Feuchter Winter Auf der Suche nach den Winterpilzen

Für Pilzesammler in Sachsen-Anhalt war die vergangen Pilzsaison ein Reinfall. Keine Maronen, Steinpilze oder Pfifferlinge. Das Jahr 2018 war schlichtweg zu trocken. Dafür sprießt es derzeit dank des feuchten Winterwetters im Wald. MDR SACHSEN-ANHALT war zur Winterpilzsaison mit einem Pilz-Profi auf Pirsch.

Ein Mensch im Wald hält einen Pilz in der Hand.
Freude für Pilzsammler: Die Winterpilzsaison hat begonnen. Nach einer enttäuschenden Pilzsaison nach dem trockenen Sommer 2018, sprießt es dank des feuchten Winters jetzt vielerorts im Wald. Bildrechte: MDR/Martin Krause
Ein Mensch im Wald hält einen Pilz in der Hand.
Freude für Pilzsammler: Die Winterpilzsaison hat begonnen. Nach einer enttäuschenden Pilzsaison nach dem trockenen Sommer 2018, sprießt es dank des feuchten Winters jetzt vielerorts im Wald. Bildrechte: MDR/Martin Krause
Ein Mann steht im Wald und hält einen Pilz in der Hand.
MDR SACHSEN-ANHALT hat sich mit Pilzsachverständiger Gerhard Niechziol in einem Waldstück im Süden Dessaus auf Suche nach den Winterpilzen begeben. Dem Mykologen zufolge wimmelt es in dem der Wald meist vor Pilzen. Bildrechte: MDR/Martin Krause
Ein gelb-orange leuchtender Pilz an einem Ast.
Und auch im Januar wird der Pilz-Profi hier fündig: Schon aus der Ferne leuchtet der "Goldgelbe Zitterling". Er ist nur fingergroß und klebt an einem Stock. Zwar gilt der Pilz als essbar, dem Experten zufolge ist er jedoch so gallertartig, dass er sich zum Braten nicht eignet. Bildrechte: MDR/Martin Krause
Weiße Pilze an einem mit Moos bewachsenen Baumstamm.
Laut Niechziol gibt es eigentlich das ganze Jahr über Pilze, nur bei Frost oder totaler Trockenheit nicht. Ihm zufolge sehen Winterpilze allerdings ein wenig anders aus als die bekannten Pilze aus dem Herbst. Deswegen sollten Sammler auch genau darauf achten, was im Korb landet.  Pi mal Daumen ist bei Pilzen keine empfehlenswerte Herangehensweise. "Der sieht so ähnlich aus zählt überhaupt nicht", betont Niechziol. "Im Zweifel den Pilz immer stehen lassen." Bildrechte: MDR/Martin Krause
Ein Mensch im Wald hält einen Pilz, den sogenannte Samtfußrübling, in der Hand.
Bei diesem Exemplar gibt es aber keinerlei Zweifel: der Samtfußrübling. Laut Experte ein typischer Winterpilz und zudem richtig schön schmackhaft. Bildrechte: MDR/Martin Krause
Ein Mann im Wald hält einen Korb mit Pilzen in der Hand.
Bei dieser Suche ist Niechziols Korb nur halbvoll geworden. Für das Pilzjahr 2019 zeigt sich der Profi aber optimistisch: "Also wenn es so weiter geht wie jetzt, wir haben ja schon schön Niederschläge gehabt, dann wird es gut." Hellsehen könne er mit seiner Expertise aber auch nicht.

Quelle: MDR/cw
Bildrechte: MDR/Martin Krause
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 06. Februar 2019 | 14:40 Uhr