Axel Prahl
Weiß wo's langgeht: Axel Prahl. Bildrechte: IMAGO

Läuft bei Axel Prahl Neuer Kino-Hit, neuer Tatort, neue Platte

Auch 2018 wird wieder ein famoses Jahr für Axel Prahl: Erst kommt er als Rabe Abraxas in die Kinos, dann steht ein Tatort-Jubiläum an und im Herbst gibt's eine neue Platte. Fan-Herz, was willst du mehr?

Axel Prahl
Weiß wo's langgeht: Axel Prahl. Bildrechte: IMAGO

Ab Donnerstag läuft "Die kleine Hexe" in den deutschen Kinos. Mit dabei: Axel Prahl, der dem weisen Raben Abraxas seine Stimme geliehen hat. "Die kleine Hexe" ist die feinsinnige Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuchklassikers von Ottfried Preußler. Seit 1957 hat diese literarische Vorlage weltweit Generationen von Kindern begeistert.

Abraxas ist der beste Freund der kleinen Hexe (Karoline Herfurth) und begleitet diese bei ihren Anstrengungen endlich bei der Walpurgisnacht mitmachen zu können. Axel Prahl verleiht dem Vogel wunderbare Präsenz - so wie all den Figuren und Rollen, in die Prahl schlüpft.

Tatort-Jubiläum: Thiels (und Boernes) 15. Fall

Eine davon, natürlich: Hauptkommissar Frank Thiel. Seit 2002 ermittelt Prahl an der Seite von Jan Josef Liefers in Münster - ein kongeniales Duo. Die beiden sind die Quotenkönige des Sonntagabends. Der nächste Fall mit den beiden - es ist ihr 33. - wurde im Dezember abgedreht. Der Film mit dem Arbeitstitel "Affentheater" ist noch nicht final terminiert, er wird aber auf jeden Fall im Jahr 2018 laufen.

Die Schauspieler Felix Vörtler als Dr. Schönweis (l-r), Axel Prahl als Kommissar Frank Thiel, Julischka Eichel als Henny Neubert, Dirk Martens als Gremlich und Jan Josef Liefers als Karl-Friedrich Boerne stehen am 06.12.2017 im Gehege mit Brillenpinguinen im Allwetterzoo in Münster (Nordrhein-Westfalen)
Dreh mit Brillenpinguinen: Im nächsten Tatort geht's für Thiel, Boerne und das gesamte Team in den Zoo. Bildrechte: dpa

In diesem Fall untersuchen Thiel und Boerne einen Todesfall, der sich in der unmittelbaren Nachbarschaft von Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) ereignete. Die Spuren führen Kommissar Thiel unter anderem in den Münsterschen Zoo. Boerne tummelt sich zudem wieder einmal auf einem Nebenkriegsschauplatz - er versucht sich als Fernsehkoch. Geschrieben haben den Fall die Drehbuchautoren Stefan Cantz und Jan Hinter. Aus ihrer Feder stammten auch die ersten Tatorte mit Thiel und Boerne.

Schauspieler und Synchronsprecher in Film und Fernsehen, das ist längst nicht alles, wofür der in Schleswig-Holstein geborene Prahl steht. Seit einer Weile ist der 57-Jährige nun auch schon als Musiker unterwegs, im Stile eines Singer/Songwriters.

Neues Album in der Pipeline

Axel Prahl
Zurück an die Klampfe: Im Herbst gibt's ein neues Prahl-Album. Bildrechte: IMAGO

2011 und 2012 gingen Prahl und das Inselorchester mit ihrem ersten gemeinsamen Album "Blick aufs Mehr" auf ausgedehnte Tour. Das Publikum strömte zahlreich zu den Konzerten, die meistens an ganz besonderen, intimen Orten stattfanden.

Und es ist neuer "Stoff" in Sicht: Auf Facebook veröffentlichte Prahl erst in der letzten Woche ein Foto von sich und dem Musiker und Komponisten Danny Dziuk, dem Leiter des Inselorchesters, er kommentierte: "Wir arbeiten mit Hochdruck an der neuen Scheibe, die Herbst rauskommt." Die Fans sind gespannt. Zwischendurch war Prahl in zahlreichen musikalischen Kollaborationen zu erleben, etwa mit Regisseur Andreas Dresen und Band oder gemeinsam mit den Obskuritäten-Rockern von Knorkator.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Riverboat | 02. Februar 2018 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Februar 2018, 15:00 Uhr