Corona-Newsletter | Dienstag, 4. August 2020 Die Schulen scheinen sicher

Fabian Frenzel
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Heute im Corona-Newsletter: Forscher haben vor den Sommerferien in Sachsen nach Corona-infizierten Schülern und Lehrern gesucht. Und nur wenige gefunden. Außerdem: Magdeburg hat Eltern über ihre Kinder ausgefragt.

Eine Lehrerin mit Maske erklärt Schülern etwas.
Bildrechte: imago images/Belga

Liebe Leserinnen und Leser,

Homeoffice werden die meisten von uns kennen. Die einen lieben die Unabhängigkeit, den anderen fällt die Decke zuhause auf den Kopf. Und dann gibt es da noch die kleinen Menschen, die das Wort vielleicht noch nicht mal kennen, weil sie kein Englisch sprechen: Schülerinnen und Schüler. Auch sie sind in den letzten Monaten lange im Homeoffice gewesen. Und mit ihnen auch ihre Eltern.

Eine Untersuchung der Stadt Magdeburg hat jetzt die Eltern befragt. Wie lange brauchen die Kinder für ihre Aufgaben? Wie lange müssen die Eltern daneben sitzen? Und wie gut ist der Kontakt zu den Lehrern? All diese Fragen wurden gestellt und ich fasse Ihnen die Antworten zusammen.

Außerdem soll es noch um eine Studie gehen, die untersucht hat, wie viele Kinder, Lehrerinnen und Lehrer sich in Schulen infiziert haben. Die Ergebnisse sollen helfen, den geregelten Schulstart nach den Ferien zu unterstützen.

...

Sie wollen wissen, wie der Newsletter weitergeht? Kein Problem. Öffnen Sie einfach aus der nachfolgenden Übersicht den aktuellen Newsletter.

Wenn Sie in Zukunft den Newsletter bequem und regelmäßig in Ihrem Mailpostfach haben wollen, können Sie sich kostenlos hier dafür
anmelden.

Quelle: MDR/jh

1 Kommentar

Rotti vor 8 Wochen

Die Welt ist voller Viren. Und, würde man das deutsche Volk zum Beispiel auf Krebserkrankung testen, so könnte es sein, dass plötzlich und unerwartet da ein Großteil mit belastet ist.
Diese Rumtesterei, was bringt sie denn wirklich? Erst einmal denen, die die Tests produzieren, also den Pharmakonzernen einen ordentlichen Schnitt.
Der WHO, zum größten Teil privat finanziert, kann man doch eigentlich auch schon nicht mehr trauen.
Ich schaue da nach Schweden, wo die Maßnahmen zur Eindämmung und zum Schutz freiwillig sind. Scheinbar erfolgreicher als hier.
Da gibt es zum Beispiel keine Demos gegen die vermeintliche Abschaffung der Grundrechte.
Also, vielleicht nicht nur bei Ikea einkaufen, sondern mal über den Tellerrand nach Schweden schauen.

Mehr aus Sachsen-Anhalt