Nah dran | 10.06.2021 | Jetzt in der Mediathek Basketball in Wolmirstedt: Von großen und geplatzten Träumen

Wolmirstedt ist eine Kleinstadt in Sachsen-Anhalt. Doch der Basketball, der dort gespielt wird, ist groß. Profispieler aus aller Welt kommen nach Wolmirstedt, um sich den Traum vom großen Spiel zu erfüllen. Ende Juni wird es für die SBB Baskets um den Aufstieg gehen, ganz vorne darum kämpfen wird Jordan Talbert.

Jordan Talbert, US-Profi der SBB Baskets Wolmirstedt
Jordan Talbert, US-Profi der SBB Baskets Wolmirstedt Bildrechte: MDR/Hartmut Bösener

Jordan Talbert sitzt auf seiner Couch. Der Fernseher läuft, das Weinglas ist gefüllt, doch der Backofen ist kaputt. Seine Plattenbau-Wohnung wirkt trostlos. In seiner Heimat, den USA, feiern seine Familie und seine Freundin Thanksgiving. In den USA ist das ein großer Feiertag: "Leider bin ich nicht zu Hause. Aber ich kriege Nachrichten von allen – da kommt Heimweh auf."

Spielen, um zu gewinnen

Basketballteam
Aus den USA in die ostdeutsche Provinz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Jordan Talbert ist Profibasketballspieler. Für den Sport ist er aus den USA in die Provinz in Sachsen-Anhalt gezogen. Bei den SBB Baskets jagt er seinem Traum vom Leistungssport nach. Der 30-Jährige hofft, mit dem Verein aufzusteigen: "Wenn wir gegen einen Amerikaner spielen, der 20 Punkte pro Spiel machen muss, weiß ich: Wenn wir ihn stoppen, gewinnen wir das Spiel. Aber wenn du gegen Wolmirstedt spielst und mich stoppst, gewinnst du noch lange nicht das Spiel. Du musst alle stoppen." Das bedeutet für ihn existenziellen Druck. Denn er wurde eingekauft, um zu gewinnen.

Joe Hart aus England. 30 min
Kämpft in Wolmirstedt um seinen großen Traum: Joe Hart aus England. Bildrechte: MDR

Sie leben alle für ihren ganz großen Traum: Profi-Basketball in Wolmirstedt. Und dafür nehmen Spieler, Fans und Unterstützer einiges auf sich. Daniel George und Max Schörm haben sie eine Saison lang begleitet.

Nah dran Do 10.06.2021 22:40Uhr 29:30 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

"Einen kleinen Namen machen"

Der US-Amerikaner Jordan Talbert auf dem Balkon seiner Wohnung in Wolmirstedt.
Einquartiert im Plattenbau Bildrechte: MDR

Vom Basketball wird in der Regionalliga niemand reich. Der Verein der SBB Baskets stellt ihm und seinen Teamkollegen aus dem Ausland eine Wohnung im Plattenbau, ein Auto und eine warme Mahlzeit pro Tag. Dazu kommt die Krankenversicherung. Für ihn und seine Teamkollegen reicht das.

Der Grund, warum wir so gut sind, ist, dass wir so viel investieren. Der Basketball ist alles, was wir haben. Nicht nur das Management investiert viel, sondern auch wir Spieler.

Jordan Talbert Basketballer bei den SBB Baskets

Es erfüllt sich nicht für jeden der große Traum von der Profi-Liga. Linus Wascher, der letzte Spieler aus Wolmirstedt, muss die Mannschaft nach vielen Jahren verlassen. Felix Neumann dagegen kann weiter spielen, obwohl er eine Lungenembolie hinter sich hat. Doch als für den Verein alles auf Sieg steht – sie stehen an der Spitze der Tabelle – kommt die Corona-Pandemie.

Anderthalb Jahre lang hat Jordan Talbert seine Familie in den USA nicht mehr gesehen.
Anderthalb Jahre lang hat Jordan Talbert seine Familie in den USA nicht mehr gesehen. Er blieb wegen des Basketballs und der Corona-Pandemie in Wolmirstedt. Bildrechte: MDR
Nah dran - Wolmirstedt Basketball
Kämpfen um den Aufstieg Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bis auf wenige Trainingseinheiten pro Woche fällt alles aus, auch die entscheidenden Spiele. Für Jordan Talbert beginnt eine einsame Zeit: "Ich brauche die Halle, während ich hier in Deutschland bin. Das ist der einzige Weg, wie mein Kopf klar bleibt." Trotzdem bleibt der Basketballer in Wolmirstedt. Seine Familie in den USA will er nicht besuchen, um seine Mutter, die zur Risikogruppe gehört, zu schützen.

Ich weiß, dass meine Mutter genauso wie ich damit zu kämpfen hat, dass ich so weit weg bin. Aber sie will nicht, dass ich mich schuldig fühle. Hoffentlich kann ich sie eines Tages herbringen, damit sie sieht, dass ich mir hier einen kleinen Namen gemacht und etwas geleistet habe, während ich weg war.

Jordan Talbert Basketballer bei den SBB Baskets

Immerhin stehen wieder Spiele an. Ende Juni geht es in zwei Partien wieder einmal um alles: Um den Aufstieg.

Mehr über die SBB Baskets in Wolmirstedt

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Nah dran | 10. Juni 2021 | 22:40 Uhr