Kolumne "Die Neue Norm" Raul Krauthausen: "Mehr Empowerment für behinderte Künstlerinnen und Künstler"

Behinderten Menschen wird allgemein weniger zugetraut als Menschen ohne Behinderung. Das gilt erst recht für die Kunst, meint Raul Krauthausen in seiner Kolumne. Daran müsse sich etwas ändern. Doch dazu brauche es auch das Empowerment behinderter Künstlerinnen und Künstler.

Raul Krauthausen
Inklusionsaktivist Raul Krauthausen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mein Thema heute ist: Kultur und Behinderung. Was wir Aktivist:innen für Inklusion und Barrierefreiheit manchmal vergessen ist; dass kein Gesetz und keine Verpflichtung eine Gesellschaft wirklich dazu bringt, die Vielfalt wertzuschätzen. Das Einzige, was das hinkriegt, ist Kultur. Zum Beispiel; Kunst von behinderten Menschen.

Es gibt Kunst von schwarzen Menschen, von queeren Menschen, die von Menschen, die weder schwarz noch queer sind, gemocht und gewertschätzt wird. Aber welche Kunst kennen wir eigentlich von behinderten Künstler:innen? Und wo ist sie anzutreffen? Oft leider nur an Orten, die extra für behinderte Menschen gemacht wurden. Aber die wirkliche Wertschätzung von Kunst und Kultur kann man eigentlich auch daran ablesen, wo sie ausgestellt wird. Zum Beispiel im MoMA oder in der Neuen Nationalgalerie. Tauchen hier Künstler:innen mit Behinderung auf? Und wenn nein, warum nicht?

Raul Aguayo-Krauthausen wird 1980 in Lima, Peru geboren. In Berlin studiert er an der Universität der Künste Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation sowie Design Thinking in Potsdam. Schon in jungen Jahren verknüpft er seine Kommunikations- und Medienkompetenz mit Projekten für Barrierefreiheit und Teilhabe.

Er arbeitet für den Berliner Radiosender Fritz, für eine Web-TV-Firma und ist ausgebildeter Telefonseelsorger. 2004 gründet Krauthausen gemeinsam mit seinem Cousin den gemeinnützigen Verein "Sozialhelden" - ein Netzwerk ehrenamtlich engagierter Menschen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Durch die Sozialhelden wurde beispielsweise das Internetportal "Leidmedien" ins Leben gerufen, das Journalistinnen und Journalisten für die Berichterstattung über Behinderung sensibilisiert.

2013 wird Raul Krauthausen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Ein Jahr später veröffentlicht er seine Biographie "Dachdecker wollte ich eh nicht werden – Das Leben aus der Rollstuhlperspektive". 2018 erhält er für seine vielfältigen Digitalprojekte den Grimme Online Award Spezial. Krauthausen hat Osteogenesis imperfecta (umgangssprachlich "Glasknochen"), ist kleinwüchsig, auf einen Rollstuhl angewiesen und lebt in Berlin.

Behinderten Menschen wird allgemein weniger zugetraut als Menschen ohne Behinderung. Und das gilt erst recht für die Kunst. Da wird ihnen dann gesagt: 'Naja mach doch lieber eine Ausbildung als Bürokauffrau, als dass du malen lernst.' Dabei stecken so viele faszinierende Talente in behinderten Menschen, genauso wie in Menschen ohne Behinderung.

Hornist mit Behinderung
Felix Klieser ist in jeder Hinsicht ein außergewöhnlicher Künstler: Der Hornist spielt ohne Arme und gewann 2014 den Echo-Klassik-Preis in der Kategorie "Nachwuchskünstler des Jahres". Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So vielfältig wie die Menschen im Leben sind, so vielfältig muss auch die Kunst auf Bühnen sein und in Museen und Ausstellungen. Es reicht nicht, eine Ausstellung zum Thema Vielfalt zu machen, wo dann möglichst vielfältige Künstler:innen ausgestellt werden. Sondern wir müssen wirklich in den Mainstream gelangen.

Und dafür braucht es eine ganz wichtige Sache: Empowerment behinderter Künstlerinnen und Künstler.

Raul Krauthausen

Und dafür braucht es eine ganz wichtige Sache: Empowerment behinderter Künstlerinnen und Künstler. Sie brauchen aber auch die Ausbildung, um künstlerisch aktiv zu sein. Sie brauchen die Ateliers und Räume, wo sie die Künste lernen können und auch verfeinern können. Und sie brauchen ehrliche Kritik.

"Die Neue Norm": Raul Krauthausens Kolumnen & Interview

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Selbstbestimmt - Das Magazin | 10. Juli 2022 | 08:00 Uhr