Umstrittenes Millionenprojekt an A9 Riesiger Lkw-Rastplatz in Vockerode nimmt Gestalt an

Im Februar 2019 war durchgesickert, dass in Vockerode im Landkreis Wittenberg der wohl größte Lkw-Rastplatz in Deutschland entstehen soll – mit 350 Stellplätzen. Der Investor aus Bayern wollte direkt an der A9 bis zu 15 Millionen Euro investieren. Doch das Projekt stockte, weil es von allen Seiten Gegenwind gab. Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz fürchtete um das weltberühmte Gartenreich, die Anwohner sorgten sich um ihre Ruhe. Inzwischen scheint es einen Stimmungswechsel zu geben.

Alter Neubaublock wird saniert
Vockerode: Ein ehemaliges DDR-Lehrlingswohnheim wurde bereits zum Trucker-Motel umgebaut. Bildrechte: MDR/André Damm

In Vockerode nehmen die Pläne für einen der größten Lkw-Parkplätze Deutschlands weiter Formen an. Auch wenn es für das umstrittene Millionenprojekt noch keine Baugenehmigung gibt, ist der Investor in den vergangenen Monaten nicht untätig geblieben.

Landkreis verkauft Flächen an Investor

Der Mann aus Bayern ließ das leerstehende Lehrlingswohnheim zu einem Kraftfahrer-Motel umbauen und hat außerdem einen wichtigen Grundstückskauf eingefädelt: Vom Landkreis Wittenberg erhielt er jetzt Flächen, die er für den Lkw-Rastplatz dringend benötigt.

Im Gegenzug müsse der Investor aber zahlreiche Auflagen erfüllen, sagte der Bürgermeister von Oranienbaum-Wörlitz, Maik Strömer, MDR SACHSEN-ANHALT. Wenn Dinge in der Natur verändert würden, müsse der Geldgeber einen Ausgleich schaffen, um die Genehmigung zu erhalten. Als Beispiele nannte er das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern und den Erhalt von Radwegen.

Hoffen und Bangen Riesiger Lkw-Parkplatz entsteht in Vockerode

Verbotsschild an Bauzaun vor Baustelle
In Vockerode im Landkreis Wittenberg soll bald einer der größten Lkw-Rastplätze Deutschlands entstehen. Bildrechte: MDR/André Damm
Verbotsschild an Bauzaun vor Baustelle
In Vockerode im Landkreis Wittenberg soll bald einer der größten Lkw-Rastplätze Deutschlands entstehen. Bildrechte: MDR/André Damm
Baustelle rund um alten Neubaublock
Der bayrische Investor will Millionen in das Bauprojekt stecken – erste Bauarbeiten laufen bereits seit Monaten. Bildrechte: MDR/André Damm
Alter Neubaublock wird saniert
So wurde ein ehemaliges DDR-Lehrlingswohnheim bereits zum Trucker-Motel umgebaut. Bildrechte: MDR/André Damm
Verwilderte Grünfläche
Auf dieser noch verwilderten Wiese soll der XXL-Parkplatz entstehen. Bildrechte: MDR/André Damm
Häuser hinter Bäumen
Die Anwohner sind nicht begeistert – sie fürchten den Lärm und ein Ende der Ruhe. Bildrechte: MDR/André Damm
Baustelle mit aufgeschüttetem Kies
Für sein Bauprojekt hat der Geldgeber mehrere Grundstücke vom Landkreis Wittenberg erworben. Bildrechte: MDR/André Damm
Baustelle nahe Wohngebiet mit aufgeschütteten Kies- und Steinhaufen
Das Bauvorhaben ist aber noch nicht in trockenen Tüchern: Für die Baugenehmigung müssen laut Wittenberger Landratsamt noch Denkmalschutzbelange, Emissionswerte und die Verkehrsführung geprüft werden. Bildrechte: MDR/André Damm
Alle (7) Bilder anzeigen

Auch Rüdiger Schmidt, der Ortsbürgermeister von Vockerode, hat sich mit der geplanten Ansiedlung inzwischen angefreundet. Immerhin habe der Investor dafür gesorgt, dass Ruinen aus DDR-Zeiten abgerissen wurden – auf dem freien Gelände soll eine Tankstelle entstehen.

Für die Kritik der Anwohner, dass man ihnen doch keinen XXL-Lkw-Parkplatz vor die Nase setzen könne, hat er dagegen nur bedingt Verständnis. Wer sein Eigenheim in einem Mischgebiet beziehungsweise an einem Gewerbegebiet baue, gehe immer ein bestimmtes Risiko ein, sagt Schmidt.

Wir haben das Gebiet schon vor mehr als zehn Jahren als Gewerbegebiet ausgewiesen. Wenn da jetzt kein Autohof hinkommt, hätte da auch etwas anderes hinkommen können mit viel Verkehr oder Fertigung.

Rüdiger Schmidt, Ortsbürgermeister von Vockerode

Sollte der riesige Lkw-Parkplatz am Ortseingang von Vockerode tatsächlich gebaut werden, fürchten die Anwohner um ihre Ruhe. Das ständige Kommen und Fahren wäre eine Zumutung, sind sie sich sicher.

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 22. Juni 2020 | 13:40 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Landkreis Wittenberg, Dessau-Roßlau und Anhalt-Bitterfeld

Mehr aus Sachsen-Anhalt