Anhalt-Bitterfeld Traktor bleibt unter Strommast hängen

Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist ein Traktor gegen den Mast einer Hochspannungsleitung gefahren. Nun steckt er dort fest und kommt vorerst nicht weg, sonst könnte der riesige Mast ins Wanken geraten.

Traktor steckt mit der Frontseite in einem Strommast
Traktor unter Strom: Seit Dienstag steckt der Schlepper in dem Stahlgerüst des Mastes. Bildrechte: MDR/Yvonne Hensel

Auf einem Feld im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist am Dienstag ein Traktor gegen den Mast einer Hochspannungsleitung gefahren. Wie Mathias Svoboda, Mitarbeiter des Netzbetreibers MITNETZ Strom, MDR SACHSEN-ANHALT sagte, hat das Fahrzeug den Fuß des Strommastes erwischt und sich unter dem Stahlgerüst verkeilt.

Nach Angaben von Svoboda ist dem Fahrer nichts passiert. Der Traktor könne jedoch dort vorerst nicht weg, sonst gerate der riesige Mast der 110 Kilovolt-Leitung ins Wanken. Der Mast sei zunächst provisorisch mit Seilen verankert worden, so Svoboda. Bis Donnerstag werde eine Stahlkonstruktion errichtet, damit der Traktor herausgezogen werden kann. Der Mast sei nicht zu reparieren.

Stromversorgung bislang nicht beeinträchtigt

In den kommenden Monaten werde neben dem alten dann ein neuer Mast errichtet. Stromausfälle habe es noch nicht gegeben. Bei der endgültigen Reparatur müssten allerdings die Netze umgeschaltet werden. Die 110 Kilovolt-Leitung versorgt etwa 7.000 Kunden, vor allem in der Stadt Aken.

Traktor steckt in einem Strommast auf einem Feld.
Der Mast ist nicht mehr zu retten. Der Traktor soll in Kürze geborgen werden. Bildrechte: MDR/Yvonne Hensel

Quelle: MDR/pat

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 20. Februar 2019 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2019, 15:03 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

5 Kommentare

21.02.2019 12:22 Nordharzer 5

Heutzutage arbeiten ja viele Landwirte mit GPS. Das hat manchmal nicht so ganz die Genauigkeit, die für autonomes Fahren erforderlich ist. Ist aber eben alles Spekulation. Genauso gut kann der/die eingeschlafen sein. Mal sehen, ob man es erfährt.

21.02.2019 10:39 Sr.Raul 4

"Manne" Krug lässt grüßen! Muss da an eine Filmszene denken. Autofahrt, Abkommen von der Fahrbahn, riesiger Acker, in der Mitte einzelner Findling und wo knallt das Auto davor? Kleine Hilfe, kein Strommast!

21.02.2019 09:33 S.Pespo 3

Immer diese What´s app Videos . . .

Anmerkung von MDR SACHSEN-ANHALT:
Welche WhatsApp-Videos meinen Sie?

Mehr aus Anhalt, Dessau-Roßlau und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt