Schönste Frau Deutschlands "Miss Germany" auf dem Riverboat: Anja Kallenbach aus Thüringen

Es soll bei der "Miss Germany" nicht mehr nur um Schönheit gehen, sondern auch um Authentizität und Persönlichkeit. Unter diesen neuen Umständen setzte sich die 33-jährige Anja Kallenbach aus Bad Salzungen bei der Wahl durch. So wurde die zweifache Mutter und Ladenbetreiberin aus Thüringen im Endausscheid im Europa-Park im badischen Rust gegen 15 Mitbewerber*innen als Siegerin gekührt.

Anja Kallenbach, Miss Germany 2021, steht kurz nach ihrer Wahl auf der Bühne.
Bildrechte: dpa

In kleinen Schritten zum Erfolg

Die zweifache Mutter hatte nach eigenen Angaben eine schwierige Schulzeit, absolvierte schließlich doch ein Betriebswirtschaftsstudium. Sie war Fillialgeschäftsführerin in einem Einzelhandelsunternehmen und führt jetzt mit ihrem Partner zwei Fahrradgeschäfte. Kallenbach hat aufregende Hobbies wie Mountainbiken, Downhill-Fahren, Snowboarden, modelt nebenberuflich, besucht gerne Konzerte und geht auf Städtetrips. Ein volles Programm für eine Powerfrau.

Neues Konzept bei "Miss Germany"-Wettbewerb

Anja Kallenbach, Miss Germany 2021, steht kurz nach ihrer Wahl auf der Bühne.
Bildrechte: dpa

Wie andere Teilnehmerinnen hatte auch sie das neue Konzept des "Miss Germany"-Wettbewerbs überzeugt. Demnach soll es laut der Miss Germany-Corporation nicht mehr vorrangig um das Aussehen gehen, sondern darum, authentische und inspirierende Frauen zu fördern.

Erfolg sei für sie "nicht zu denken, sondern einfach zu machen - mit viel Humor und Leidenschaft", sagte Kallenbach kurz vor ihrem Sieg.

Die Finalistinnen mussten statt der bekannten Wünsche nach Weltfrieden, Lobeshymnen auf die Konkurrentinnen halten. Die Ausgeschiedenen mussten nicht hinter der Bühne verschwinden, sondern nahmen Platz in einer "Support-her-Lounge" Platz. Knigge-Trainings vor dem Finale, Schaulaufen im Bikini vor einer männlich dominierten Jury und Teilnahme-Verbote für Mütter sollen der Vergangenheit angehören.

Ein Umdenken, das sich in den Siegerinnen zeigt

Im letzten Jahr wurde Leonie von Hase als erste Mutter in der 94-jährigen "Miss Germany"-Geschichte gekührt. Die in der namibischen Hauptstadt Windhuk geborene Schönheit mit Lebensmittelpunkt in Schleswig-Holstein hängte nun am 27. Februar der neuen "Miss Germany" ihre Schärpe um. Einer Frau mit zwei Kindern. Einen ihrer ersten Auftritte als amtierende Titelträgerin führt Anja Kallenbach nun ins Riverboat.

Die weiteren Gäste im Riverboat am 19. März

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Riverboat | 19. März 2021 | 22:00 Uhr