Neue Vorschriften Diese Corona-Beschränkungen gelten ab Montag

In Sachsen-Anhalt gelten seit Montag neue Kontaktbeschränkungen. Damit soll eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus verhindert werden. Nicht mehr als zehn Personen aus zwei Haushalten dürfen sich treffen. Kitas und Schulen bleiben offen. Ein Überblick.

Frau legt Mundschutzmaske an
Ab Montag sollen wir unsere Kontakte stark einschränken. Bildrechte: imago images/Michael Weber

Zum Schutz der Menschen vor dem Corona-Virus sind am Montag neue Beschränkungen in Sachsen-Anhalt in Kraft getreten. Die Landesregierung hatte das Paket nach dem Bund-Länder-Treffen auf den Weg gebracht und die meisten Beschlüsse umgesetzt.

Das sind die Regeln für soziale Kontakte

Der Fokus der Maßnahmen, die vorerst für die nächsten vier Wochen gelten, liegt laut Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) auf einer drastischen Kontaktreduzierung. "Wir können unsere Familien nur schützen, wenn wir Kontakte einschränken", sagte Grimm-Benne. Sie hat kleinere Feiern als unverantwortlich verurteilt und strenge Kontrollen angekündigt.

  • Nur Personen aus zwei Haushalten dürfen sich treffen.
  • Dabei dürfen maximal 10 Personen zusammenkommen.
  • Das gilt im Privaten und in der Öffentlichkeit.

#MDRklärt Corona-Schutzmaßnahmen: Das ist erlaubt, das ist verboten

Corona-Schutzmaßnahmen: Das ist erlaubt, das ist verboten
Bildrechte: imago images/photothek
Corona-Schutzmaßnahmen: Das ist erlaubt, das ist verboten
Bildrechte: imago images/photothek
Friseure bleiben unter Auflagen der Hygieneregeln geöffnet. Das gilt auch für  Kosmetikstudios und Massage-Praxen.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Individualsport im Freien (wie Joggen) bleibt erlaubt. Fitnessstudios schließen und der Amateursportbetrieb wird eingestellt.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Offen bleiben Industriebetriebe und Handwerk, ebenso der Groß- und Einzelhandel. Hotels und Pensionen dürfen keine Gäste aufnehmen. Ausnahmen gibt es für notwendige Geschäftsreisen.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Nur noch zehn Personen aus maximal zwei Haushalten dürfen sich treffen. Für Sport-Veranstaltungen sind keine Zuschauer mehr in den Stadien erlaubt.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Schulen und Kitas bleiben offen. Theater, Opern, Konzerthäuser, sowie Messen, Kinos, Freizeitparks, und Spielhallen schließen.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Erlaubt sind weiter Lieferdienste und Essen zum Mitnehmen. Auch Kantinen sollen offen bleiben. Alle Restaurants, Bars, Diskotheken und Kneipen sollen schließen.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 29. Oktober 2020 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/mx
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (8) Bilder anzeigen

Diese Einrichtungen bleiben offen

Offen bleiben laut Grimm-Benne Einrichtungen, die als wichtig für Kinder, Jugendliche und Senioren erachtet werden. Auch Dienstleistungsbetriebe der Körperpflege müssen nicht schließen, wenn sie die Hygieneregeln umsetzen. Offen sind also:

  • Kitas und Schulen
  • Angebote der Kinder- und Jugendarbeit
  • Tierparks, Zoos und Botanische Gärten
  • Rehasport-Einrichtungen
  • Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen, Bibliotheken und Archive
  • Friseure, Kosmetikstudios, Fußpflege, Sonnen- und Nagelstudios

Diese Einrichtungen müssen schließen

Kultur- und Freizeiteinrichtungen müssen ab Montag schließen. Diese sind davon betroffen:

  • Theater und Kinos
  • Museen
  • Konzerthäuser
  • Gedenkstätten
  • Freizeitparks

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Newsletter

In unserem Newsletter zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Beschränkungen bis zunächst 30. November

Die Regelungen werden zunächst bis zum 30. November gelten. Ministerpräsident Reiner Haseloff kündigte an, spätestens zum 1. Dezember über die nächsten Schritte zu entscheiden.

Quelle: MDR/aso

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 01. November 2020 | 14:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt