Eine Person wirft einen Wahlzettel in eine Wahlurne.
Am 26. Mai sind in Sachsen-Anhalt Kommunal- und Europawahlen. (Archivfoto) Bildrechte: imago/epd

FAQ Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kommunalwahl

In Sachsen-Anhalt steht am 26. Mai 2019 ein "Superwahlsonntag" an. Denn: Neben der Europawahl sind auch Kommunalwahlen geplant. MDR SACHSEN-ANHALT beantwortet die wichtigsten Fragen zur Kommunalwahl.

Eine Person wirft einen Wahlzettel in eine Wahlurne.
Am 26. Mai sind in Sachsen-Anhalt Kommunal- und Europawahlen. (Archivfoto) Bildrechte: imago/epd

Wann ist der Termin für die Kommunalwahl 2019 in Sachsen-Anhalt?

Die Kommunalwahlen 2019 sind für 26. Mai geplant. Das ist ein Sonntag. Die Wahllokale in Sachsen-Anhalt sind an diesem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet.


Wer wird bei Kommunalwahlen gewählt?

Allgemein gesagt: Bei den Kommunalwahlen werden die kommunalen Vertretungen in den Landkreisen und kreisfreien Städten gewählt. Das bedeutet, dass Stadt- und Gemeinderäte, Kreistage, Ortschaftsräte und Ortsbürgermeister neu bestimmt werden. Wer bei den Kommunalwahlen gewählt wird, hat dieses Amt fünf Jahre lang inne. Erst dann stehen wieder Kommunalwahlen an.


Wer darf bei den Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt wählen?

Alle die 16 Jahre oder älter und in einem jeweiligen Wahlbezirk gemeldet sind. Wer wählen darf, wird im Vorfeld per Wahlbenachrichtigung informiert. In dieser Benachrichtigung sind auch Wahlbezirk und Wahllokal festgelegt.


Was muss ich bei einer Kommunalwahl beachten?

In Sachsen-Anhalt haben Wahlberechtigte zur Kommunalwahl je drei Stimmen – wofür genau, das variiert in den Gemeinden. Grundsätzlich gilt auch bei Kommunalwahlen: Die Wahl ist geheim. Gewählt wird dann in unterschiedlichen Wahlbezirken. Kleinere Gemeinden bilden dabei in der Regel einen Wahlbezirk, größere Gemeinden und Städte werden in mehrere Bezirke aufgeteilt.


Was ist, wenn ich zur Kommunalwahl nicht zu Hause bin?

Auch bei Kommunalwahlen besteht die Möglichkeit der Briefwahl. Genauere Informationen und Fristen dazu, wann der ausgefüllte Briefwahlschein abgegeben werden muss, stehen in der Wahlbenachrichtigung. Vorweg: Briefwahl kann bis 24. Mai, 18 Uhr, beantragt werden.


Warum ist der 26. Mai ein "Superwahlsonntag"?

Weil neben der Kommunalwahl auch das Europäische Parlament neu gewählt wird. Bedeutet: Zur Kommunalwahl in Sachsen-Anhalt kommt noch die Europawahl hinzu. Das hat den Vorteil, dass die Sachsen-Anhalter nicht zweimal innerhalb kurzer Zeit zur Wahlurne gehen müssen.


Wieviele Parteien sind zur Wahl zugelassen?

Zur Kommunalwahl Ende Mai in Sachsen-Anhalt sind 15 Parteien zugelassen. Das hat die Landeswahlleiterin bekannt gegeben. Neben den Landtags- und Bundestagsparteien sind neun kleinere Gruppen und Verbände zugelassen worden. Neben den Freien Wählern oder der Gartenpartei treten auch die Tierschutzpartei, die rechtsextreme NPD oder die Satire-Vereinigung "Die Partei" an.

Quelle: MDR/ld

Zuletzt aktualisiert: 16. Mai 2019, 14:27 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Hintergrund

Mehr aus Sachsen-Anhalt