Füttern trotzdem erlaubt Kein Knäcke im Tierpark Dessau

Futtertüten
Die Knäckebrot-Tüten gibt es im Tierpark Dessau nicht mehr zu kaufen. Bildrechte: Tierpark Dessau

Seit diesem Samstag darf im Tierpark Dessau kein Knäckebrot mehr gefüttert werden. Besucher konnten zuvor Tüten mit Knäcke kaufen, um es dann an die Tiere zu verfüttern. Das teilte der Tierpark-Chef Jan Bauer mit. Hintergrund der Veränderung sei eine umfangreiche Umstellung der Fütterung der Tiere. Knäckebrot sei ein sehr energiereiches Futtermittel, was in großen Mengen problematisch für die Tiere sein kann, erklärte Bauer.

Es sei aber nach wie vor geplant, dass Tierparkbesucher Tiere füttern können. Alternativ würden jetzt Heupellets und Hirsekolben an der Kasse verkauft. Wie der Tierpark weiter mitteilte, können jetzt auch Wellen- und Nymphensittiche in der Australienanlage mit dem neuen Angebot gefüttert werden.

Fütterung von Wellensittichen
Die neu erhältlichen Hirsekolben Bildrechte: Tierpark Dessau

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/ahr

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 14. April 2018 | 07:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. April 2018, 15:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.