Programmvorschau, Gemeindeporträts & Audios Radio-Gottesdienste im September 2022 bei MDR KULTUR

Jeden Sonntag strahlt MDR KULTUR ab 10 Uhr einen Gottesdienst zum Mit- und Nachhören aus. Für alle Gottesdienst-Übertragungen finden Sie hier eine Vorschau mit kurzen Gemeinde-Porträts sowie die Audios zum Nachhören. Die Radio-Gottesdienste im September 2022 kommen aus der St. Joseph-Kirche in Chemnitz, aus der Christuskirche in Aue, der Niklaskirche in Ehrenfriedersdorf und der Heilig-Kreuz-Kirche in Görlitz.

St. Niklaskirche Ehrenfriedersdorf
Aus der St. Niklaskirche in Ehrenfriedersdorf kommt der evangelische Gottesdienst am 18. September zum Abschluss des Musikfests Erzgebirge. Bildrechte: Holger Treutmann

04.09.2022 | | Katholischer Gottesdienst aus der St. Joseph-Kirche | Chemnitz

"Wer alles gibt, hat die Hände frei": Dieser Buchtitel von Andreas Knapp trifft den Geist, aus dem heraus viele karitative Aktivitäten auf dem Chemnitzer Sonnenberg geschehen. Hier steht die katholische St. Joseph-Kirche mit ihrem Gemeindehaus. Am 4. September feiert die Gemeinde ihr Gemeindefest. Am 5. September ist der 25. Todestag von Mutter Teresa, die sich die Chemnitzer Katholikinnen und Katholiken bei der Neugründung ihrer Pfarrei im Jahr 2018 zur Patronin gewählt haben.

Propst Benno Schäffel leitet den Gottesdienst. Es kommen Menschen zu Wort, die auf dem Sonnenberg im Dienst am Menschen leben und arbeiten. Musikalisch wird der Gottesdienst von Sängerinnen und Sängern der katholischen Stadtkantorei Chemnitz und des Projektchors Juvenum Antiquum gestaltet. Die Leitung liegt bei Kantor Matthias Böhm, der auch die im Vorjahr sanierte Schmeisser-Orgel spielt.

St. Joseph-Kirche, Chemnitz 60 min
Bildrechte: Pfarrei Heilige Mutter Teresa
60 min

Das Patronatsfest der Hl. Mutter Teresa aufgreifend feiert die Gemeinde ihren Gottesdienst, den Propst Benno Schäffel leitet. Es kommen Menschen zu Wort, die auf dem Sonnenberg im Dienst am Menschen leben und arbeiten.

MDR KULTUR - Das Radio So 04.09.2022 10:00Uhr 60:03 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Seit 1983 gibt es eine Niederlassung der Mutter Teresa-Schwestern in der Nähe der St. Joseph-Kirche. Zehn Jahre später kamen auch die Salesianer Don Boscos nach Chemnitz und betreiben wenige Meter entfernt das Don-Bosco-Haus für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Im selben Komplex liegt die Geschäftsstelle des Caritasverbandes mit zahlreichen Beratungs- und Hilfsangeboten. An die 30 karitative Einrichtungen verschiedener katholischer Träger sind rund um die St. Joseph-Kirche angesiedelt, eine Dichte, die in der ostdeutschen Diaspora ihresgleichen sucht.

Die St. Joseph-Kirche wurde 1909 geweiht, in einer Zeit, in der Chemnitz durch die Industrialisierung sprunghaft wuchs und durch seine Errungenschaften im Maschinenbau bald seinen Ruf als "sächsisches Manchester" erhielt. St. Joseph ist die größte katholische Kirche in Chemnitz. Ihr weiter neoromanischer Innenraum hat gut 400 Sitzplätze. Das Patronat des Hl. Josephs trägt dem Charakter des damaligen Arbeiterviertels Rechnung. Eine Rarität ist der Hochaltar mit Szenen aus dem Leben des Hl. Joseph.

11.09.2022 | Evangelisch-methodistischer Gottesdienst aus der Christuskirche | Aue

Seit fast 140 Jahren gibt es Methodistinnen und Methodisten in Aue. Zunächst wurde in Stubenversammlungen Gottesdienst gefeiert. Weil aber die Räumlichkeiten nicht mehr ausreichten, brauchte man einen Saal mit 500 Sitzplätzen. So wurde 1903 die Christuskirche in Aue gebaut.

Das Motto des Gottesdienstes lautet: "Der Nächste bitte – Wer ist mein Nächster und wem bin ich der Nächste?" Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter, der den unter die Räuber gekommenen Hilfsbedürftigen nicht übersieht, steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Pastor Sven Tiesler fragt in seiner Predigt danach, wen wir in unserer Umgebung übersehen. Musikalisch gerahmt wird der Gottesdienst vom Akkordeonensemble "Harmonikaspatzen" und dem gemischten Chor der Gemeinden Aue und Neudörfel.

Evangelisch-methodistische Christuskirche in Aue 60 min
Bildrechte: Sven Tiesler

Der Kirchsaal ist bewusst schlicht gehalten. Im Mittelpunkt steht das Kreuz über dem Abendmahltisch und der Kanzel. Es wird von zwei Buntglasfenstern flankiert. Sie zeigen die Fußwaschung Jesu und das Abendmahl. Als Jünger wurden Mitglieder der Auer Gemeinde um 1950 gemalt. So steht im Zentrum die frohmachende Botschaft vom gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus. Diesen Jesus Christus den Menschen bekannt machen, ist der Auer Gemeinde wichtig. Mit Open Air-Gottesdiensten, missionarischen Aktionen und in der Stadt verwurzelten Vereinen wollen sie "tätige Liebe" leben.

18.09.2022 | Evangelischer Gottesdienst aus der St. Niklaskirche | Ehrenfriedersdorf

Die altehrwürdige Bergstadt Ehrenfriedersdorf liegt idyllisch im Erzgebirge und besitzt ein kostbares Juwel: die spätgotische Stadtkirche St. Niklas. Ihre Geschichte reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Aus ihren Mauern kommt der Gottesdienst zum Abschluss des Musikfests Erzgebirge. "Sachsens Glanz" lautet der Titel in diesem Jahr. Glanzvolle Musik und frohe Botschaft des biblischen Wortes bilden den Schwerpunkt im Gottesdienst mit Pfarrer Falk Klemm, der Mozartpreisträgerin Jana Büchner (Sopran), Rupprecht Drees (Barocktrompete), der Kantorei, sowie dem Ensemble "Charpentier". Unter Leitung von KMD Enrico Langer erklingt Musik von Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach mit der Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen".

St. Niklaskirche Ehrenfriedersdorf 60 min
Bildrechte: Holger Treutmann

Der Reichtum durch Silber- und Zinnbergbau führte 1507 zum Erwerb eines kostbaren Altarretabels aus der Werkstatt Hans von Kölns. Die Orgel von Richard Kreutzbach wurde 1889 erbaut.

In St. Niklas wird seit je her eine große Vielfalt an Kirchenmusik dargeboten. Seit der Reformationszeit ist die Kirche evangelisch und geistliches Zentrum im Naherholungsgebiet an den Greifensteinen.

25.09.2022 | Katholischer Gottesdienst aus der Heilig-Kreuz-Kirche | Görlitz

Die Pfarrei St. Wenzel gehört zum Bistum Görlitz. Die Situation der Seelsorge ist durch die Diasporasituation (ca. 3 Prozent Katholiken) und die Grenzlage der Europastadt Görlitz/Zgorzelec gekennzeichnet.

Im September 2022 begeht die Pfarrei Hl. Wenzel Görlitz ihr 10-jähriges Bestehen nach der Zusammenlegung von sechs Pfarreien im Jahr 2012. Das ist der Anlass für eine Festmesse in der Pfarrkirche "Heilig Kreuz". Zelebrant und Prediger ist Pfarrer Roland Elsner, assistiert von Diakon Klaus Pfister, der die Messe auch musikalisch mitgestaltet. Es spielen eine Band mit vier Musikerinnen und Musikern sowie Diözesankirchenmusikdirektor Thomas Seyda an der Orgel.

Pfarrkirche Heilig Kreuz in Görlitz 60 min
Bildrechte: Raphael Schmidt

Die 1853 geweihte Kirche Heilig Kreuz entstand nach den Plänen des Architekten August Soller, der wiederum von Karl Friedrich Schinkel beeinflusst war. Der dreischiffige Hallenbau ist sowohl außen als auch im Innenraum dem Rundbogenstil der Romanik verpflichtet. Der Innenraum wurde 1992 bis 1995 und 2018 umfassend restauriert.

Schlicht gehalten ziehen besonders die ursprünglichen Rundbogenfenster mit farbiger Bleiverglasung die Aufmerksamkeit auf sich, ebenso wie die Gestaltung der Altarrückwand aus dem Jahr 2018 durch Helge Warme. Der Künstler schmückte die Wand mit einer Zeichensetzung, die als binärer Code bekannt ist und eine zentrale Botschaft Jesu enthält: "Frau, siehe, dein Sohn!" und "Siehe, deine Mutter!" (Joh 19,26-27).

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 07. August 2022 | 10:00 Uhr