Gojko Mitic
Gojko Mitic Bildrechte: IMAGO

Natalie Bischof im Riverboat Gojko Mitic erstmals mit Tochter im TV

Er war der DEFA-Chefindianer, wurde "Winnetou des Ostens" genannt. Erst zu seinen 70. Geburtstag gab Gojko Mitic bekannt, dass er Vater ist. Bei Riverboat war der 78-Jährige zum ersten Mal gemeinsam mit seiner Tochter Natalie Bischof im Fernsehen zu sehen.

Gojko Mitic
Gojko Mitic Bildrechte: IMAGO

Für den erfahrenen Schauspieler war es eine Premiere: Zum ersten Mal war Gojko Mitic gemeinsam mit seiner Tochter Natalie Bischof in einer TV-Talkshow. Erst vor wenigen Jahren, zu seinem 70. Geburtstag, gab Gojko Mitic bekannt, dass er Vater ist. "Ja, ich habe eine Tochter“ zitierte ihn damals das Magazin SUPER Illu. Bis zu diesem Tage hatte sich Mitic zu seinem Privatleben eher bedeckt gehalten. Auch über Natalie Bischof war bisher wenig bekannt.

Im Riverboat plauderte der Schauspieler über seine Beweggründe. Er wollte ihr schlichtweg ein Leben ermöglichen, das nicht vorbelastet und medial begleitet ist.

Gojko Mitic 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So hielt der 78-Jährige die Existenz seiner Tochter 18 Jahre lang geheim. Als Kind trat Natalie sogar mit ihrem Vater zusammen bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg auf - nur dass damals keiner wusste, dass sie seine Tochter ist. Heute lebt die 25-Jährige auf Sumatra und arbeitet dort in einem Hotel.

Viel beschäftigter Chef-Indianer

Buchmesse 2018 - Gojko Mitic
Gojko Mitic auf der Buchmesse 2018 Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Gojko Mitic hat nach wie vor einen gut gefüllten Terminkalender. Im Frühjahr war er auf der Leipziger Buchmesse unterwegs, um die Neuausgabe der Indianerromane von Liselotte Welskopf-Henrich vorzustellen. Am Band "Harka" hat er selbst mitgeschrieben.

Die großen Indianerrollen verbinden sich wohl auf ewig mit seinem Namen. Zwei Jahrzehnte lang war Gojko Mitic der Chef-Indianer bei der DEFA. Viele Sommer lang mimte er in Bad Segeberg den Helden aus der Feder von Karl May. Aus dem "Winnetou des Ostens" wurde so ein gesamtdeutscher Winnetou, der zudem den Ehrenhäuptlingstitel "Der mit dem Herzen spricht" trägt.

Gojko Mitic Den sie Winnetou nannten

Er galt als der Winnetou des Ostens - aber wussten Sie, dass Gojko Mitic nie in einem DEFA-Film den Winnetou spielte? Den spielte er später erst in Bad Segeberg. Aber: Im Kino mimte er einen Haufen anderer Indianer.

Tokei-ihto (Gojko Mitic) ist nach der Ermordung seines Vaters der neue Häuptling der Bärenbande.
Tokei-Ihto war einer der ersten Indianer, die Mitic im Film darstellte. 1966 in: "Die Söhne der großen Bärin". Bildrechte: MDR/Progress/Waltraut Pathenheime
Tokei-ihto (Gojko Mitic) ist nach der Ermordung seines Vaters der neue Häuptling der Bärenbande.
Tokei-Ihto war einer der ersten Indianer, die Mitic im Film darstellte. 1966 in: "Die Söhne der großen Bärin". Bildrechte: MDR/Progress/Waltraut Pathenheime
Gojko Mitic als Chingachgook, der letzte Mohikaner, am Bergsee Glimmerspiegel.
1967: Gojko Mitic ist "Chingachgook, die große Schlange". Bildrechte: MDR/PROGRESS Film-Verleih/ Waltraut Pathenheimer
Nachdem Weiße einige Stammesmitglieder getötet haben, hat Häuptling Weitspähender Falke (Gojko Mitic, 2. v. rechts) Gewehre besorgt, um die Toten zu rächen. Die Krieger lernen ihre neuen Waffen kennen.
Ein Bär von einem Indianer, oder so. Gojko Mitic (der zweite von rechts, wer auch sonst) ist Häuptling Weitspähender Falke - in "Spur des Falken", 1968. Bildrechte: MDR/PROGRESS Film-Verleih/ Waltraut Pathenheimer
Dakotahäuptling Weitspähender Falke (Gojko Mitic) schwört Rache als seine Squaw Blauhaar ermordet wird
Der Weitspähende Falke in "Weiße Wölfe", 1969. Bildrechte: MDR/Progress
Gojko Mitic und Armin Mueller-Stahl im DEFA-Indianerfilm "Tödlicher Irrtum" (1970)
In "Tödlicher Irrtum" von 1970 spielte Gojko Mitic (links) an der Seite von Armin Mueller-Stahl (Mitte). Bildrechte: IMAGO
Filmszene aus "Tödlicher Irrtum"
In dem Film verkörperte Mitic den Indianerhäuptling "Shave Head". Bildrechte: IMAGO
Gojko Mitic als Osceola
Seminolen-Häuptling "Osceola" - 1971. Bildrechte: MDR/PROGRESS Film-Verleih/Manfred Damm, Detlef Hertelt
Apachen-Häuptling Ulzana
Gojko Mitic in der Rolle des Apachen-Häuptlings "Ulzana". Das war 1974. Bildrechte: MDR/PROGRESS Film-Verleih/ Eberhard Daßdorf
Gojko Mitic als der Rote Milan.
Gojko Mitic als der Rote Milan in "Der lange Ritt zur Schule". Nun schon 1981. Bildrechte: MDR/PROGRESS
Der Schauspieler Gojko Mitic in seiner Rolle als Apachenhäuptling Winnetou in dem Stück "Winnetou III".
In Bad Segeberg, dem legendären Karl-May-Festspielort, konnte Mitic schließlich auch den Winnetou spielen. Als Nachfolger von Pierre Brice. Bildrechte: dpa
Lilly Luković (Astrid Leberti) und ihr Vater Jovan (Gojko Mitic) haben einiges aufzuarbeiten. Jetzt liegt Jovan in der Sachsenklinik und die beiden können endlich ein paar Themen, die seit Jahren zwischen den beiden stehen, bereden.
Kein Western, aber ebenso beliebt und spannend: Gojko Mitic als Patient Jovan Lukovic in "In aller Freundschaft" (Folge 683, 2015). Am 13. Juli 2018 ist Gojko Mitic zu Gast im Riverboat. Bildrechte: MDR/Wernicke
Alle (11) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Riverboat | 13. Juli 2018 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Juli 2018, 15:45 Uhr