Digital leben | Folge 6 Sachsen-Anhalts erste Start-Up-Safari

In der sechsten Folge des Digital-Podcasts geht es um Sachsen-Anhalts Start-up-Szene. Marcel Roth und Stephan Schulz besprechen, wie sich das Leben als Start-up-Gründer im Land anfühlt.

Digital leben, Digitalpodcast Logo 41 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

#Warum reden wir darüber?

Vor allem weil wir die Start-up-Safari so spannend fanden: Knapp 40 junge Unternehmen haben sich in der ein oder anderen Form präsentiert. Etwa 300 Menschen sind durch Halles Start-up-Dschungel gezogen. Und Stephan und ich waren auch dabei. Unser erster "Podcast on the go": Raus aus dem Studio – rein ins digitale Leben. Digital und regional: so ist das bei MDR SACHSEN-ANHALT.

#Wen haben wir getroffen?

So viele Menschen, dass uns hinterher der Kopf brummte. Und jeder hatte spannende Geschichten zu erzählen: Die beiden Medizintechnik-Start-ups Lab-on-Fiber und In-Line zum Beispiel. Oder die Macher, Entwickler und Ideengeber von Plevendo, spoyou, Gheed, Glancr und vesputi.

Große Ideen und kleine Ideen, großer Markt und kleiner Markt: Start-ups aus Sachsen-Anhalt sind ganz unterschiedlich. Aber die Gründer sind vor allem eines: Enthusiasten. Von ihnen und ihren Ideen handelt unsere neue Podcastfolge und auch von den Schwierigkeiten und Herausforderungen, denen sie sich stellen müssen.

#Was hat uns überrascht?

Dass Sachsen-Anhalt mittlerweile auch offensiv darum wirbt, Start-ups ins Land zu holen. Und auch welche guten Argumente für die großen Städte im Land sprechen: bezahlbare Wohnungen und Büroräume, verkehrsgünstige Lage und Anbindung und ja: auch gute Internetanschlüsse. Zwei Start-ups kamen so zum Beispiel nach Sachsen-Anhalt: Die Frischemanufaktur und Bilberry.

Und überrascht hat mich auch, wie viel Geld dadurch nach Sachsen-Anhalt kommt. Eine vom Land beauftragte Venture-Capitalist-Firma hat sich mit 17 Millionen Euro aus öffentlichen Geldern an Start-Ups beteiligt – und gleichzeitig 63 Millionen Euro von anderen Geldgebern geholt.

#Und sonst so?

Wir werden Halle-Fans: Auf Sachsen-Anhalts erster Start-up-Safari haben wir tolle Start-up-Gründer, hübsche Locations und nette Gastwirte getroffen und gesehen – alles andere als ein Dschungel. Nur mit dem Auto kommen wir nicht so schnell noch mal.

Marcel Roth
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Marcel Roth Ich bin 1977 in Magdeburg geboren und zwölf Jahre lang in Cracau zur Schule gegangen. Das alles ohne Handy. Aber ab der elften Klasse mit einem Computer. Der war türkisgrün. Wirklich! Nach dem Abi habe ich in einem Behindertenwohnheim Zivildienst gemacht, in Bochum studiert, in England unterrichtet und an der Deutschen Journalistenschule in München Journalismus gelernt. Beim WDR in Köln habe ich Radio gemacht und bin seit 2008 Redakteur und Reporter beim Radio von MDR SACHSEN-ANHALT. Das Display meines ersten richtigen Smartphones hat nach drei Wochen Bekanntschaft mit dem Kopfsteinpflaster auf dem Werder in Magdeburg gemacht und sich dann verabschiedet.
Bei MDR SACHSEN-ANHALT berichte ich über Sprachassistenten und Virtual Reality, über Künstliche Intelligenz, Breitbandausbau, Fake News und IT-Angriffe. Über alles also, was wir mit neuen Technologien anstellen und was die Technologien mit uns anstellen. Weil das viel mehr ist, als ins Radio passt, rede ich mit meinem Super-Radiokollegen Stephan Schulz und mit Sachsen-Anhaltern einmal im Monat darüber, in "Digital leben – ein Podcast von MDR SACHSEN-ANHALT".

#Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/ahr

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28. September 2018 | 14:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. September 2018, 17:02 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.