Mo 04.06. 2018 16:30Uhr 29:30 min

Dokumentarfilmer Enno Seifried
Dokumentarfilmer Enno Seifried Bildrechte: Mine Seumel
MDR FERNSEHEN Mo, 04.06.2018 16:30 17:00

MDR um 4

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Beiträge aus der Sendung

Zu Gast: Enno Seifried, Dokumentarfilmer

Enno Seifried stöbert sie auf, die vergessenen Orte, die es überall in Mitteldeutschland gibt. Sechs Dokumentarfilme hat er schon über die sogenannten "Lost Places" in Leipzig und den Harz gedreht, der aktuelle über vergessene Orte im Harz feierte gerade erst Premiere. Ihn interessieren die Geschichten der Menschen hinter den Orten, sagt der Leipziger. Das Besondere an seiner Arbeit ist, dass er reale Erinnerungen von Zeitzeugen erfragt und so ein ganz lebendiges Bild der Vergangenheit zeichnet. Wir erfahren am Montag mehr über ihn und seinen aktuellen Film.

Unsere Gäste

Stefan Kretzschmar
Montag, 10.12.2018: Stefan Kretzschmar, Handball-Experte Stefan Kretzschmar, einstiger Weltklasse-Linksaußen und Ikone des deutschen Handballs, gewann als Spieler in Berlin, Gummersbach und Magdeburg sowie mit der Nationalmannschaft zahlreiche Medaillen, Titel und Auszeichnungen. Auch abseits des Spielfeldes sorgte der beste Linksaußen in seiner aktiven Zeit durch sein extravagantes Äußeres, seine unverblümten Statements und sein turbulentes Privatleben für Furore. Heute ist der einstige Handball-Punk als TV-Experte ein engagiertes Sprachrohr für seinen Sport. Am Montag stellt er uns sein aktuelles Buch "Hölleluja" vor, die vielleicht ehrlichste Liebeserklärung an den Handball. Bildrechte: IMAGO
Stefan Kretzschmar
Montag, 10.12.2018: Stefan Kretzschmar, Handball-Experte Stefan Kretzschmar, einstiger Weltklasse-Linksaußen und Ikone des deutschen Handballs, gewann als Spieler in Berlin, Gummersbach und Magdeburg sowie mit der Nationalmannschaft zahlreiche Medaillen, Titel und Auszeichnungen. Auch abseits des Spielfeldes sorgte der beste Linksaußen in seiner aktiven Zeit durch sein extravagantes Äußeres, seine unverblümten Statements und sein turbulentes Privatleben für Furore. Heute ist der einstige Handball-Punk als TV-Experte ein engagiertes Sprachrohr für seinen Sport. Am Montag stellt er uns sein aktuelles Buch "Hölleluja" vor, die vielleicht ehrlichste Liebeserklärung an den Handball. Bildrechte: IMAGO
Sotiria Ria Schenk
Dienstag, 11.12.2018: Sotiria, Sängerin Fünf Jahre nachdem sich die Band "Eisblume" aufgelöst hat, meldet sich die ehemalige Frontfrau Sotiria zurück und präsentiert jetzt ihr Debütalbum als Solokünstlerin. Unterstützung erhält sie dabei vom Grafen von "Unheilig", der ihr damit sein musikalisches Erbe vermachen will. Eine kleine Sensation ist, dass er für zwei Duette des Albums auch ans Mikrofon zurückkehrt. Ihre ersten Auftritte bei Florian Silbereisen hat Sotiria mit Bravour gemeistert, der Grundstein für ihre "zweite Musikkarriere" ist gelegt – und natürlich auch für ihren Auftritt bei MDR um 4 am Dienstag! Bildrechte: imago/STAR-MEDIA
Aues Präsident Helge Leonhardt
Mittwoch, 12.12.2018: Helge Leonhardt, Präsident FC Erzgebirge Aue Denkt man an den FC Erzgebirge Aue, denkt man unweigerlich auch an den Namen Leonhardt. Die Zwillingsbrüder Helge und Uwe Leonhardt lenken die Geschicke des Klubs mit einer Ausnahme von fünf Jahren schon seit 1992. Seit 2014 ist nun Helge Leonhardt amtierender Präsident des Vereins. Man kennt ihn als Persönlichkeit, die kein Blatt vor den Mund nimmt und auch vor zackigen Ansagen an seine Spieler nicht Halt macht. Der FC Erzgebirge ist sein Lebenswerk, deshalb meint er: Wenn man den Verein liebt, besitzt man ihn automatisch im Herzen. Wo landet der FC Erzgebirge am Ende der Saison, wo sieht er ihn in fünf Jahren – das bespricht René Kindermann mit Helge Leonhardt am Mittwoch. Bildrechte: dpa
Maite Kelly
Donnerstag, 13.12.2018: Maite Kelly, Sängerin Maite Kelly macht Musik, seit sie denken kann. Mit ihrem neuen Album "Die Liebe siegt sowieso" ist sie jetzt endgültig im Schlager-Olymp angekommen - ihrer ganz persönlichen Herzensmusik, wie sie betont. So ganz nebenbei zieht die in Berlin geborene Sängerin mit irisch-amerikanischen Wurzeln noch ihre drei Töchter groß, schreibt Kinderbücher und steht für einen Kinofilm vor der Kamera. Wie sie das alles unter einen Hut bringt und warum die neue Scheibe ihr bisher persönlichstes Album ist, erzählt sie uns natürlich bei Gäste zum Kaffee! Bildrechte: IMAGO
Dieter Maschine Birr und Gina
Freitag, 14.12.2018: Gina, Geigen-Wunderkind & Dieter "Maschine" Birr, Sänger Er ist so cool und kantig wie Keith Richards, dabei aber absolut bodenständig: Dieter Birr alias "Maschine". Zunächst machte er eine Lehre als Universalschleifer, lernte später autodidaktisch Gitarre und studierte von 1966 bis 1972 Tanzmusik, Musiktheorie und Gitarre. Von 1969 bis Mitte 2016 war er der Frontmann, Komponist und Gitarrist der "Puhdys", der wohl bekanntesten Rockband der DDR. Aber auch nach dem Ende der "Puhdys" ist "Maschine" nicht zu stoppen. So richtig verwundert zeigt sich allerdings keiner: Hat jemand ernsthaft erwartet, dass diese Maschine so einfach rechts ranfahren und anhalten würde? "Alle Winter wieder" heißt sein neuestes Album, auf dem der Rockmusiker unter anderem mit Kerstin Ott und der zehnjährigen Violinistin Gina singt und musiziert. Bildrechte: Dana Barthel
Schlagersänger Ross Antony steht auf einer Bühne und singt.
Montag, 17.12.2018: Ross Antony, Schlagersänger Bildrechte: imago/VIADATA
Jürgen Mai
Dienstag, 18.12.2018: Jürgen Mai, Schauspieler Bildrechte: Boulevardtheater Dresden/Robert Jentzsch
Schauspielerin Heike Trinker
Mittwoch, 19.12.2018: Heike Trinker, Schauspielerin Bildrechte: imago/Horst Galuschka
Susanne Klehn
Freitag, 21.12.2018: Susanne Klehn, Promi-Expetin Bildrechte: MDR/Hagen Wolf
Alle (9) Bilder anzeigen
Stefan Kretzschmar
Montag, 10.12.2018: Stefan Kretzschmar, Handball-Experte Stefan Kretzschmar, einstiger Weltklasse-Linksaußen und Ikone des deutschen Handballs, gewann als Spieler in Berlin, Gummersbach und Magdeburg sowie mit der Nationalmannschaft zahlreiche Medaillen, Titel und Auszeichnungen. Auch abseits des Spielfeldes sorgte der beste Linksaußen in seiner aktiven Zeit durch sein extravagantes Äußeres, seine unverblümten Statements und sein turbulentes Privatleben für Furore. Heute ist der einstige Handball-Punk als TV-Experte ein engagiertes Sprachrohr für seinen Sport. Am Montag stellt er uns sein aktuelles Buch "Hölleluja" vor, die vielleicht ehrlichste Liebeserklärung an den Handball. Bildrechte: IMAGO