Speedskater Tim Boehle hebt die Arme in die Luft.
Tim Boehle aus Dessau tritt bei der Speedskating-WM in Spanien an. Bildrechte: Marie Sänger

Tim Boehle Junger Speedskater aus Dessau startet bei WM in Spanien

Am Montag haben im spanischen Barcelona die Weltmeisterschaften im Speedskaten begonnen. Auch ein junger Skater aus Sachsen-Anhalt geht an den Start: Der 18-jährige Tim Boehle aus Dessau hat sich als Deutscher Juniorenmeister für die WM qualifiziert. Der talentierte Speedskater aus der Bauhausstadt ist topfit für die Titelkämpfe in Spanien.

von Martin Krause, MDR SACHSEN-ANHALT

Speedskater Tim Boehle hebt die Arme in die Luft.
Tim Boehle aus Dessau tritt bei der Speedskating-WM in Spanien an. Bildrechte: Marie Sänger

Tim Boehle hat einen Wahnsinnsantritt. Ein paar dynamische Schritte am Start und schon saust der Blondschopf mit Tempo 50 über den Asphalt. "Da schießt das Adrenalin durch den ganzen Körper", sagt der 18-Jährige mit strahlend blauen Augen. Tief nach unten gebeugt wie ein Eisschnellläufer holt der junge Speedskater kräftig Schwung für die Kurven. "Ein Gefühl wie Fliegen", schwärmt der Dessauer Rollenflitzer.

Ganz ungefährlich ist sein Sport nicht, wie man an Schrammen und Wunden an Bein und Ellbogen erkennt. "Angst darf man nicht haben." Tim Boehle hat keine Furcht. Er weiß, worauf es auf der Bahn ankommt. "Die Technik beim Laufen ist das Wichtigste", sagt er. Tim beherrscht die Technik. Er ist Deutscher Meister. Der Titel sei etwas ganz Besonderes, sagt er – und denkt dabei mit einem Kribbeln im Bauch an die Siegerehrung.

Vom moppeligen Jungen zum Spitzensportler

Dass er es mal soweit bringt, hat er selber nicht für möglich gehalten. Tim Boehle hat im Kindergartenalter mit dem spektakulären Sport begonnen: "Ich war ein moppeliger Junge und musste beim Skaten von beiden Seiten festgehalten werden", lacht der Gymnasiast.

Heute ist Tim 1,85 Meter groß und athletisch. Der ehrgeizige Dessauer trainiert bis zu acht Mal pro Woche auf der Bahn, dazu kommen Muskelaufbau und gesunde Ernährung. "Ich will immer schneller werden, jede Zehntelsekunde zählt", beschreibt der Schüler seine Motivation.

Speedskater Tim Boehle skatet auf einer Bahn.
Tim Boehle ist Deutscher Juniorenmeister im Speedskating. Bildrechte: Freddyrace

Talent, das den Bundestrainer beeindruckt hat

Der 18-Jährige ist derzeit das größte Talent bei der TSG Aufbau Union. "Wir haben auf unserer Bahn perfekte Bedingungen", erklärt Trainer Thomas Gegner das Erfolgsrezept. Die etwa 30 Speedskater im Verein sind leistungsstark, spornen sich gegenseitig zu Höchstleistungen an. Dazu attestiert Gegner seinem Schützling "absoluten Siegeswillen und ungeheuren Trainings-Fleiß".

Das hat offenbar auch die Bundestrainer beeindruckt. Tim Böhle gehört zum Team der deutschen Nationalmannschaft und wurde für die WM in Barcelona nominiert. "Absoluter Wahnsinn", findet der 18-Jährige. Auch wenn er für die Teilnahme an den Welttitelkämpfen in Spanien tief in die Tasche greifen muss: 3.500 Euro kostet die Reise, die Hälfte zahlt der Schüler selbst. "Trotzdem bin ich total motiviert, dafür habe ich viele Jahre trainiert."

Tim Boehle liebt die langen Kanten. Auf den Strecken über zehn und 15 Kilometer kommt es auch auf gutes Taktieren an. Das liegt dem Deutschen Juniorenmeister. Der pfeilschnelle Dessauer ist vor seinen ersten Weltmeisterschaften ehrgeizig. "Eine Medaille in Barcelona wäre der absolute Hammer", sagt er.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08. Juli 2019 | 06:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Juli 2019, 15:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt