Programmvorschau, Gemeindeporträts & Audios Radio-Gottesdienste im April bei MDR KULTUR

Jeden Sonntag strahlt MDR KULTUR ab 10 Uhr einen Gottesdienst zum Mit- und Nachhören aus. Für alle Gottesdienst-Übertragungen finden Sie hier eine Vorschau mit kurzen Gemeinde-Porträts sowie die Audios zum Nachhören. Im April 2022 kommen die Gottesdienste zum Palmsonntag aus der Lukaskirche Dresden, zum Karfreitag aus St. Aegidien in Oschatz, zum Ostersonntag aus der Georgenkirche Eisenach und zum Ostermontag aus der Mariä-Himmelfahrts-Kirche Schirgiswalde. Übertragen wird auch aus der Adventgemeinde Erfurt und der St. Stephanikirche in Röblingen.

St. Ägidienkirche Oschatz
Die St. Ägidienkirche in Oschatz Bildrechte: Kirchgemeinde St. Ägidienkirche Oschatz

03.04.2022 | Evangelisch-Freikirchlicher Gottesdienst in der Adventgemeinde Erfurt

Der Gottesdienst wird gemeinsam mit der Adventgemeinde Weimar gestaltet. Die Predigt hält Pastor Norbert Gelke. Zum Anlass nimmt er die Worte Jesu: "Wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein." Er verbindet damit die Fragen: "Wie kann Dienst Freude machen? Wie geben wir, ohne etwas zu entbehren?" Hoch aktuell sind sie in diesen Tagen, in denen eine Welle der Hilfsbereitschaft durchs Land geht, um die Menschen aus der Ukraine, die vor dem Krieg in ihrer Heimat fliehen mussten, zu unterstützen.

Adventshaus Erfurt 61 min
Bildrechte: Adventsgemeinde Erfurt
61 min

Der Gottesdienst wird gemeinsam mit der Adventgemeinde Weimar gestaltet. Die Predigt hält Pastor Norbert Gelke.

MDR KULTUR - Das Radio So 03.04.2022 10:00Uhr 60:53 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Der Gottesdienst kommt aus dem Gemeindezentrum auf dem Erfurter Ringelberg. Seit 2003 gibt es das Haus, in dem sich eine Gemeinde der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten versammelt. Die Gottesdienste finden am Samstag statt, nach dem Vorbild Jesu, der den Sabbat als Ruhetag gefeiert hat. Neben Gotteslob und Predigt gibt es beispielsweise auch Gespräche über Bibeltexte. Einmal im Monat findet die Lebensschule im Adventhaus Erfurt statt, in der es um religiöse Fragen wie auch um soziale Themen oder Fragen der seelischen Gesundheit geht. Mit anderen Kirchgemeinden Erfurts wird innerhalb der Evangelischen Allianz zusammengearbeitet.

10.04.2022 | Evangelischer Gottesdienst aus der Lukaskirche Dresden mit der Studierendengemeinde (ESG)

Mit Palmzweigen und Jubelrufen wurde Jesus in Jerusalem empfangen, gleich einem König. Hoffnung und Erwartung lagen in der Luft. Der Gottesdienst zu Palmsonntag nimmt diesen Jubel auf – die Freude an Gott, den Mut und die Kraft, die durch den Glauben wachsen. Und doch steht Palmsonntag nicht für sich. Er leitet die Karwoche ein, die mit der Passion Jesu endet. Wie passt das zusammen – erst Hoffnung und Jubel, dann Enttäuschung und Traurigkeit? 

Die Predigt rund um diese Fragen hält die Dresdner Studierendenpfarrerin Karin Großmann. Kantorin Katharina Pfeiffer von der Lukaskirche gestaltet den Gottesdienst  musikalisch mit der Gemeinde sowie Solistinnen und Solisten, vertraute Stücken bekommen dabei einen neuen, jazzigen Ton.

Der Gottesdienst wird in der Dresdner Lukaskirche gefeiert. Sie liegt ganz in der Nähe der Technischen Universität Dresden und der Hochschule für Technik und Wirtschaft. Hier hat die Evangelische Studierendengemeinde Dresden (ESG) in den vergangenen Semestern ihre Gottesdienste gefeiert. Auch in diesem Gottesdienst kommen Studierende aus der ESG Dresden zu Wort.

15.04.2022 | Evangelischer Gottesdienst aus der St. Aegidienkirche Oschatz

Die zwei Türme der Stadtkirche St. Aegidien sind weithin sichtbar im Oschatzer Land. "Wo zwei oder drei in meinem Namen zusammenkommen, da bin ich mitten unter ihnen". Inspiriert von diesen Worten aus der Verheißung Jesu beginnt der Gottesdienst zum Karfreitag aus St. Aegidien im Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz.

St. Ägidienkirche Oschatz 60 min
Bildrechte: Kirchgemeinde St. Ägidienkirche Oschatz

17.04.2022 | Evangelischer Gottesdienst aus der Georgenkirche Eisenach

Eisenach - Georgenkirche
Stadt- und Pfarrkirche St. Georgen in Eisenach: historisch gewachsene Farben- und Formenvielfalt Bildrechte: Weimar GmbH

Im Gottesdienst erklingt Bachs Oster-Oratorium. In der Georgenkirche wurde Johann Sebastian Bach getauft, Luther predigte hier und die später heilig gesprochene ungarische Königstochter Elisabeth wurde hier mit Ludwig IV. getraut. Begründet wurde sie bereits vom Landgrafen Ludwig dem Frommen, 1196 ist sie erstmals urkundlich erwähnt.

Noch heute ist die Grundform einer gotischen Hallenkirche sichtbar. Seit ihrer Erbauung erfolgten mehrere Umbauten, sodass verschiedene Epochen erkennbar sind. Die reich verzierte Kanzel entstand 1676, der barocke Orgelprospekt 1719. Der neobarocke Turm wurde abschließend von 1899 bis 1902 der bis dahin turmlosen Kirche hinzugefügt. Restauriert wurde sie 1978.

Georgenkirche Eisenach
Bach und Luther sangen in der Georgenkirche in Eisenach in der Kurrende. Bildrechte: Kirchgemeinde Georgenkirche Eisenach

Nach der Verhängung der Reichsacht in Worms predigte Martin Luther, bereits auf der Flucht vor seinen Verfolgern, in der Georgenkirche, wodurch sie zu den ältesten protestantischen Gotteshäusern überhaupt zählt. Als Lateinschüler hatte er hier in der Kurrende gesungen, so wie später Johann Sebastian Bach. Neben der Reformationsgeschichte ist St. Georgen ein zentraler Ort für die Kirchenmusik. Einer der Kantoren war Georg Friedrich Telemann, der den Weg für die neue evangelische Kirchenkantate bereitete. Bis heute ist die starke kirchenmusikalische Tradition ungebrochen. Die Kurrende gibt es noch, der Bach-Chor und das eigens für Kantatengottesdienste gegründete Ambrosius-Kammerorchester musizieren.

Vor dem Gottesdienst zur Wiedereröffnung der Georgenkirche in Eisenach. 60 min
Bildrechte: MDR/Ruth Breer
60 min

Im Gottesdienst erklingt Bachs Oster-Oratorium. Die Predigt in der geschichtsträchtigen Kirche, in der Bach getauft wurde, hält Prof. Dr. Michael Trowitzsch.

MDR KULTUR - Das Radio So 17.04.2022 10:00Uhr 59:50 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

18.04.2022 | Katholischer Gottesdienst aus der Mariä-Himmelfahrts-Kirche in Schirgiswalde-Kirschau

Mariä-Himmelfahrts-Kirche in Schirgiswalde
Die Mariä-Himmelfahrts-Kirche in Schirgiswalde Bildrechte: Kirchgemeinde Mariä-Himmelfahrts-Kirche Schirgiswalde

Am Ostermontag sind die Mitglieder der Gemeinde wie die Emmaus-Jünger "Unterwegs mit dem auferstandenen Herrn". Pfarrer Martin Prause steht der Heilige Messe vor und wird predigen. Die kirchmusikalische Leitung hat Bernadette Schmidt, es singt der Projektchor der Gemeinde.

