Digital leben | Folge 20 Die neue Landwirtschaft – alles digital?

In Folge 20 des Digital-Podcasts geht es um Landwirte. Inwieweit sind sie mit ihrem hochtechnischen Beruf auch automatisch digitale Vorreiter? Darüber sprechen Marcel Roth und Stephan Schulz mit zwei Landwirten und der Landwirtschaftsministerin.

Marcel Roth
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Marcel Roth, MDR SACHSEN-ANHALT

#Warum reden wir darüber?

Der Spätsommer ist Erntezeit bei den Bauern in Sachsen-Anhalt. In diesem Jahr beklagen die Landwirte erneut Ernteeinbußen nach der Dürre. Dabei können sie ihre Äcker Zentimeter genau bestellen und kommen dank digitaler Technologien mit viel weniger Dünger aus. Denn während sie auf den Straßen noch auf sich warten lassen, sind sie auf Sachsen-Anhalts Äckern schon längst unterwegs: die selbstfahrenden Fahrzeuge. Nur lösen selbstfahrende Traktoren allein nicht die großen Probleme der Landwirtschaft.

#Wen haben wir getroffen?

Stephan hat Landluft geschnuppert. Er war in Hamersleben in der Börde bei Landwirt Sascha Blaik. Sascha baut mit modernsten Mitteln verschiedene Getreide an. Sein Traktor fährt zentimetergenau und kann so zum Beispiel die Saatkörner sehr effektiv verteilen: Blaik kommt mir nur 14 Gramm Saatgut pro Quadratmeter aus. Außerdem hat er einen Stall mit 500 Milchkühen, die sich dort selbständig bewegen können und vollautomatisch gemolken werden – dank des "gelenkten Kuhverkehrs".

Sascha war auch bei uns im Studio. Genauso wie Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert (Bündnis90/Grüne) und Daniel Ladwig aus Zerben im Jerichower Land. Er baut mit acht Mitarbeitern Zuckerrüben, Gerste, Mais, Roggen und Weizen an. Und er hat auch einen Biobetrieb, in dem er Silomais und Winterroggen anbaut. Daniel hat außerdem eine Biogasanlage, Solarzellen auf den Dächern und sorgt in der Gemeinde Parey-Elbe für den Winterdienst.

#Was hat uns überrascht?

Dass wir uns alle schnell einig waren, dass die Digitalisierung keine grundsätzlichen Probleme in der Landwirtschaft löst: Zu niedrige Preise für die Landwirte, zu viel Gülle für die Fläche eines Betriebes oder Klima-Extreme. Überrascht war Stephan auch bei seinem Besuch in Hamersleben bei Sascha: "Das geht voll digitalisiert und die Kühe wirken da total entspannt, die haben sogar eine Art Wellness-Oase! Als ich auf einem Bio-Bauernhof in Bayern war, hatten es die Kühe da nicht so gut, glaube ich."

#Und sonst so?

Gibt es natürlich auch Menschen, die sagen: Vielleicht ist es besser, die Landwirtschaft komplett umzubauen, anstatt die heutige Landwirtschaft mit digitalen Mitteln noch effektiver zu machen. In Halle gibt es zum Beispiel zwei große Fans der Permakultur – ein landwirtschaftliches Anbausystem, das ein ganzes Ökosystem abbilden will. Dabei könnten dann vielleicht Obstbaumreihen stehen, zwischen denen Getreide oder Gemüse angebaut wird und eventuell Hühner scharren, den Boden auflockern und düngen. Die Natur nachahmen – das ist die Idee der Permakultur.

Dr. René Thielicke betreibt nach diesem Konzept in Halle seinen Biobauernhof Biophilja – als einziger Bauernhof auf dem Stadtgebiet von Halle. Auch direkt in Halle errichtet Stefano Massa einen Food Forest, sozusagen einen Wald zum Essen. Dort kann sich jeder an der Permakultur-Landwirtschaft ausprobieren.

Und, wie im Podcast versprochen, hier die Links zu spannenden Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt:

• Am 22. und 23. Oktober findet in Halle die Netzwerktagung Medienkompetenz der Medienanstalt Sachsen-Anhalt statt, auf der wir unsere nächste Folge vor Publikum aufnehmen.

• Und um Netzpolitik und Demokratie geht es bei den Aktionstagen der Landeszentralen für politische Bildung vom 14. bis 16. November.

Marcel Roth
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über Marcel Roth Marcel Roth arbeitet seit 2008 als Redakteur und Reporter bei "MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir". Nach seinem Abitur hat der gebürtige Magdeburger Zivildienst im Behindertenwohnheim gemacht, in Bochum studiert, in England unterrichtet und in München die Deutsche Journalistenschule absolviert. Anschließend arbeitete er für den Westdeutschen Rundfunk in Köln. Bei MDR SACHSEN-ANHALT berichtet er über Sprachassistenten und Virtual Reality, über Künstliche Intelligenz, Breitbandausbau, Fake News und IT-Angriffe. Außerdem ist er Gastgeber des MDR-SACHSEN-ANHALT-Podcasts "Digital leben".

#Wo der Podcast zu hören ist:

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Quelle: MDR/ap

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17. September 2019 | 09:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. September 2019, 14:54 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt