Regional und vorweihnachtlich Das war die Advents-Tour mit Yara & Robin

Im Advent haben Yara Hoffmann und Robin Pietsch spannende und ungewöhnliche Familiengeschichten sowie köstliche Weihnachtsgerichte aufgespürt. Hier gibt es alle vier Folgen bei MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE.

Eine Frau und ein Mann stehen hinter einem aufgebauten Kochtisch und reden
Regionale Weihnachtsleckereien zubereitet von Robin Pietsch (rechts im Bild) Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk

Lebkuchen, Stollen, Dominosteine, Gans und Karpfen … alle Jahre wieder … langweilig!

Auf der kulinarischen Advents-Tour 2020 hat MDR SACHSEN-ANHALT die ultimativen Weihnachts-Leckereien aus der Region vorgestellt. Auf der Tour besuchten Sternekoch Robin Pietsch regionale Anbieter und zauberten aus deren Produkten die "andere" Weihnachtsleckerei. Die Gerichte kann jeder zu Hause ganz leicht nachkochen, -braten oder -backen.

Der Koch-Profi war aber nicht allein unterwegs, mit ihm im Koch-Mobil war MDR-Reporterin Yara Hoffmann. Die beiden entdeckten kleine Familienbetriebe in Sachsen-Anhalt, stellten sie vor und präsentierten aus den Zutaten der Gastgeber ein Gericht mit weihnachtlicher Note. Gekocht, gebacken oder gebraten wurde direkt vor Ort, auf dem Bauernhof, am Fischteich oder in der Bäckerei. Während der Zubereitung stellte Yara Hoffmann die gastgebenden Familien vor, entdeckte den Bauernhof oder das Unternehmen, fragte nach, blätterte in der Familienchronik, erfuhr vieles zu Weihnachtstraditionen auf dem Land und der Familie. Zum Schluss probierten sie gemeinsam die Weihnachtsleckerei von Robin Pietsch.

1. Advent – Nur glücklich auf dem Wasser: Fischer Reik Rosenkranz

Reik Rosenkranz ist in der Lausitz groß geworden. Später studierte er an der Berliner Humboldt-Universität und machte sein Diplom als Fischerei-Ingenieur, denn: "Der Fisch hatte zu DDR-Zeiten noch einen höheren Stellenwert. Er musste ja die Versorgungsengpässe ausgleichen. Da wurde viel in die Ausbildung gesteckt", erzählt der Fischer.

Seitdem ist Reik Rosenkranz eigentlich immer auf oder am Wasser zu finden – oft an der Elbe bei Aken. "Ich war eine zeitlang am Schreibtisch. Nee, das ist nicht mein Ding, dann lieber raus in die Natur bei Wind und Wetter." Mit einer Räucherei hat es in Köthen angefangen. 2019 pachtete er mehrere Gewässer. Inszwischen hat er mehrere Angestellte.

Advents-Tour mit Yara & Robin Folge 1: Zu Gast bei Fischer Reik Rosenkranz in Köthen

Ein Fischer fährt mit einem kleinen Boot auf einem See
Fischer Reik Rosenkranz auf seinem Teich. Bildrechte: MDR/Tilo Holzapfel
Ein Fischer fährt mit einem kleinen Boot auf einem See
Fischer Reik Rosenkranz auf seinem Teich. Bildrechte: MDR/Tilo Holzapfel
Ein Fischer hält einen großen Fisch in den Händen
Fischer Reik Rosenkranz mit Fang Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Eine Frau und ein Mann klatschen mit einer Hand ab
Yara Hoffmann und Robin Pietsch in Köthen Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Eine Frau und ein Mann sitzen mit Abstand an einem See
Yara Hoffmann und Fischer Reik Rosenkranz Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Mann arbeitet hinter einem aufgebauten Kochtisch, der an einem Flussufer steht
Zubereitet wird direkt vor Ort am Fischteich der Fischerei in Köthen. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Fisch brät in einer Pfanne mit frischem Thymian und Zwiebel
Der Wels brutzelt in der Pfanne. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Mann brät Fischin einer Pfanne an
Der Wels wird mit gedünsteten Spitzkohl serviert. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Alle (7) Bilder anzeigen

