Neues Ausbildungsjahr Wegen Corona: Deutlich weniger Azubis beginnen ihre Lehre

Jedes Jahr aufs Neue haben Handwerksbetriebe in Sachsen-Anhalt Schwierigkeiten, Auszubildende zu finden. Nun kommt erschwerend die Corona-Krise hinzu. Die Zahl neuer Azubis ist jedenfalls so niedrig wie lange nicht.

In Sachsen-Anhalt beginnen zum Start in das neue Ausbildungsjahr deutlich weniger junge Menschen eine Lehre als in den vergangenen Jahren. Das zeigen Zahlen, die die Handwerkskammern in Halle und Magdeburg in dieser Woche veröffentlicht haben. Danach ist die Zahl der neuen Azubis in Magdeburg im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent gesunken, in Halle gar um etwa 50 Prozent. Im Kammer-Bezirk Magdeburg beginnen demnach 824 Azubis am Montag ihre Lehre, im Bezirk Halle knapp 400.

Ursache für die gesunkenen Zahlen ist nach Einschätzung beider Kammern die Coronavirus-Pandemie. Sie habe den Kontakt von Azubis und Ausbildungsbetrieben deutlich erschwert, sagte Burghard Grupe von der Magdeburger Handwerkskammer MDR SACHSEN-ANHALT. "Wie findet der zukünftige Lehrling zum Betrieb? Das ist das Hauptproblem. Die Schulen haben Corona-bedingt andere Sorgen", sagte Grupe. Nun müsse dafür gesorgt werden, suchende Lehrlinge und Betriebe zueinanderzubringen.

Weniger Bewerbungsgespräche, weniger Azubis

Auch Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle, sieht in den Auswirkungen der Pandemie einen Grund für gesunkene Auszubildenen-Zahlen. Die Krise habe dazu geführt, dass Betriebe weniger Bewerbungsgespräche hätten führen können, sagte Keindorf laut einer Mitteilung. "Berufsorientierung an den Schulen gab es faktisch auch kaum." Keindorf weiter: "Derzeit haben wir noch fast 340 freie Stellen. Ein Einstieg in die Ausbildung ist bis in den Herbst hinein möglich."

Ähnlich viele freie Stellen gibt es auch im Bezirk der Magdeburger Handwerkskammer. Dort sind es nach Angaben von Freitag aktuell 350 offene Ausbildungsplätze.

Die Handwerkskammern haben das beginnende Ausbildungsjahr allerdings noch nicht aufgegeben. Die Kammer in Halle erwartet, dass in den kommenden Wochen etwa 300 Azubis hinzukommen könnten. Auch die Magdeburger Kammer warb für eine Ausbildung in Sachsen-Anhalt.

Die Betriebe bilden aus und eine Ausbildung bleibt ein sicheres Fundament für das spätere Berufsleben.

Burghard Grupe Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg

Im Handwerk in Sachsen-Anhalt werden 130 Ausbildungsberufe angeboten.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Newsletter

In unserem Newsletter zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Mehr zum Thema

Zwei junge Männer schauen unter die Motorhaube eines Autos. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 19:30 Uhr Fr 31.07.2020 19:30Uhr 01:31 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 01. August 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt