Die Bilder der Woche Skelette, Streiks fürs Klima und ein süßes Elefantenbaby

Bei Ausgrabungen in Magdeburg werden Gräber und Skelette gefunden, in vielen Städten Sachsen-Anhalts wird fürs Klima gestreikt – und im Bergzoo in Halle erblickt ein Elefantenbaby das Licht der Welt. Das sind die Bilder der Woche.

Kolonne von Oldtimer-Traktoren in den Bergen
Montag, 16. September – Sachsen-Anhalter erfolgreich bei WM der Oldtimer-Traktoren
Zugegeben: Nach einer Weltmeisterschaft sieht das auf den ersten Blick nicht aus. Ist es aber. Und zwei Sachsen-Anhalter sind mittendrin: Erik Bänecke und sein fünf Jahre alter Sohn Elias haben bei der Weltmeisterschaft der Oldtimer-Traktoren sogar einen Pokal mitgebracht. Dritter. Kategorie Baujahr 1979 bis 1988. Bei der WM in Österreich ging es für sie darum, über rund sieben Kilometer eine gleichmäßige Geschwindigkeit zu halten. Hat ganz gut geklappt. Glückwunsch zum Pokal!
Bildrechte: Erik Bänecke
Kolonne von Oldtimer-Traktoren in den Bergen
Montag, 16. September – Sachsen-Anhalter erfolgreich bei WM der Oldtimer-Traktoren
Zugegeben: Nach einer Weltmeisterschaft sieht das auf den ersten Blick nicht aus. Ist es aber. Und zwei Sachsen-Anhalter sind mittendrin: Erik Bänecke und sein fünf Jahre alter Sohn Elias haben bei der Weltmeisterschaft der Oldtimer-Traktoren sogar einen Pokal mitgebracht. Dritter. Kategorie Baujahr 1979 bis 1988. Bei der WM in Österreich ging es für sie darum, über rund sieben Kilometer eine gleichmäßige Geschwindigkeit zu halten. Hat ganz gut geklappt. Glückwunsch zum Pokal!
Bildrechte: Erik Bänecke
Ein menschliches Skelett liegt auf dem Boden.
Montag, 16. September – Gräberfeld aus der Bronzezeit in Magdeburg freigelegt
Auf dem Gelände der Polizei in Magdeburg haben Archäologen Gräber aus der Bronzezeit freigelegt. Dabei haben die Archäologen insgesamt fünf Skelette gefunden. Besonders: Die Gräber hatten eine hohe Qualität. "Gerechnet haben wir damit nicht", sagt Grabungsleiter Gösta Ditmar-Trauth später.
Bildrechte: MDR/Lisa Felgendreff
Der umgestaltete Bahnhofsvorplaz in Dessau
Dienstag, 17. September – Ein neuer Bahnhofsvorplatz für Dessau
Zuletzt war er in den 1990ern saniert worden, nun glänzt der Bahnhofsvorplatz in Dessau wieder. Zeit wurde es, sagt so mancher. Und die Sanierung hat ja auch einiges gekostet: Drei Millionen Euro wurden in die Modernisierung des Platzes gesteckt. Nun ist der Bahnhofsvorplatz barrierefrei, komfortabler – und grüner.
Bildrechte: MDR/Susanne Reh
Eine Redakterin testet eine App
Dienstag, 17. September – Eine neue App gegen Hetze
Die Landeszentrale für politische Bildung hat eine Idee: Sie will Hasskommentare eindämmen – und zwar mit einer App. "KonterBUNT" heißt sie und will Gegenargumente liefern, damit User für rassistische und sexistische Sprüche gewappnet sind. MDR SACHSEN-ANHALT-Redakteurin Johanna Daher hat die App getestet – mit einem gemischten Fazit. Wichtiges Thema, wertvolle Idee. Technische Umsetzung: ausbaufähig.
Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT
Abgesperrte Unterführung unter einer Bahntrasse
Mittwoch, 18. September – Ein Absperrgitter teilt Groß Quenstedt
Der Ort Groß Quenstedt bei Halberstadt ist von nun an zweigeteilt. Und das liegt an einer Unterführung, die seit neuestem mit einem Bauzaun abgesperrt ist. Vorher hatten die Einwohner die Unterführung genutzt, um zum örtlichen Sportplatz zu kommen – oder zu ihren Wohnhäusern am anderen Ende des Dorfs. Das ist nun vorbei. Aufgestellt worden ist die Unterführung von der Deutschen Bahn. Die argumentiert mit Sicherheitsbedenken und einer erhöhten Unfallgefahr (die Unterführung ist nur 1,69 Meter hoch). Bei den Anwohnern von Groß Quenstedt aber bleibt vor allem eines: Unverständnis – und weite Umwege.
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Das MDR-Firmenfrühstück findet bei der Firma Worch Landtechnik in Raguhn im Landkreis Anhalt-Bitterfeld statt. Und macht deren Mitarbeiter glücklich und satt.
