Digital leben | Folge 11 "Weiße und schwarze Hüte": Haben Hacker auch Sachsen-Anhalt im Griff?

In der elften Folge des Digital-Podcasts geht es um Hackerangriffe und darum, wie die Bedrohungslage in Sachsen-Anhalt aussieht. Marcel Roth und Stephan Schulz sprechen mit zwei IT-Sicherheitexperten darüber, wie man sich schützen kann.

Marcel Roth
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Marcel Roth, MDR SACHSEN-ANHALT

#Warum reden wir darüber?

Ein hessischer Schüler, der E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Chatverläufe von Politikern und Journalisten veröffentlicht, hat Deutschland Anfang des Jahres aufgeschreckt. Davon betroffen waren auch mehr als 1.000 Menschen aus Sachsen-Anhalt, unter anderem Politiker und auch Journalisten des MDR. Das Landeskriminalamt hat die Betroffenen per SMS darüber informiert. Auch wenn es sich um keinen klassischen Hack handelt – Experte sprechen eher von Doxing – ist die Bedrohungslage durch IT-Angriffe hoch. Allein die Telekom sagt, dass es auf ihre Infrastruktur zwölf Millionen Angriffe gebe – pro Tag. Und auch das Regierungsnetz der Bundesregierung wird täglich angegriffen.

#Wen haben wir getroffen?

Myriam Boeck, Leiterin Aufbaustab der Cyberagentur im Bundesverteidigungsministerium.
Myriam Boeck redet im Podcast über die geplante Cyberagentur. Bildrechte: Bundesverteidigungsministerium

Wir waren bei Kriminalrat Torsten Meier, der das Cybercrime Competence Center beim Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt leitet. Er kämpft gegen klassische Internetkriminalität. Geht es um Spionage, ist der Verfassungsschutz zuständig.

Und wir haben uns im Bundesverteidigungsministerium von Dr. Myriam Boeck erklären lassen, was die geplante Cyberagentur machen soll, die in der Region Halle/Leipzig ihren Sitze haben soll. Zwei Gäste haben wir auch: IT-Sicherheitsforscherin Prof. Dr. Jana Dittmann von der Uni Magdeburg und Matthias Niedung, der mit seiner Hackerwerkstatt zum Beispiel Penetration Tests durchführt. Ihm geht es darum, IT-Sicherheitslücken aufzuzeigen und Abhilfe zu schaffen. Er ist ein "white hat hacker", aber Niedung ist sich sicher, dass es in Magdeburg auch "black hat hacker" gibt, die sich dafür bezahlen lassen, Systeme mit bösartigen Absichten anzugreifen.

#Was hat uns überrascht?

Dass uns irgendwie nichts mehr überraschen kann in diesem Internet: Man kann IT-Angriffe im Internet einkaufen, erhält Werbung auf dem Smartphone für Dinge, über die man nur geredet hat oder kann sich Schadsoftware auch durch Audio- oder Videodaten einfangen. Gegen böswillige Angriffe gibt es mitunter nur wenig Schutz. Aber gegen Überwachung vor allem durch Internetkonzerne kann jeder digital souverän werden – mit digitaler Selbstverteidigung, wie sie Prof. Jana Dittmann vorschlägt. Dafür hat sie gerade erst eine kurze Anleitung veröffentlicht, mit praktischen Tipps zu Betriebssystem, Browser, E-Mail Messenger, Passwörtern, Apps etc. Was uns aber wirklich überrascht hat: Dass unsere zwei Gäste, beide gestandene IT-Experten, mit Büchern zu uns ins Studio kamen.

#Und sonst so?

"Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus" von Shoshana Zuboff heißt eines der Bücher, die uns Prof. Dittmann ans Herz gelegt hat und das spannend klingt.

Der Promi, den wir in dieser Folge aufs Smartphone schauen, ist Sänger Stefan Waggershausen.

Marcel Roth
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über Marcel Roth Marcel Roth arbeitet seit 2008 als Redakteur und Reporter bei MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir. Nach seinem Abitur hat der gebürtige Magdeburger Zivildienst im Behindertenwohnheim gemacht, in Bochum studiert, in England unterrichtet und in München die Deutsche Journalistenschule absolviert. Anschließend arbeitete er für den Westdeutschen Rundfunk in Köln. Bei MDR SACHSEN-ANHALT berichtet er über Sprachassistenten und Virtual Reality, über Künstliche Intelligenz, Breitbandausbau, Fake News und IT-Angriffe. Außerdem ist er Gastgeber des MDR SACHSEN-ANHALT-Podcasts "Digital leben".

#Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Quelle: MDR/ahr

Zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2019, 17:07 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen-Anhalt