Aktuelle Coronavirus-Verordnung Sport und Training wieder erlaubt: Was beachtet werden muss

Sport und Training sind in Sachsen-Anhalt wieder erlaubt – allerdings nur im Freien. Außerdem gelten dafür spezielle Regelungen. MDR SACHSEN-ANHALT hat die wichtigsten zusammengefasst und zeigt, welche Ausnahmen es gibt.

3D-Modell Coronavirus und Training des 1.FC Magdeburg.
Sport ist zwar wieder erlaubt, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. Bildrechte: imago images/Hollandse Hoogte, Daniel George | Collage: Fabian Frenzel

Seit Montag darf in Sachsen-Anhalt wieder trainiert und Sport gemacht werden. Aber unter Auflagen. MDR SACHSEN-ANHALT fasst die wichtigsten Regelungen der aktuellen Eindämmungsverordnung der Landesregierung zusammen.

Welcher Sport ist erlaubt?

Generell ist nur Sport im Freien erlaubt. Hallen und Schwimmbäder bleiben geschlossen.

Welche Regeln muss ich beim Sport im Freien beachten?

  • Durchgängiger Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Sportlern muss sichergestellt sein.
  • Maximal fünf Menschen dürfen zusammen trainieren.
  • Trainingssituationen, bei denen direkter Kontakt zwischen den Sportlern entsteht, sind nicht erlaubt – also beispielsweise keine Zweikämpfe bei Fußballern.
  • Genutzte Sportgeräte müssen desinfiziert werden.

Darf ich mit meinen Teamkameraden in die Umkleidekabine?

Nein. Die Umkleiden, Gastronomiebereiche oder Gemeinschaftsräume einer Sportanlage dürfen nicht genutzt werden. Zutritt zu WC-Anlagen ist erlaubt und es muss Möglichkeiten geben, sich die Hände waschen zu können. Sportler sollen sich nicht in der Sportanlage duschen oder umziehen.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Newsletter

In unserem Newsletter zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Darf ich meinen Freunden bzw. Familienangehörigen beim Sport zuschauen?

Nein, Zuschauer sind auf den Sportstätten nicht zugelassen.

Darf der Ligabetrieb im Amateursport weitergehen?

Nein. Die aktuelle Verordnung untersagt den Wettkampfbetrieb.

Gibt es Ausnahmen?

Ja, zur Prüfungsvorbereitung bzw. Prüfung dürfen Schulen in Hallen oder Schwimmbädern Unterricht durchführen.

Außerdem kann das Landesverwaltungsamt Ausnahmen genehmigen. Allerdings nur für Kader-Athleten, die sich auf die Olympischen oder Paralympischen Sommer- und Winterspiele 2021 und 2022 vorbereiten. Außerdem kann der Sportbetrieb mit Tieren, soweit dieser für das Tierwohl zwingend erforderlich ist, genehmigt werden.

Die Eindämmungsverordnung zum Nachlesen

Quelle: MDR/ff

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 04. Mai 2020 | 14:40 Uhr

1 Kommentar

Hans Frieder leistner vor 29 Wochen

Welcher Mensch ohne jede praktischen Kenntnisse denkt sich nur den ganzen Schwachsinn aus. Ich habe bis zu meinem 60. Lebensjahr aktiv Langstreckenlauf mit zwei meiner Söhne betrieben. Da dürfte ich sie heute im Training nicht beobachten und Tipps geben? Wievielen Vätern geht es genauso?

Mehr aus Sachsen-Anhalt