Regionalstudio Dessau - Nachrichten


Prozess vor dem Abschluss

Der Prozess um den Tod eines jungen Einbrechers geht am Dessauer Landgericht auf die Zielgerade. Heute wird ein Sachverständiger gehört. Er hat den Fall in einem Experiment nachgestellt. Das soll belegen mit welcher Geschwindigkeit der Jugendliche seinerzeit überrollt wurde. Der 30-Jährige Angeklagte behauptete Schrittgeschwindigkeit gefahren zu sein. Ein Rechtsmediziner ging von einer deutlich höheren Geschwindigkeit aus. Der Jugendliche hatte 2017 versucht, in die Garage des Angeklagten einzubrechen. Der alarmierte Garagenbesitzer war mit dem Auto zum Tatort gerast, um den Dieb zu verfolgen. Dabei war es zum tödlichen Zusammenstoß gekommen. Das Urteil soll nächsten Dienstag gesprochen werden.


Wittenberg gewinnt „Stadtumbau-Award 2020“

Die Lutherstadt Wittenberg ist mit dem „Stadtumbau-Award 2020“ ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Zugehör sagte MDR SACHSEN-ANHALT, der Preis sei das Ergebnis gemeinsamer jahrelanger Arbeit von Hauseigentümern, Architekten und Behörden. Bei dem Landeswettbewerb hat sich Wittenberg unter anderem gegen die Lutherstadt Eisleben, Stendal sowie Naumburg und Aschersleben durchgesetzt. - Wittenberg hat in den Jahren zuvor 150 Millionen Euro Fördermittel für den Stadt-Umbau bekommen. Damit wurden unter anderem das Schloss-Ensemble und das Lutherhaus saniert.


Corona-Ausbrüche in Pflegeheim in Dessau

Im St. Joseph-Krankenhaus in Dessau-Roßlau haben sich Patienten und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Wie Klinikchefin Stein MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, ist die Demenz-Station betroffen. Elf Patienten und zwei Mitarbeiter seien positiv getestet worden. Das Personal darf nur noch in Voll-Schutzanzügen durch eine Schleuse auf die Station. Wie es zu dem Ausbruch kommen konnte, sei noch unklar.

Radio & Fernsehen

Mehr aus Sachsen-Anhalt