Mut vor Mitternacht20.03.2020 Pater Bernhard Venzke

Pater Bernhard Venzke
Bildrechte: MDR/Daniela Höhn

Geboren 1959 in Osterwieck/Harz, studierte Bernhard Venzke 1978-1982 in Erfurt Theologie. 1988 wurde er in der St.-Albertkirche in Leipzig zum Priester geweiht. Danach war er bis 1991 Kaplan in Sankt Martin, Leipzig. Von 1991 bis 1993 war er als Studentenpfarrer von Sankt Thomas Morus in Berlin tätig, anschließend bis 1999 im Pfarrteam von Sankt Paulus, ebenfalls in Berlin.

2000 wurde er Subprior und Seelsorger im Kloster Walberberg bei Köln. Seit 2002 leitete er als Direktor die dortige Tagungsstätte. Ab 2005 war er Kreuzfahrtseelsorger in Hamburg, bevor er im September 2007 als Pfarrer ans Leipziger Sankt-Albert-Kloster zurückkehrte. Im November 2012 übernahm Bernhard Venzke das Amt des Senderbeauftragten der katholischen Kirche beim Mitteldeutschen Rundfunk, das er bis 2020 ausführte. Heute ist der Dominikaner-Pater Seelsorger und Pfarrer in der katholischen Kirchgemeinde St. Albert in Leipzig-Wahren.

Zuletzt aktualisiert: 23. März 2020, 14:51 Uhr