Schirgiswalde ist eine "katholische Insel" im ansonsten protestantischen Umland. Nach dem Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) verblieb der Ort noch für etwa 200 Jahre unter böhmischer Herrschaft. Daran erinnert die Mariä-Himmelfahrts-Kirche, die den Ort bis heute prägt.

Um 1750 im böhmischen Landbarock auf einer Anhöre erbaut, liegt sie malerisch inmitten des Oberlausitzer Berglands. Etwa 100 Jahre später wurden die beiden neogotischen Türme ergänzt. Drei Bronzeglocken im Südturm rufen zu Gebet und Gottesdienst und ein manuell bedienbares Glockenspiel erklingt in der warmen Jahreszeit. Das Kircheninnere ist geprägt durch den barocken Hochaltar mit Bildern der heiligsten Dreifaltigkeit und der Aufnahme Mariens in den Himmel, dem Tabernakel und sechs Heiligenskulpturen. Die Orgel ist 1975 von der Orgelbaufirma Eule aus Bautzen eingebaut worden, sie verfügt über 31 Register und 2066 Pfeifen.

Mariä-Himmelfahrts-Kirche in Schirgiswalde 60 min
Bildrechte: Kirchgemeinde Mariä-Himmelfahrts-Kirche Schirgiswalde
60 min

Am Ostermontag sind die Mitglieder der Gemeinde wie die Emmaus-Jünger "Unterwegs mit dem auferstandenen Herrn". Pfarrer Martin Prause steht der Heilige Messe vor.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 18.04.2022 10:00Uhr 59:51 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

24.04.2022 | Evangelischer Gottesdienst aus der St. Stephanikirche in Röblingen

Im einstigen Bergbaurevier Mansfelder Land in Sachsen-Anhalt wandelt sich die Landschaft: Berge werden abgetragen, Mondlandschaften wieder begrünt, Brachen umgewidmet, Seen entstehen, Wein wird angebaut ... Die Zeiten überdauert hat die St. Stephanie-Kirche in Röblingen am See. Die kleine Dorfkirche ist Gastgeberin für die Radiogemeinde. Die Predigt hält Pfarrerin Josephine Teske: Alles kann neu werden, alles kann sich ändern, so sagt es der Sonntag Quasimodogeniti, durch Christus können wir alle werden "wie die neugeborenen Kindlein". Dieser Sonntag ist Impuls der Evangelischen Frauen in Deutschland, den Spuren des Wandels nachzugehen. Häufig sind es ja Frauen, die diesen Wandel gestalten müssen. Der Prophet Jesaja setzt ihnen dazu die passenden Bilder in Kopf und Herz, wenn er beschreibt, wie Wüsten zu bewässerten Gärten werden, wenn sich Menschen mit Gott auf den Weg machen.

Zu Besuch in der Gemeinde St. Stephani Röblingen am See 55 min
Bildrechte: Evangelische Gemeinde Röblingen

Familien-Gottesdienst

Beim etwas kürzeren Familien-Gottesdienst in der Gemeinde St. Stephani in Röblingen gibt es kindgerechte Lieder und Geschichten aus der Bibel für Groß und Klein. Nach dem Gottesdienst ist dann Zeit für Gespräche bei Kaffee und Tee, Plätzchen und Kuchen. Immer am zweiten Sonntag des Monats um 9 Uhr und am vierten Sonntag des Monats um 10.30 Uhr wird in der Kirche "St. Stephanie" (Sommer) oder im Gemeinderaum (Winter), Gottesdienst gefeiert.  

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 03. April 2022 | 10:00 Uhr

Mehr aus Religion & Gesellschaft im MDR

Religion

Auf eine rissige Häuserwand wurde ein Kirchedach mit einem Kreuz gezeichnet.
Bildrechte: Colourbox