31. Oktober 2021 Reformationstag: Protestantische Kirche als Folge eines Streits

Mit dem Reformationstag am 31. Oktober erinnern evangelische Christen an Martin Luthers Thesenanschlag in Wittenberg. Damit leitete er die Reformation ein, die zur Entstehung der evangelischen Kirche führte. In seinen 95 Thesen prangerte der einstige Augustinermönch den Ablasshandel an. In der Lutherstadt Wittenberg gibt es 2021 Feierlichkeiten und Gottesdienste. MDR KLASSIK überträgt die Konzertreihe "Bachs Messias".

Der Reformator Martin Luther in einer Darstellung von Lukas Cranach dem Älteren.
Bildrechte: imago/United Archives International

Am Reformationstag gedenken evangelische Christen Martin Luthers Thesenanschlag in Wittenberg im Jahr 1517. Der Überlieferung nach hat der Mönch und Theologieprofessor am Tag vor Allerheiligen 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche angeschlagen. Damit führte er einen Disput über die vorherrschende Praxis des Ablasshandels herbei.

Hintergrund ist, dass Luther die Möglichkeit, sich von seinen Sünden freizukaufen, bestritt. Da diese Praxis schon vorher in der Kritik stand, wendeten sich durch die Streitigkeiten um Luthers Thesen viele Gläubige von der katholischen Kirche ab. Daraus ging schließlich die protestantische Kirche hervor.

Moderator im Studio 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auf Anordnung des Kurfürsten

Der Reformationstag ist seit 1667 ein offizieller Gedenktag. Mit seinem Erlass sorgte Kurfürst Georg II. von Sachsen außerdem zur Vereinheitlichung des Datums am 31. Oktober. Vorher unterschieden sich die Termine der einzelnen Landeskirchen.

In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aber auch in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gehört der Reformationstag zu den gesetzlichen Feiertagen. Außerhalb Deutschlands wird er zudem in Slowenien und Chile gefeiert. In der Schweiz begehen die reformierten Kirchen am ersten Sonntag nach dem 31. Oktober den Reformationssonntag.

Kulinarische Besonderheiten

Reformationsbrötchen
Reformationsbrötchen oder -stollen gehören in Mitteldeutschland zum Feiertag. Bildrechte: imago/Steffen Schellhorn

In vielen Regionen gibt es die sogenannten Reformationsbrötchen. Das sind viereckige Hefeteigtaschen mit einem Klecks Marmelade in der Mitte. Die Marmelade symbolisiert die Lutherrose, mit der der Reformator seine Schriften versah. Reformationsbrötchen sind vor allem in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, insbesondere in der Gegend um Leipzig, bekannt. Im Dresdner Umland und im Vogtland ist das Reformationsbrot, eine Art Stollen mit Aprikosenkonfitüre und Fondant, verbreiteter.

Feierlichkeiten, Gottesdienste und Konzerte 2021

Der Reformationstag wird meist mit einem Gottesdienst begangen. In der Lutherstadt Wittenberg gibt es traditionell verschiedenen Veranstaltungen. In diesem Jahr beginnen die Feierlichkeiten mit öffentlichen Stadtführungen am 30. Oktober. Um jeweils 18:00 Uhr gibt es einen Reformationsgottesdienst auf Englisch in der Schlosskirche sowie einen Konzertabend. Am 31. Oktober findet ein Festgottesdienst um 10:00 Uhr in der Schlosskirche statt, an dem unter anderem Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm teilnimmt. Es folgen zwei weitere Gottesdienste um 11:00 Uhr im Stadthaus und in der Stadtkirche.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es in den meisten Gemeinden vor Ort einen Gottesdienst zum Reformationstag.

MDR KLASSIK übertragt am Sonntag, den 31. Oktober, um 19:30 Uhr das zweieinhalbstündige Konzert "Bachs Messias". Das Konzert behandelt das Leben Jesu von Nazareth anhand von Sinfonien, Arien, Rezitativen, Chören und Chorälen aus dem Werk Johann Sebastian Bachs. Im Rahmen seines Gesamtwerks interpretierte Bach immer wieder die Wirkungsgeschichte Jesu, etwa die Ankündigung von Christi Geburt, verschiedene Gleichnisse und Wunder-Erzählungen sowie Leidensgeschichte, Auferstehung und Himmelfahrt.

Der Schauspieler Frank Arnold führt als Evangelist mit Texten nach der Trilogie "Jesus von Nazareth" von Papst em. Benedikt XVI. durch das Programm.

Mehr zum Thema

Die Wartburg bei Eisenach 15 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK