Schwimmbecken
Das Freibad Tebitz hat auch in diesem Jahr wieder einen Betreiber – den Ortsbürgermeister. Bildrechte: MDR/André Damm

Trebitz im Landkreis Wittenberg Bürgermeister dreht Ehrenrunde am Beckenrand

Sommerliche Aussichten machen Torsten Schneider glücklich. Denn der Tischlermeister aus Trebitz im Landkreis Wittenberg wird dieses Jahr noch einmal das Trebitzer Freibad betreiben. Der Ortsbürgermeister sprang in die Bresche, weil ein neuer Pächter überraschend einen Rückzieher gemacht hatte. Am Mittwoch wurde das Freibad Trebitz wieder eröffnet.

von André Damm, MDR SACHSEN-ANHALT

Schwimmbecken
Das Freibad Tebitz hat auch in diesem Jahr wieder einen Betreiber – den Ortsbürgermeister. Bildrechte: MDR/André Damm

Noch 2017 hatte Torsten Schneider, ein vielbeschäftigter Mann, kategorisch erklärt, nicht wieder am Beckenrand zu stehen. Jahrelang bewirtschaftete er das Bad in seiner Freizeit, die dann spürbar weniger wurde. Denn der 50-jährige gilt in Trebitz als Tausendsassa. Als Vereinsmitglied baut er gerade einen Gasthof zum Begegnungszentrum um. Außerdem richtete er die Verkaufsräume für den neuen Tante-Emma-Laden her. Und dann hat der Familienvater auch noch eine eigene Handwerksfirma und trägt politische Verantwortung.

Mann mit blauem Poloshirt an einem Geländer
Torsten Schneider freut sich trotz aller Arbeit auf die Badesaison. Bildrechte: MDR/André Damm

Natürlich kommt meine Tischlerei zu kurz. Da müssen die Mitarbeiter viel selbstständig erledigen. Das geht eigentlich auf Dauer nicht. Meine Frau und die Kinder sehen mich auch zu selten, denn ich sitze ja noch im Stadtrat von Bad Schmiedeberg und bin Ortsbürgermeister von Trebitz.

Torsten Schneider

Also wollte er einen Schlussstrich ziehen und suchte einen neuen Pächter für das Freibad. Doch der "sehr geeignete Bewerber" sagte im Januar ab und als sich niemand fand, drohte das Bad leer zu stehen. "Wenn das erst einmal verwahrlost, ist es vorbei", dachte Torsten Schneider und biss in den sauren Apfel. In dieser Saison werde er sich noch einmal um das Freibad kümmern.

Der Bürgermeister mäht auch den Rasen

Finanziell unterstützt wird das Freibad von mehreren privaten Sponsoren aus der Region, die Stadt Bad Schmiedeberg zahlt Wasser und Strom. Dennoch wirkt in Trebitz vieles provisorisch. Der Ortsbürgermeister mäht selbst den Rasen.

Sonnenschirmständer
Dank regionaler Sponsoren kann das Freibad öffnen. Bildrechte: MDR/André Damm

Rettungsschwimmerin ist die agile Rentnerin Herma Klapproth, die bald 73 wird. Sie kümmert sich auch um die Poolchemie und die Pumpen. Denn für die Frau stellt das Freibad eine große Bereicherung dar: "Ich bin seit 22 Jahren hier Schwimmmeisterin. Hier ist doch sonst nicht viel los. Die Kinder kommen aus Trebitz, der Umgebung, aber auch aus Bad Schmiedeberg und Kemberg hierher. Es wäre jammerschade, wenn das Bad geschlossen wird. Toll, dass er es noch mal macht." Torsten Schneider sieht nicht unzufrieden aus. Er mache das gern, sagt der Trebitzer, aber nun wirklich zum allerletzten Mal.

Quelle: MDR/ap

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 13. Juni 2018 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2018, 16:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.