Selbstbestimmt Dokumentation über Kristina Vogel: "Aufstehen im Sitzen"

Kristina Vogel zählt zu den weltweit erfolgreichsten Bahnradsportlerinnen, Stephanie Müller-Spirra arbeitet als Sportmoderatorin und Kommentatorin. Was beide Frauen verbindet, ist die Liebe zum Sport, eine Freundschaft und nun ein gemeinsamer Dokumentarfilm.

Selbstbestimmt: Kristina Vogel, Dok-Film: Aufstehen im Sitzen
Kristina Vogel und Stephanie Müller-Spirra auf der Buga in Erfurt Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Athletin und die Sportjournalistin treffen sich anfangs oft beruflich bei sportlichen Veranstaltungen, unter anderem den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. 2016 lernen sie sich bei einem gemeinsamen Dreh für den MDR dann näher kennen.

Wir waren abends Pizza essen – nach dem Dreh - und der Abend ging noch ein bisschen länger. Wir haben lange gequatscht, wir kommen ja aus einer Stadt. Dann hat es sich ergeben, dass eine Verbindung geblieben ist, auch bei Schicksalsschlägen.

Stephanie Müller-Spirra

Für Kristina Vogel passiert dieser Schicksalsschlag am 26. Juni 2018. Bei einem Trainingsunfall stürzt sie schwer. Die Folgen des Unfalls verändern das Leben von Kristina von einem Moment auf den anderen. Nach dem Koma sieht sie sich mit der Diagnose Querschnittlähmung konfrontiert.

Ich hatte zwei Möglichkeiten: entweder ich sage der Öffentlichkeit, ich habe keine Lust mehr oder ich geh da raus und zeige der Welt, dass ich immer noch ich bin.

Kristina Vogel

Filmische Begleitung

Selbstbestimmt: Kristina Vogel, Dok-Film: Aufstehen im Sitzen
Beginn der Reha-Maßnahmen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kristina entschließt sich zu einem ersten Fernsehinterview nach dem Unfall. Allerdings nur mit Stephanie. So entsteht die gemeinsame Idee, ihren Weg in das neue Leben mit Rollstuhl filmisch zu begleiten. Die Kamera ist gleich zu Beginn der Reha mit dabei - auch in sehr schwierigen Momenten.

Ein Jahr lang sind die Autoren Stephanie Müller-Spirra und Florian Weichert an der Seite der Thüringerin auf ihrem Weg zurück in den Alltag - insbesondere beim Erfüllen einer ganz persönlichen "Bucket List". Auf der stehen Dinge, die man noch nie zuvor gemacht hat.

In diesem Jahr hat Stephanie mit ihr viele erste Male im Rollstuhl erlebt: Die erste Autofahrt, das erste Konzert. Auch bei Kristinas erstem Urlaub am Meer - gemeinsam mit ihrem Freund Michael - ist Stephanie mit der Kamera dabei.

Der daraus entstandene Dokumentarfilm “Aufstehen im Sitzen” zeigt sehr authentisch auch Momente der Verzweiflung und Hilflosigkeit. Es ist ein ruhiger, bedächtiger, zutiefst bewegender Film über das Niemals-Aufgeben, über kleine und große Hoffnungsschimmer und neue Ziele.

Selbstbestimmt: Kristina Vogel, Dok-Film: Aufstehen im Sitzen
Der Film spart auch schwierige Momente nicht aus Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ich wollte mich in meiner Gesamtheit zeigen und da gehört dazu, dass ich natürlich Sternstunden habe, wo ich mich freue, Halfpipe fahre oder Fallschirm springe und alles toll ist. Aber, dass ich auch wie jeder andere Momente habe, wo es einfach gerade mal blöd ist.

Kristina Vogel

Barrieren gehören heute zu Kristinas Alltag. Ob es fehlende Behindertentoiletten sind oder unüberwindbare Stufen. Das mitzuerleben, hat auch Stephanies Blick verändert. Doch nicht nur sie hat durch den Film etwas gelernt. Auch Kristina kann heute durch die Doku ihr intensives Jahr anders reflektieren.

Letztendlich bin ich total dankbar für diesen Film, weil es mich unheimlich stolz macht, zu sehen, welche Reise ich gemeistert habe und vor allem auch, was man meistern kann - wenn man daran glaubt und auch daran arbeitet.

Kristina Vogel

Steckbrief Kristina Vogel

Kristina Vogel wird 1990 im heutigen Kirgistan geboren. Aufgewachsen in Erfurt entdeckt sie mit zehn Jahren ihre Leidenschaft für den Radsport. In ihrer sportlichen Karriere bricht Kristina Vogel etliche Rekorde - wird zweifache Olympiasiegerin und erlangt elf Weltmeistertitel. 2018 stürzt Vogel beim Training im Cottbuser Radstadion nach der Kollision mit einem niederländischen Fahrer. Sie zieht sich einen Trümmerbruch des Brustbeins sowie eine schwere Wirbelsäulenverletzung zu und ist seither querschnittgelähmt. Heute arbeitet Kristina Vogel unter anderem wieder in ihrem Beruf als Bundespolizistin und sitzt im Erfurter Stadtrat. Durch ihre positive Energie und ihren Kampfgeist gilt sie für viele Menschen - ob mit oder ohne Behinderung - als Vorbild und Inspirationsquelle. Im Frühjahr 2021 veröffentlicht Kristina Vogel ihre Biographie "Immer noch ich. Nur anders".

Steckbrief Stephanie Müller-Spirra

Stephanie Müller-Spirra ist eine echte Erfurterin - bis heute. Neben ihrem Studium in Mainz, Erfurt und Weimar hat sie für den Hörfunk als Sportreporterin gearbeitet. 2007 machte sie ihr Diplom für Medien- und Kulturwissenschaften an der Bauhaus Universität Weimar. Beim KI.KA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF, arbeitet sie schon seit 2003 als Redakteurin und Moderatorin.

Stephanie Müller-Spirra moderierte das Nachmittagsmagazin "Hier ab vier", für das sie weiterhin als Reporterin unterwegs ist. Beim MDR THÜRINGEN JOURNAL präsentiert sie den Sport, bei dem sie selbst auch richtig mitfiebern kann, zum Beispiel beim Biathlon oder Fußball.

Ihr Sport ist das Tanzen – seit mehr als 20 Jahren. Wohl deswegen braucht sie auch sonst viel Musik, nebenbei, wenn sie liest oder Erzählungen schreibt. Denn Ruhe ist einfach nicht ihr Ding.

Kristina Vogel am Strand
Szene aus dem Film "Aufstehen im Sitzen" Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Arbeit spielt inzwischen in Kristinas Leben wieder eine wichtige Rolle: sie trainiert an der Polizeisportschule andere Athleten, ist Motivationsrednerin und in Erfurt Behindertenbeauftragte im Stadtrat. Bei den Olympischen Spielen in Tokio ist sie auch diesmal vor Ort, quasi als Kollegin von Stephanie Müller-Spirra. Als Bahnradsportexpertin kommentiert sie für das ZDF die Wettkämpfe und freut sich darüber, die Spiele aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Mehr über Kristina Vogel

Christina Vogel 20 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Riverboat Fr 09.04.2021 22:00Uhr 19:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Selbstbestimmt | 08. August 2021 | 08:00 Uhr