Kommunalwahl 2019 So hat Dessau-Roßlau gewählt

Bei der Stadtratswahl in Dessau-Roßlau bleibt die CDU trotz Verlusten mit 22,8 Prozent der Stimmen stärkste Partei. Dahinter folgen die AfD, die Linke und die Grünen. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,9 Prozent.

Blick auf das Mausoleum in Dessau, darauf eine Sachsen-Anhalt-Karte aus Punkten
Bildrechte: Imago/Steinach | Collage: MDR/Max Schörm

Bei der Kommunalwahl im Landkreis Dessau-Roßlau ist die CDU wieder als stärkste Partei hervorgegangen. Nach dem vorläufigen Endergebnis erhielt sie 22,8 Prozent der Stimmen. Im Vergleich zu den Wahlen im Jahr 2014 hat sie jedoch 5,5 Prozentpunkte verloren.

AfD zweitstärkste Kraft

Auf Platz zwei folgt die AfD mit 16,8 Prozent. Im Vergleich zu vor fünf Jahren konnte sie mehr als 10 Prozentpunkte an Stimmen hinzugewinnen. Dahinter folgen die Linke mit 14,6 Prozent (- 6,7 Prozent) , die Grünen mit 10,1 Prozent (+ 3,6 Prozent) und die SPD, die 4,9 Prozentpunkte verlor und nur noch auf 9,1 Prozent der Stimmen kommt. Die FDP kommt mit 4,7 Prozent auf fast die gleiche Zahl, wie zur vergangenen Stadtratswahl.

Starke Wählergruppen

Die Wählergruppe "Pro Dessau" erreicht nach dem vorläufigen Endergebnis 8,6 Prozent. Das "Forum Bürgerliste Dessau-Roßlau" konnte aus dem Stand 8,4 Prozent an Stimmen erreichen. Für die "Freie Fraktion Dessau-Roßlau" stimmten 4,9 Prozent der Wähler.

Die Wahlbeteiligung stieg von 46,9 Prozent im Jahr 2014 auf 53,9 Prozent in diesem Jahr.

Die folgende Datenbank zeigt die Ergebnisse der Kreistags- und Stadtratswahlen bei der Kommunalwahl 2014. Stichtag sind die Ergebnisse am Wahlabend 2014. Sobald Endergebnisse für die Kommunalwahl 2019 vorliegen, finden Sie diese ebenfalls in der Datenbank.

Quelle: MDR/fl

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 26. Mai 2019 | 20:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. Mai 2019, 02:41 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.