Rund um den Kirchberg in Huy-Neinstedt leben Joanna Hirschberg und Lienhard Wegewitz. Beide haben ihre früheren Jobs aufgegeben und leben und arbeiten nun im Einklang mit der Natur. Zumindest fast: Lienhard Wegewitz arbeitet halbtags an einer Uni, Joanna Hirschberg ist halbtags Physiklehrerin an einer Privatschule. Nach dem Dienst geht es für beide auf die Obst-Plantagen. Zusammen mit den Eltern haben sie in den vergangenen Jahren brachliegende Flächen mit 5.000 Laubbäumen bepflanzt und alte Flächen wieder frei gelegt. Hier wachsen nur alte Obstsorten: Birnen, Äpfel, Pflaumen und Kirschen. Zaghafte Ernteerfolge gibt es auch mit Walnüssen.

Joanna und Lienhard leben in einem Tiny-Haus, direkt hinter den Obstflächen, auf 32 Quadratmetern mit ihrer einjährigen Tochter und einem Hund. Sie sind glücklich: "Es ist alles langwierig, denn bis wir richtige Erträge ernten können, dauert es, bei Nüssen fast 12 Jahre. Also arbeitet man viel, man lernt viel, macht viele Fehler, aber das macht es so spannend – und irgendwann können wir hier ganz von unserem Obstanbau leben und tun unserem Planeten noch etwas Gutes." Damit haben sie ihren Lebensraum verwirklicht.

Advents-Tour mit Yara & Robin Folge 2: Zu Gast bei Joanna und Lienhard in Huy-Neinstedt

Ein Kamerateam filmt vier Menschen auf einer Plantage
Zu Gast auf der Obst-Plantage von Joanna und Lienhard Wegewitz in Huy-Neinstedt Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Kamerateam filmt vier Menschen auf einer Plantage
Zu Gast auf der Obst-Plantage von Joanna und Lienhard Wegewitz in Huy-Neinstedt Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Mann mit einer Sense und eine Frau blicken einander an
Joanna und Lienhard Wegewitz haben in den vergangenen Jahren 5.000 Laubbäumen gepflanzt. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Eine langhaarige Frau steht vor einem Mann mit Brille
Joanna und Lienhard Wegewitz direkt hinter den Obstflächen. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Mann und eine Frau gehen über eine Plantage
Lienhard Wegewitz zeigt Yara Hoffmann seine Plantagen. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Mann mit einem Apfel in der Hand erklärt einer Frau etwas
Robin Pietsch und Joanna bereiten Topfenknödel zu. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Eine Frau und ein Mann stehen hinter einem aufgebauten Kochtisch und reden
Zubereitet wird im Hof der kleinen Agentur 'tausenblatt'. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Eine süße Nachspeise auf einem braunen Teller
So sieht das Dessert aus: Töpfenknödel. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Alle (7) Bilder anzeigen

Karin Beyer kommt eigentlich aus einer "wohlbehüteten Akademikerfamilie aus dem Westen", erzählt sie lachend. "Wir waren damals jung in den 80ern. Die Frauen wollten sich selbst verwirklichen, ich landete bei einem Praktikum in einer Bio-Bäckerei und wollte das nur eine kurze Zeit machen. Jetzt mache ich es immer noch."

Karin ist Bäckermeisterin mit Leidenschaft. Seit 35 Jahren backt sie – jetzt in Apenburg in der Altmark. Hier betreibt sie die erste Bio-Bäckerei Sachsen-Anhalts, zusammen mit acht Frauen. Es gibt Brot und Brötchen. Jeden Tag werden Roggen, Weizen und Dinkel in der eigenen Mühle frisch gemahlen. Wenn Karin die Mühle erklärt, dabei ins Getreide fasst, das oben durch die Rohre rieselt und unten das fertige Mehl ankommt, dann ist da ein Glanz in ihren Augen. Karin Beyer steht viermal die Woche ab 19 Uhr bis morgens in ihrer Backstube. Bis zu 800 Brote und 3.500 Brötchen werden dann gebacken. Sie lebt für ihre kleine Bäckerei: "Ich schlafe direkt hinterm Backofen, Wand an Wand. Ich brauche zehn Sekunden, um in die Bäckerei zu kommen."

"Angekommen" ist die gebürtige Mainzerin längst im Altmark-Dörfchen. Die Tür zur Bäckerei steht kaum still. Es werden auch viele Sonderwünsche erfüllt. Für Pendler, die erst spät nach Hause kommen, liegen auch schon mal die Brot- und Brötchen-Pakete abholbereit im Hausflur der Bäckerei.

Advents-Tour mit Yara & Robin Folge 3: Zu Gast bei Karin Beyer in Apenburg

Ein Kameramann dreht mit zwei Damen in einem Bäckersladen.
Yara Hoffmann und Robin Pietsch in Karin Beyers Backstube. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Kameramann dreht mit zwei Damen in einem Bäckersladen.
Yara Hoffmann und Robin Pietsch in Karin Beyers Backstube. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Kameramann dreht mit mit drei Personen auf einem Hausdach.
Karin Beyer zeigt den MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE-Team ihren Lieblingsplatz. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Zwei Kameramänner drehen mit mit drei Personen auf einem Hausdach.
Dazu gehört auch die Aussicht. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Mann schneidet Gemüse in einer Industrieküche.
Robin Pietsch bereitet "Geschnetzeltes im Brotlaib" zu. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein Mann bereitet ein Gericht vor, zwei Frauen schauen dabei zu.
Yara Hoffmann befragt Karin in ihrer Bäckerei. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Ein gefüllter Brötchenleib
Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Alle (6) Bilder anzeigen

Wenn Ariane Herms morgens über ihre Weiden und Wiesen in Schernebeck bei Tangerhütte fährt, grasen entspannt die Kälber und Kühe, einige schwarze und rote Angus, ein paar helle Charolais. Dann kommt sie ins Schwärmen: "Der Anblick ist doch großartig. Die sehen alle zufrieden aus. Die genießen das hier. Und wenn man morgens zum Dorf rüber guckt und sieht den Kirchturm, dann weiß ich, es war die richtige Entscheidung hierzubleiben", sagt die junge Frau. Die Entscheidung fiel 2004.

Damals entdeckt die Familie ein altes Bauerngehöft, das verfallen war. Die junge Familie packt an, baut alles aus. Irgendwann dachte Ariane Herms: Warum jeden Tag in die Stadt fahren, einfach hierbleiben und hier auch arbeiten. Also baut die Familie ihren kleinen landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb ab 2010 auf.

Sternekoch Robin Pietsch wählt für sein letztes Advents-Rezept die "Altmärkische Bratwurst" des Biohofs aus. 

Advents-Tour mit Yara & Robin Folge 4: Zu Gast auf dem Biohof von Familie Herms in der Altmark

Sternekoch Robin Pietsch steht mit einer Frau an einem Kochtresen auf einem Hof und erklärt etwas
In Folge 4 der Adventstour besuchen wir den Bio-Bauernhof von Familie Herms in Schernebeck. Gekocht wird im Hof der Familie. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Sternekoch Robin Pietsch steht mit einer Frau an einem Kochtresen auf einem Hof und erklärt etwas
In Folge 4 der Adventstour besuchen wir den Bio-Bauernhof von Familie Herms in Schernebeck. Gekocht wird im Hof der Familie. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Gebratene Bratwürste in einer Pfanne
Diesmal kommen Altmärkische Bratwürste auf den Teller. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Menschen und Kühe bei Dreharbeiten auf einer Wiese
Diese stammen von den Rindern, die die Familie in dem kleinen Ort in der Altmark züchtet. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Mann steht neben fressenden Kühen auf einer Weide und streichelt sie
Lutz Herms verteilt Streicheleinheiten an seine Kühe. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Kamera-Team filmt Menschen, die im Stroh vor einem Stall stehen und sich unterhalten
Im Gespräch mit Yara Hoffmann erzählt Lutz Herms von seinen Ideen und der Arbeit auf dem Hof. Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Mit Grünkohl und Sauce angerichtete Bratwurst
Das fertige Gericht: Altmärkische Bratwürste á la Robin Pietsch Bildrechte: MDR/Heiko Cinibulk
Alle (6) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/sa;sp;agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 20. Dezember 2020 | 19:00 Uhr