Digital leben | Folge 10 Smart City: Wo ist Sachsen-Anhalt am schlausten?

In der zehnten Folge des Digital-Podcasts geht es um die smarte Stadt. Marcel Roth und Tom Gräbe sprechen über Ansätze und Ziele für smarte Städte in Sachsen-Anhalt. Und befragen dazu auch Experten aus Politik und Wirtschaft.

Marcel Roth
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Marcel Roth, MDR SACHSEN-ANHALT

Digital leben, Digitalpodcast Logo 39 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

38:43 min

Audio herunterladen [MP3 | 35,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 70,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/digital/audio-950992.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

#Warum reden wir darüber?

575 Behördengänge ("Verwaltungsleistungen") will die Bundesregierung bis Ende 2022 digitalisieren. Haldensleben im Landkreis Börde schreibt an einer digitalen Agenda, im Salzlandkreis funktioniert das Internet an Schulen richtig und in Halle will eine Wohnungsbaugenossenschaft "Zusammenleben 4.0" ermöglichen. Es gibt eine App, um Funklöcher oder Löcher in der Straße zu melden, eine für die Straßenbahn und eine für die S-Bahn. Aber haben wir uns so die Zukunft vorgestellt? Ist das ein smartes Leben? Eine smarte Stadt? Eine smarte Region? Marcel Roth und Tom Gräbe reden darüber, welche smarten Ideen es in Sachsen-Anhalts Städten und Kommunen gibt.

#Wen haben wir getroffen?

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gibt sich zuversichtlich, dass Deutschland smart wird.

• Jan Strehmann, Smart-City-Experte vom Branchenverband BITKOM, erstellt gerade einen Smart-City-Atlas für Deutschland und mahnt ganzheitliche Konzepte an.

• Aus Sachsen-Anhalt erzählen Tangerhüttes Bürgermeister Andreas Brohm, Magdeburgs Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche, Haldenslebens Digitalisierungsbeauftragter Lutz Zimmermann und der Geschäftsführer des Zweckverbands Breitband Altmark, Andreas Kluge, wie ihre Region smart werden kann und woran es hapert.

• Und auch die beiden Bundestagsabgeordneten Christoph Bernstiel (CDU) und Petra Sitte (Die Linke) finden Smart-City-Ideen prinzipiell gut.

#Was hat uns überrascht?

Wenn alle Smart City so gut finden: Wo bleibt dann die ganzheitlich schlaue Stadt, Region oder das smarte Stadtviertel? Es gibt tolle Ideen – aber irgendwie wirken die 2019 oft eher klein und nicht wie der große Wurf. Und weil die ländlichen Regionen in Sachsen-Anhalt besonders unter Druck stehen, sind sie vermutlich die ersten, die smart werden – weil sie es wollen, aber auch weil sie es müssen.

#Und sonst so?

Marcel und Tom haben Hals – aber nicht wegen des Themas, sondern wegen der Jahreszeit. Und sie haben etwas ganz Niedliches: Den dänischen Botschafter mit einem sympathischen Akzent. Und den sympathischen Comedian Matze Knop mit seinen niedlichen Ansichten zum Smartphone.

Marcel Roth
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Marcel Roth Marcel Roth arbeitet seit 2008 als Redakteur und Reporter bei MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir. Nach seinem Abitur hat der gebürtige Magdeburger Zivildienst im Behindertenwohnheim gemacht, in Bochum studiert, in England unterrichtet und in München die Deutsche Journalistenschule absolviert. Anschließend arbeitete er für den Westdeutschen Rundfunk in Köln. Bei MDR SACHSEN-ANHALT berichtet er über Sprachassistenten und Virtual Reality, über Künstliche Intelligenz, Breitbandausbau, Fake News und IT-Angriffe. Außerdem ist er Gastgeber des MDR SACHSEN-ANHALT-Podcasts "Digital leben".

#Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2019, 20:28 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.