Mut vor Mitternacht | 21.03.2020 Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag

Zehn Jahren stellte sie die SonntagsFragen im Magazin von Selbstbestimmt. Heute lässt sie ihre Talk-Gäste die Welt "mit anderen Augen" sehen. Außerdem arbeitet Jennifer Sonntag als Autorin. In ihren Büchern versucht sie als "Zwischenweltlerin", die Barrieren zwischen Blinden und Sehenden zu überwinden. In "Verführung zu einem Blind Date" vermittelt sie, wie es ist blind zu sein. Im Neuen Theater in Halle realisierte sie dazu auch "Dunkellesungen".

In "Der Geschmack von Lippenrot" gibt sie Blinden Tipps zu Stilfragen. Darin geht es nicht nur ums Outfit, sondern um Selbstwahrnehmung und die Entwicklung eines inneren Bildes von sich selbst, da das äußere Blinden abhanden gekommen ist.

Jennifer Sonntag im Interview
Jennifer Sonntag Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Hallenserin, Jahrgang 1979,  studierte Sozialpädagogik in Merseburg. Mit etwa 18 Jahren erfuhr sie, dass sie aufgrund einer Erbkrankheit ihr Augenlicht verlieren würde. Ihr Ziel, als Streetworkerin in der Drogenhilfe zu arbeiten, gab sie auf und orientierte sich auf Reha-Pädagogik um. 16 Jahre arbeitete sie im Berufsförderungswerk für sehbehinderte und blinde Menschen (BFW) in Halle. Heute setzt sie sich als Inklusionsbotschafterin der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. für die Belange von sehbehinderten und blinden Menschen ein.

Außerdem schreibt Jennifer Sonntag für kobinet.

Zuletzt aktualisiert: 23. März 2020, 14:51 Uhr