Mariella Ahrens
Mariella Ahrens als "Mirandolina" im gleichnamigen Theaterstück Bildrechte: IMAGO

Ahrens in neuer Theaterrolle Mariella spielt Mirandolina

Schauspielerin Mariella Ahrens spielt nach langer Zeit wieder Theater. In München gibt sie die Hauptrolle in "Mirandolina", die gerissene Wirtin eines venezianischen Gasthauses in der klassischen Komödie von Carlo Goldoni.

Mariella Ahrens
Mariella Ahrens als "Mirandolina" im gleichnamigen Theaterstück Bildrechte: IMAGO

Seit 13. Juni steht Mariella Ahrens in der Komödie im Bayerischen Hof in München auf der Bühne und spielt die Titelrolle in "Mirandolina" von Carlo Goldoni. Dabei erlebt man sie in einer für sie eher ungewohnten, klassischen Komödien-Rolle. Sie spielt die hübsche und gerissene Wirtin Mirandolina in einem venezianischen Gasthaus, zwischen Männern, die um sie buhlen.

Lange Dialoge in alter Sprache und das zwei Stunden am Stück - eine große Herausforderung, wie die Schauspielerin angibt. Als "Mirandolina" ist Mariella Ahrens in diesem Sommer sechs Wochen lang zu sehen.

Für die 49-Jährige fing alles einst am Theater an. Im Alter von 15 Jahren spielte sie ihre erste Theaterrolle. In Leningrad, dem heutigen St. Petersburg, geboren, bei der Oma in Bulgarien und in der DDR aufgewachsen, wurde Mariella Ahrens bald ein gesamtdeutscher Star, spielte in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen.

Mariella Ahrens beim Tribute to Bambi am 5.10.2017 in Berlin
In Sachen Charity aktiv: Mariella Ahrens beim Tribute to Bambi 2017 Bildrechte: IMAGO

Ihr Privatleben erregte häufig die Aufmerksamkeit der Klatschpresse. So heiratete sie 2006 in New York Patrick Graf von Faber-Castell, von dem sie jedoch seit sechs Jahren getrennt lebt. Mariella Ahrens ist Mutter von zwei Töchtern. Sie engagiert sich in dem von ihr gegründeten Verein "Lebensherbst" für hilfsbedürftige, ältere Menschen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Riverboat | 15. Juni 2018 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2018, 11:29 Uhr