Bilder der Woche Halle auf der Fashion Week, zwei Jahre nach Orkan Friederike und Demos in Magdeburg

Modestudenten aus Halle zu Gast auf der "Fashion Week" in Berlin, der Harz kämpft noch immer mit den Folgen von Orkan Friederike und ein Neonazi-Aufmarsch und Gegendemonstrationen in Magdeburg. Unsere Bilder der Woche.

Entwürfe von Mode-Studierenden der Burg Giebichenstein
Montag, 13.01.2020 – Mode aus Halle bei der Fashion Week

Studierende der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle sind erstmals bei der Fashion Week in Berlin dabei. Sie präsentieren ihre Ideen und Design-Entwürfe auf der Neo.Fashion, dem Mode-Event speziell für Absolventen.
Bildrechte: Clemens Fischer/Magali Fuhs-Balster/Sophie Valentin
Entwürfe von Mode-Studierenden der Burg Giebichenstein
Montag, 13.01.2020 – Mode aus Halle bei der Fashion Week

Studierende der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle sind erstmals bei der Fashion Week in Berlin dabei. Sie präsentieren ihre Ideen und Design-Entwürfe auf der Neo.Fashion, dem Mode-Event speziell für Absolventen.
Bildrechte: Clemens Fischer/Magali Fuhs-Balster/Sophie Valentin
Ein Alpaka auf dem Alpaka-Hof in Vockerode
Montag, 13.01.2020 – Besondere Bescherung

Ein besonderer Schmaus für die Alpakas auf dem Alpakahof Vockerode im Landkreis Wittenberg: Sie bekommen ausgediente Weihnachtsbäume. Laut Hofchefin Helgard Böttcher schmecken den Tieren Nordmanntannen besonders gut. Na dann: guten Appetit!
Bildrechte: MDR/Susanne Reh
Ein Kipper steht auf einer Baustelle.
Montag, 13.01.2020 – Seltenes Stück für Technikmuseum Magdeburg

Früher war er als Spezialkipper auf Großbaustellen im Einsatz, nun ist er im Technikmuseum Magdeburg zu sehen: der Tramp 60-02. Es handelt sich um ein sehr seltenes Fahrzeug, denn es wurden nur etwa 100 Exemplare in Magdeburg produziert. Nun soll das Fahrzeug der Nachwelt erhalten bleiben.
Bildrechte: Landeshauptstadt Magdeburg
Merle und Yasmen (v.l.) mit ihrem Projekt.
Dienstag, 14.01.2020 – Visionen für Magdeburg

Rund 20 Mädchen und Jungen des Internationalen Stiftungsgymnasiums Magdeburg haben sich Gedanken gemacht: Wie wollen sie in Zukunft leben? Dazu aufgerufen hatten die MWG-Wohnungsgenossenschaft und die Wohnungsbaugesellschaft Wobau. Konkret ging es um Ideen für den Stadtmarsch. Über die Bebauung des Areals wird seit langem gestritten. Geht es nach den Schülern, sollte der Stadtmarsch deutlich grüner werden.
Bildrechte: MDR/Daniel Tautz
Ein sehr altes Stück Papier mit alter Schrift liegt auf einem Tisch.
Dienstag, 14.01.2020 – Besonderer Fund in Wittenberg

In Wittenberg sind bei einer Inventur mittelalterliche Handschriften entdeckt worden. Wissenschaftler schätzen, dass eines der Fragmente aus der Zeit von 1215 bis 1225 stammt. Für Fachleute aus dem Gebiet ist der Fund eine Sensation. Deutsche Texte aus dieser Zeit seien außerordentlich selten und wertvoll.
Bildrechte: MDR/André Damm
Männer sitzen im Cockpit eines alten Flugzeugs und blicken in die Kamera.
Mittwoch, 15.01.2020 – Langzeitarbeitslose sanieren Tupolew 134

Ein Flugzeug der einstigen DDR-Fluggesellschaft "Interflug" war jahrelang in einem desolaten Zustand. Mit finanzieller Hilfe des Jobcenters und der Stadt Magdeburg haben Langzeitarbeitslose die Maschine nun aber vor dem endgültigen Verfall gerettet. Die Tupolew bekam innen und außen einen komplett neuen Anstrich.
Bildrechte: MDR/Stephan Schulz
Ein Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebes hält zwei Weihnachtsbäume in den Händen.
Mittwoch, 15.01.2020 – Die Weihnachtsbaum-Entsorger

Seit Weihnachten sind inzwischen schon einige Wochen vergangen. Trotzdem werden noch immer ausgediente Nordmanntannen und Co. abgeholt. In Magdeburg übernimmt das unter anderem Ronny Scheer. Er arbeitet für den Abfallwirtschaftsbetrieb der Stadt und sammelt die Bäume mit seinen Kollegen ein. Maximal zwei Meter dürfen die Bäume hoch sein, nur dann werden sie am Ende kompostiert.
Bildrechte: MDR/Stephan Schulz
Eine Sozialarbeiterin bei der Arbeit mit Kindern.
Mittwoch, 15.01.2020 – So funktioniert Sozialarbeit in Magdeburgs Kitas

Seit Jahresbeginn werden in Magdeburgs Kindertagesstätten Sozialarbeiterinnen eingesetzt. Sie sollen benachteiligten Kindern bei einem guten Start ins Leben helfen. Noch wichtiger sind sie aber für die Eltern.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Grafik, die Facebook-Daumen auf einem Fließband zeigen, die in einen Einkaufswagen fallen.
Mittwoch, 15.01.2020 – Like-Fabrik "Paidlikes" in Magdeburg

Die Magdeburger Website "Paidlikes" hat es sich zum Geschäftsmodell gemacht, Personen zu bezahlen, die auf Facebook Seiten mit "Gefällt mir" markieren. Kunden sind Unternehmen, die möglichst viele Likes haben wollen.
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Blick auf das im 2. Weltkrieg stark zerstörte Industriegebiet von Magdeburg.
Donnerstag, 16.01.2020 – Ein Schicksalstag für Magdeburg jährt sich

Magdeburg gedenkt der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Rund um den 75. Gedenktag sorgt auch immer wieder die Zahl der Todesopfer für Diskussionen. Lange war von 16.000 die Rede, die Zahl wurde einst von der SED und später auch von Rechtsextremisten genutzt. Heute gehen Forscher von bis zu 2.500 Toten aus. Forscher mahnen mit Blick auf die Debatte, die Einzelschicksale der Betroffenen nicht aus den Augen zu verlieren.
Bildrechte: dpa
Aufbau der Magischen Lichterwelten im Bergzoo in Halle
Freitag, 17.01.2020 – Aufbau für Magische Lichterwelten im Bergzoo Halle hat begonnen

"Mythen, Märchen und Legenden": Das ist das Motto der diesjährigen Magischen Lichterwelten im Bergzoo in Halle. Sie werden in einer Woche eröffnet. Gefertigt wurden die Figuren von 100 chinesischen Künstlern.
Bildrechte: Steffen Schellhorn/Bergzoo Halle
Traktoren-Kolonne auf Straße
Freitag, 17.01.2020 – Bauern protestieren mit Trecker-Blockaden gegen Agrarpaket

Sachsen-Anhalts Bauern machen mobil. Mit ihren Traktoren sind sie am Freitag nach Magdeburg, Halle und Dessau gefahren, um gegen das Agrarpaket der Bundesregierung zu demonstrieren.
Bildrechte: MDR/Michael Gerdes
Mehrere Demonstranten machen Sitzblockaden.
Freitag, 17.01.2020 – Kritik an Polizei nach Demonstrationen zum Jahrestag der Bombardierung Magdeburgs

In Magdeburg haben hunderte Menschen am Freitag ein Zeichen gegen Rechts gesetzt. Insgesamt gab es nach Polizeiangaben keine größeren Zwischenfälle. In den sozialen Netzwerken wird jedoch das Vorgehen der Beamten kritisiert. Die Polizei hatte nach eigenen Aussagen "einfache" Gewalt und auch Schlagstöcke angewendet, als Gegendemonstranten aus dem linken Spektrum versuchten, Absperrungen zu durchbrechen.
Bildrechte: MDR/Daniel Tautz
Karge Flächen in einem Waldstück
Samstag, 18.01. – Zwei Jahre nach Orkan Friederike

Am 18. Januar 2018 fegte Orkan Friederike über Sachsen-Anhalt hinweg und richtete enorme Schäden an.  Zwei Jahre später kämpfen Waldbesitzer noch immer mit den Folgen. Denn nach dem Sturm kamen die Trockenheit und dann der Borkenkäfer. Damit die künftigen Wälder widerstandsfähiger sind, setzen Waldbesitzer nun verstärkt auf Baumarten wie Eichen, Kastanien, Tannen, Lärchen und Douglasien.
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Ältestes Schachbrett: Ein mit Ruß belegtes Schachbrett aus dem Jahr 1817.
Sonntag, 19.01. – Wie es um das abgebrannte Schachmuseum Ströbeck steht

Mitte November brannte es im Schachmuseum der Schachdorfs Ströbeck. Zum Glück konnten fast alle Ausstellungsexponate gerettet werden. Bisher sind rund 5.000 Euro an Spenden für die Restauration der Ausstellungsstücke zusammengekommen. Es braucht jedoch noch viel mehr Geld, damit das Fortbstehen des Museums gesichert werden kann. Eines der geretteten Exponate: Ein Schachbrett aus dem Jahr 1817.
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Alle (15) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Jörn Rettig
Bildrechte: Jörn Rettig

MDR SACHSEN-ANHALT | Team Jörn Rettig

Jörn Rettig

mehr