Anhaltisches Theater Dessauer Ballett-Chef verliert Posten nach Schlagabtausch

Tomasz Kajdanski
Choreograph Tomasz Kajdanski ist nach zehn Jahren nicht mehr Ballett-Chef am Anhaltischen Theater Dessau. (Archivbild 2009) Bildrechte: dpa

Der Ballett-Chef am Anhaltischen Theater in Dessau hat seinen Posten verloren. Wie MDR SACHSEN-ANHALT erfuhr, zieht sich der bisherige Leiter des Balletts, Tomasz Kajdanski, mit sofortiger Wirkung zurück. Bei einer Probe soll sich Kajdanski einen Schlagabtausch mit Balletttänzern geliefert haben.

Kajdanski war seit 2009 Chef des Dessauer Balletts. Der 60-Jährige aus Polen konnte mit seinen Tänzern beachtliche Erfolge vorweisen. So wurde etwa die von ihm choreografierte Jahrhundert-Revue "Kristallpalast" mit dem Deutschen Theater Preis ausgezeichnet. Das Aus für Kajdanski mitten in der Spielzeit kommt überraschend. Das Anhaltische Theater spricht von einer einvernehmlichen Trennung. Das Theater hat bereits einen Nachfolger gefunden. Der Italiener Stefano Giannetti übernimmt die Ballett-Sparte zur neuen Spielzeit.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. Mai 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Mai 2019, 18:19 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

4 Kommentare

23.05.2019 09:10 colditzer 4

Schlagabtausch!?

23.05.2019 07:27 Basil Disco 3

"Bei einer Probe soll sich Kajdanski einen Schlagabtausch mit Balletttänzern geliefert haben."

Was soll das heißen? Haben die sich geprügelt? Wie wäre es mal mit mehr Information und weniger reißerischer Wortwahl?

22.05.2019 22:25 Dipl.-Ing. Hartmut Welk 2

Ich bin betrübt ! Will man in Dessau die BallettSparte kaputt machen ?

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt