Neues Buch Harald Glööckler fordert Kirche auf, sich zu öffnen

Als Harald Glööckler das letzte Mal bei uns zu Gast im Riverboat war, überraschte der Designer mit klugen Gedanken zum Thema Kirche - die er natürlich ganz Glööckler-like vorzutragen wusste.

Und seine Einlassungen zur Kirche waren kein Strohfeuer, hat er doch gerade sein neues Buch "Kirche, öffne dich! Hat die Kirche noch Zukunft?" vorgestellt.

Fokus auf Sünden und Schuld hat verunsichert

Was bei seinem letzten Riverboat-Besuch bereits anklang, hat der Designer mittlerweile im evangelischen Magazin "Chrismon" bestätigt: "Kam ich aus der Kirche, habe ich mich immer schlecht gefühlt", sagte der exzentrische Modedesigner dem Magazin nun.

Man habe ihm immer gesagt, dass Jesus für seine Sünden gestorben sei. Aber welche Sünden habe ein fünf- oder sechsjähriges Kind begangen?, fragt Glööckler. "Ich habe nicht gesagt, der soll sich an Kreuz nageln lassen", schilderte der 53-Jährige seine damaligen Gedanken: "Was für eine bekloppte Geschichte ist denn das?!"

Zugang zu Jesus später gefunden

Harald Glööckler
Harald Glööckler kennt den Wert des Vaterunser. Bildrechte: dpa

Später habe er dann festgestellt, dass Jesus ganz anders sei, erklärte Glööckler, der evangelisch erzogen wurde, aus der Kirche aber ausgetreten ist. "Der Kern der Sache ist doch, dass Jesus uns gesagt hat: Egal, was mit dir passiert, du kannst immer neu anfangen, du kannst jeden Moment neu geboren werden." Diese Message werde in der Kirche aber nicht vermittelt: "Dort sprechen sie immer nur von Schuld und Sünden", kritisierte der Designer.

Er wünsche sich eine Kirche, "die uns auffängt, wenn wir stürzen, die uns hält, wenn wir stolpern". Dankbar sei er der Kirche für das Vaterunser, fügte Glööckler im Interview mit "Chrismon" noch hinzu.

Wenn ich merke, dass ich im Kopf schwimme, dann fange ich an, das Vaterunser runterzuleiern, und komme in eine tiefe Ruhe.

Modedesigner Harald Glööckler

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Riverboat | 02. November 2018 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. November 2018, 13:23 Uhr