Zerstochene Reifen auf einem Parkplatz
Plattfuß: So haben mehr als 20 Autofahrer in Dessau ihre Pkw am frühen Dienstagmorgen auf einem Parkplatz vorgefunden. Bildrechte: Dreifilm

Nächtliche Tat Dessau: Reifen von mehr als 20 Autos zerstochen

In Dessau-Roßlau sind die Reifen von mehr als 20 Autos zerstochen worden. Die Pkw waren in der Nacht auf einem Supermarktparkplatz abgestellt. Bei der Suche nach einem Motiv tappt die Polizei noch im Dunkeln.

Zerstochene Reifen auf einem Parkplatz
Plattfuß: So haben mehr als 20 Autofahrer in Dessau ihre Pkw am frühen Dienstagmorgen auf einem Parkplatz vorgefunden. Bildrechte: Dreifilm

Großes Ärgernis für mehr als 20 Autofahrer in Dessau-Roßlau: Unbekannte haben die Reifen ihrer Autos zerstochen – und zwar bereits in der Nacht zu Dienstag, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Insgesamt seien Reifen an 22 Wagen zerstochen worden, hieß es.

Auf einem Parkplatz stehen vereinzelt PKWs
Der oder die Täter waren mit einem Messer am Werk. Bildrechte: DREIFILM GbR Medienproduktion

Den Angaben zufolge waren die Autos auf einem Supermarktplatz im Triftweg abgestellt. Dort stellten nachts viele Anwohner ihre Wagen ab. Von der Polizei hieß es auf MDR-Anfrage, dass das Motiv für die Attacke noch unklar ist. Eine Sprecherin erklärte, es würden noch Spuren gesichert und Zeugen befragt.

Einer der betroffenen Autofahrer ist auch einen Tag später noch verärgert: "Da guckste erstmal blöd morgens", sagte er. Bis der Pannendienst gerufen und die Versicherung informiert seien, sei man schon zu spät auf Arbeit.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 16. Januar 2019 | 07:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2019, 04:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.