Abfahrt am Hauptbahnhof Dessau Shuttle zum Dessau-Wörlitzer Gartenreich startet verspätet in die Saison

Vom Hauptbahnhof Dessau ins Dessau-Wörlitzer Gartenreich fährt nun wieder die Bahn. Die altbekannten Wagen namens "Fürst Franz" und "Fürstin Luise" stehen nun auf dem Abstellgleis. Stattdessen fahren generalüberholte Wagen der Burgenlandbahn.

Zwei Doppelstock-Schienenbusse stehen nebeneinander am Bahnhof in Oranienbaum.
Für Nostalgiker: Das Treffen der Doppelstock-Züge in Oranienbaum wird es wohl nie wieder geben. Der Zug "Fürst Franz" hat ausgedient und "Fürstin Luise" soll nur noch bei Sonderfahrten zum Einsatz kommen. Bildrechte: MDR/André Plaul

In Dessau am Hauptbahnhof ist am Mittwoch um 11:05 Uhr am Gleis 1 die Dessau-Wörlitzer-Eisenbahn in die neue Saison gestartet.

Nun können Gäste des Dessau-Wörlitzer-Gartenreiches wieder den Schienen-Shuttle-Service nutzen. Die Corona-Pause ist vorbei.

Mit der neuen Sasion verabschieden sich die Betreiber von den bekannten Doppelstock-Schienenbussen, getauft auf "Fürst Franz" und "Fürstin Luise". Stattdessen fahren nun Wagen der ehemaligen Burgenlandbahn, die zuvor generalüberholt worden waren.

Neu ist auch: WLAN im Bahnshuttle. Und: Der Fahrpreis, der von 5 Euro pro Strecke auf 6,50 Euro gestiegen ist.

Quelle: MDR/jh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | Studio Dessau | 01. Juli 2020 | 09:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt