesmuseum Heidecksburg, Rudolstadt
Lucas Cranach d. Ä.: Bildnis des Hans Luther
Lucas Cranach d. Ä.: Bildnis des Hans Luther, Wittenberg um 1527 Bildrechte: Wartburg-Stiftung Eisenach, Kunstsammlung
Lucas Cranach, Lasset die Kindlein zu mir kommen um 1537
Lucas Cranach: "Lasset die Kindlein zu mir kommen", um 1537 Bildrechte: Angermuseum Erfurt
Alle (21) Bilder anzeigen

Über dieses Thema berichtet MDR THÜRINGEN auch im Programm: MDR THÜRINGEN JOURNAL | 03.08.2017 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR THÜRINGEN

Zuletzt aktualisiert: 04. August 2017, 22:04 Uhr

Mehr aus Thüringen