Regionalstudio Dessau - Nachrichten um 23:30 Uhr


Bessere Ausschilderung in Dessau-Roßlau

Touristen in Dessau sollen sich künftig besser orientieren können wenn sie sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt ansehen wollen. Dafür wird seit Montag ein Informations- und Leitsystem installiert. Dabei handelt es sich um 2,5 Meter hohe grün-graue Stelen. Bis Mitte Februar sollen die gut 80 Elemente des Leitsystems aufgestellt sein. 1,4 Millionen Euro hat die Stadt Dessau-Roßlau dafür investiert. Eigentlich sollte das Leitsystem schon zum Bauhausjubiläum im vergangenen Jahr fertiggestellt sein, lange Abstimmungsprozesse hatten das verhindert.


Keine Gefängnis dank seiner Freundin

Weil seine Freundin ihm 25 Euro gab, musste ein 30jähriger Mann am Bahnhof in Bitterfeld nicht ins Gefängnis. Nach einer Versammlung waren am Sonnabendnachmittag mehrere Bundespolizisten am Bahnhof. Der 30 jährige war neugierig und wollte wissen was los ist. Die Beamten gaben Auskunft, merkten aber zugleich, dass der Mann Ausfallerscheinungen hatte. Sie kontrollierten ihn und stellten fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag weil er eine eintägige Gefängnisstrafe nicht angetreten hatte. Alternativ sollte er 25 Euro zahlen. Seine Freundin gab ihm das Geld. Ärger hat der Mann nun trotzdem. Die Polizisten fanden in seiner Tasche eine Dose mit Cannabis.


Urteil im Mordprozess verzögert sich

Im Mordprozess an einer jungen Frau aus Dessau sollte heute das Urteil gesprochen werden. Allerdings zieht sich die Verhandlung am Landgericht in Hannover weiter in die Länge. D ie Beweisaufnahme sei noch nicht abgeschlossen, so Gerichtssprecher Thalmann. Weitere Zeugen sollen gehört werden, auch die Gutachten der Sachverständigen stehen noch aus. Erst dann können die Plädoyers folgen. Der 35 Jahre alte Angeklagte hatte die Tat eingeräumt, zugegeben in die Wohnung der jungen Frau eingedrungen zu sein und die 23-Jährige Flugbegleiterin in ihrem Badezimmer erstochen zu haben. Motiv: Eifersucht. Wird der Dessauer wegen heimtückischen Mordes verurteilt, droht ihm eine lebenslange Freiheitsstrafe.


Sandersdorfer Bibliothek wird modernisiert

Die Stadtbibliothek in Sandersdorf-Brehna ist seit Montag geschlossen. Wie es aus der Stadtverwaltung heißt, wird die Einrichtung modernisiert und technisch aufgerüstet. Insgesamt 13.500 Euro werden investiert, 75% davon stammen aus dem Soforthilfeprogramm "Vor Ort für alle". Am 10. Dezember werden sich die Türen der Bibliothek in Sandersdorf dann wieder öffnen. Leserratten die noch Bücher zu Hause haben, können diese bis dahin behalten. Die Ausleihe wird automatisch verlängert, Kosten dafür entstehen nicht.


Pilze gesucht - Rakete gefunden

Auf der Suche nach Pilzen hat ein Mann in Zerbst eine russische Rakete gefunden. Der Mann hatte sich am Wochenende bei der Polizei gemeldet, weil er im Wald in der Nähe des ehemaligen Flugplatzes einen verdächtigen Gegenstand gefunden hatte. Die Polizeibeamten überprüften den Fund und riefen den Kampfmittelbeseitigungsdienst hinzu. Der konnte die ungefährliche Leuchtrakete russischer Bauart problemlos aus dem Waldstück bergen.


Ihr Studio Dessau für Sie

Das Studio Dessau von MDR SACHSEN-ANHALT informiert Sie wochentags jeweils um 6:30 Uhr, 7:30 Uhr7, 8:30 Uhr, 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 16:30 und 17:30 Uhr aktuell über Ereignisse und Themen aus Anhalt und Wittenberg. Sonnabends gibt es regionale Nachrichten jeweils zur halben Stunde von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail unter folgender Adresse: studio-dessau@mdr.de.

Radio & Fernsehen

Mehr aus Sachsen-Anhalt