Mittwoch, 18. September – Mit MDR SACHSEN-ANHALT das Firmenfrühstück genießen
Es ist Mittwoch. Und bei MDR SACHSEN-ANHALT bedeutet das seit kurzem: Es ist RadioMETTwoch. Unsere Morgenmoderatoren Antonia Kaloff und Stephan Michme bringen einer Firma aus Sachsen-Anhalt ein zünftiges Frühstück vorbei – wenn die sich vorher beim Gewinnspiel im Radio gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat. So wie die Firma Worch aus Raguhn im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (im Bild). Einmal gewonnen, ist für alles gesorgt. Sogar die Kaffeetassen bringen wir mit. Und dann heißt es: Bowu, Bemme, Pausensause – nur mit MDR SACHSEN-ANHALT.
Bildrechte: MDR/Julia Kiulies
Blaue Hinweisschilder zeigen eine Fahrradstraße
Mittwoch, 18. September – Magdeburgs erste Fahrradstraße
Magdeburg hat eine richtige Fahrradstraße. Es ist die Goethestraße im Stadtteil Stadtfeld. Hier haben Radfahrer ab sofort Vorfahrt, Autos sind Gäste. Die Landeshauptstadt will auf diese Weise fahrradfreundlicher werden. Schöne Idee. Der Test von MDR SACHSEN-ANHALT zeigt aber: Bis alle sich daran gewöhnt haben, dass hier Radfahrer die erste Geige spielen, wird es noch dauern. Geduld ist gefragt.
Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Ein Polizist mit einer Glock 46 in den Händen
Mittwoch, 18. September – Neue Pistolen für Sachsen-Anhalts Polizei
Die Polizei in Sachsen-Anhalt schießt von nun an mit neuen Waffen. Umgebaut für den deutschen Markt wurden sie in Österreich. Bis Ende 2020 sollen alle Polizisten im Land mit den neuen Waffen vom Typ "Glock 46" ausgestattet werden. Kostenpunkt: Rund 8,6 Millionen Euro.
Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Ein kleiner Berner Sennenhunden
Donnerstag, 19. September – Berner Sennenhunde made in Sachsen-Anhalt
Achtung, niedlicher Tieralarm! Farih Kadic züchtet in Ostrau im Saalekreis Berner Sennenhunde. Einst waren die in den Schweizer Bergen dafür zuständig, die Milch von der Alm zu tragen. Mittlerweile werden die Hunde nach Australien, Slowenien oder England verkauft. Und der letzte Wurf von Hündin Fortuna ist neun Wochen alt (im Bild) und einfach zuckersüß. Oder?
Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Demonstranten der Bewegung "Fridays for Future" laufen mit Transparenten und Schildern durch den Breiten Weg in Magdeburg.
Freitag, 20. September – Tausende gehen für besseren Klimaschutz auf die Straße
Auch diesen Freitag lautet das Motto: Streiken fürs Klima. Weltweit hat die Bewegung "Fridays for Future" an diesem Tag Menschen aufgerufen, auf die Straße zu gehen. In Sachsen-Anhalt schließen sich Tausende diesem Aufruf an. In Magdeburg sind nach Schätzungen der Polizei rund 4.000 Menschen dabei...
Bildrechte: MDR/Stephan Schulz
Fridays for Future in Magdeburg: Ein Banner und Köpfe mehrerer Demonstranten
...und auch in Halle zieht es Tausende auf die Straße. Zum ersten Mal sind nicht nur Schüler und Studierende aufgerufen, an den Demos teilzunehmen. Auch Arbeitnehmer sollen sich nach Vorstellungen der Ausrichter daran beteiligen. Bildrechte: MDR/Stephan Schulz
Ein Baby-Elefant
Samstag, 21. September – Nachwuchs im Bergzoo in Halle
Und noch einmal niedlicher Tieralarm in den Bildern der Woche! Im Bergzoo in Halle kommt am Wochenende nämlich ein Elefantenbaby zur Welt. Das noch namenlose Jungtier ist wohlauf und kerngesund. Und: Es trinkt schon bei seiner Mama Tana. Die Freude im Bergzoo ist groß.
Bildrechte: Zoo Halle
Blick auf einen Dorfplatz, auf dem zahlreiche Menschen stehen
Samstag, 21. September – Sommerparty mit MDR SACHSEN-ANHALT
Das war noch mal ein richtig schöner Sommertag: Im kleinen Dorf Diebzig im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist die MDR SACHSEN-ANHALT-Sommerparty beim Tag des offenen Dorfes zu Gast. Und die Stimmung ist super. Gut 1.000 Menschen feiern bei viel Musik bis zum späten Abend. Ein schöner Tag.

Quelle: MDR/ld
Bildrechte: MDR/Grit Lichtblau
Alle (13) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt