Corona-Newsletter Freitag, 29. Mai 2020 Drei gute Nachrichten zu Pfingsten

Maria Hendrischke
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Heute im Corona-Daten-Newsletter: Zahlentrends, die zuversichtlich stimmen, was am langen Pfingstwochenende in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt jeweils erlaubt ist und was sich im Juni ändert.

Grafik: Der Corona-Daten-Update Newsletter
Bildrechte: MDR | Grafik Florian Leue/Martin Paul

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

auf Ihrem Weg ins Pfingstwochenende kann ich Ihnen gleich drei positive Meldungen auf einmal mitgeben – also quasi für jeden freien Tag eine. Los geht's: 

  1. Die Zahl der täglichen Coronavirus-Neuinfektionen ist in Deutschland in dieser Woche weiter gesunken. In den vergangenen sieben Tagen lag der Durchschnittswert der täglichen Neuinfektionen nur noch bei 460 Fällen. In den sieben Tagen davor waren es noch im Schnitt 580.
  2. Die Zahl der Coronavirus-Patienten in Deutschland, die so schwer erkrankt sind, dass sie auf der Intensivstation behandelt werden müssen, ist ebenfalls weiter gesunken. Genauso ist die Zahl der COVID-19-Patienten, die beatmet werden müssen, zurückgegangen.
  3. In Sachsen-Anhalt gibt es derzeit fast gar keine nachgewiesenen Coronavirus-Neuinfektionen mehr. In den vergangenen sieben Tagen sind im gesamten Bundesland lediglich elf neue Fälle erfasst worden.


Drei sehr erfreuliche Entwicklungen. Auch die festgelegte Neuinfektionen-Obergrenze von 50 Fällen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche hat momentan kaum noch ein Landkreis überschritten. Hoffentlich geht es so weiter.

...

Sie wollen wissen, wie der Newsletter weitergeht? Kein Problem. Öffnen Sie einfach aus der nachfolgenden Übersicht den aktuellen Newsletter.

Wenn Sie in Zukunft den Newsletter bequem und regelmäßig in Ihrem Mailpostfach haben wollen, können Sie sich kostenlos hier dafür
anmelden.

Quelle: MDR/mh

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt