Rezepte von Cynthia Barcomi Gingerbread-Cupcakes und Schokolade-Sauerkraut-Küchlein

Für ihre Fans ist sie eine Back-Legende. Leckerer Käsekuchen, duftende Muffins, Brownies und Co. Mal vegan, mal klassisch, mal glutenfrei. Cynthia Barcomi probiert bei ihren süßen Kreationen alles Mögliche aus und gibt das gerne an andere weiter, u.a. als TV-Backexpertin.

Backexpertin Cynthia Barcomi am 10. Dezember 2021 im RIVERBOAT.
Bildrechte: privat

Acht Bücher von ihr sind mittlerweile auf dem Markt. 1994 machte die US-Amerikanerin nach einer Tanzkarriere ihre Passion fürs Backen zum Beruf und eröffnete in Berlin-Kreuzberg ein Café und eine Kaffee-Rösterei. Inzwischen lebt die Mutter von vier Kindern länger in Deutschland als in ihrem Geburtsland und möchte auch für immer hier bleiben.

Sie hat die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen, im Herzen aber bleibt sie auch Amerikanerin, gerade zu Weihnachten. Dann pflegt Cynthia Barcomi die Christmas-Traditionen ihrer Kindheit, einschließlich einer Gurke am Weihnachtsbaum.

Gingerbread, für 12 Cupcakes oder eine 23x23er Backform

Zutaten für den Teig

Verschiedene Cupcakes
Gingerbread (Lebkuchen) Cupcakes Bildrechte: Colourbox.de

  • 210 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlenen Ingwer
  • ¼ TL gemahlene Nelken
  • Prise Salz
  • 60 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • ½ TL Natron
  • 125 ml Zuckerrübensirup (Grafschafter Goldsaft)
  • 175 ml Wasser
  • ¼ TL Natron

Einfaches weißes Frosting

  • 60g weiche Butter
  • 250g Puderzucker, gesiebt
  • 1 bis 2 EL Sahne oder Milch
  • Zuckerperlen zum Ausdekorieren

Zubereitung

1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Muffinbackform mit Manschetten auskleiden oder eine 23 x 23er Backform leicht einbuttern.

2. Mehl, Gewürze und Salz vermengen. Butter und Zucker cremig schlagen und das Ei hinzufügen. ½ TL Natron im Sirup verrühren und dann in die Zucker-Ei-Mischung geben.

3. Das Wasser zum Kochen bringen und den restlichen ¼ TL Natron hineingeben.

4. Langsam abwechselnd die Mehl-Gewürze-Mischung und das kochende Wasser in die Zucker-Butter-Sirup-Mischung rühren, bis alles gut vermischt ist.

5. Den Teig in die vorbereitete Muffinform füllen und ca. 18 Minuten backen. Die 23 x 23er Backform für 25 Minuten backen. Garprobe machen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

6. Für das Frosting:
Butter in eine große Rührschüssel geben und die Hälfte des Puderzuckers und die Sahne oder Milch dazugeben. Mit Handrührgeräte oder Küchenmaschine auf höchster Stufe aufschlagen, bis die Mischung geschmeidig glatt ist. Mixer weiterlaufen lassen und den Rest des Zuckers dazugeben, bis die richtige Konsistenz zum Verstreichen erreicht ist. Mit einem Messer, einer Palette oder einer Spritztülle auf den Cupcakes oder Kuchen auftragen. Mit Deko-Perlen ausdekorieren.

Schokolade Sauerkraut Küchlein

Zutaten für 16-18 Küchlein oder eine 15cm-Torte bestehend aus 2 Böden

Schokolade
Schokolade Sauerkraut Küchlein Bildrechte: Colourbox.de

Boden

  • 210g Mehl
  • 65g Backkakao, gesiebt
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 75g Sauerkraut Natur
  • 100g Butter, weich
  • 175g Zucker
  • 2 Eier, Raumtemperatur
  • ½ TL Vanille Extrakt
  • 125 ml Wasser

Frosting

  • 200g Zartbitter Schokolade
  • 200g Butter, weich
  • 200g Puderzucker, gesiebt
  • 1 EL plus 1 TL Backkakao, gesiebt

Zubereitung

1. In einer großen Schüssel Mehl, Backkakao, Backpulver, Natron und Salz vermengen.

2. Das Sauerkraut mit Wasser leicht abspülen und sehr fein hacken.

3. Mit Küchenmaschine oder Handmixer, Butter mit Zucker cremig aufgeschlagen. Die Eier und Vanille Extrakt dazugeben und weiterschlagen bis die Masse fluffig ist.

4. Die Hälfte der Mehl-Mischung unter den Teig rühren, gefolgt vom Wasser. Jetzt die zweite Hälfte der Mehl-Mischung unterrühren, dann das Sauerkraut unter dem Teig heben.

5. Den Teig mindestens 1 Stunde und bis zu drei Tagen luftdicht kaltstellen. So kann das Gluten sich entspannen und der Teig sich hydratisieren.

6. Den Backofen auf 180°C. Umluft oder Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

7. Mit einem Eisportionierer oder zwei Esslöffel, den Teig portionsweise auf das Backblech platzieren. Dabei 4cm Abstand zwischen den Küchlein lassen und darauf achten, dass die Form schön rund ist.

8. 12 Minuten backen, bis der Kuchen beim Tasten zurückfedert. Auf dem Backblech 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

9. Für das Frosting: die Zartbitter Schokolade schmelzen lassen und kurz abkühlen. Mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer, die Butter mit dem Puderzucker kräftig aufschlagen. Mit einem Gummiteigschaber, die geschmolzene Zartbitter Schokolade gründlich unterrühren. Die Backkakao auf die Masse sieben und unterrühren.

10. Das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf das Küchlein spritzen. Man kann das Frosting auch einfach mit einer Palette oder einem Messer auftragen.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Riverboat | 10. Dezember 2021 | 17:00 Uhr