Was ist ein "gefährlicher Ort"?


Was ist ein "gefährlicher Ort"?

Ein gefährlicher Ort ist nach der Definition der Landesregierung ein Ort, an dem "aufgrund tatsächlicher Anhaltspunkte erfahrungsgemäß anzunehmen ist, dass dort Personen Straftaten verabreden, vorbereiten oder verüben oder sich Straftäter verbergen".

Die Polizei darf dort Personen auch ohne konkrete Gefahr oder einen konkreten Verdacht auf ihre Identität kontrollieren, sich also den Ausweis zeigen lassen. Grundlage dafür ist das Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landes Sachsen-Anhalt (SOG LSA), konkret der Paragraph 20 Abs. 2 Nr. 1.

Insgesamt gibt es derzeit 22 Orte in Sachsen-Anhalt, die als gefährlich eingestuft werden.

Zuletzt aktualisiert: 27. April 2018, 09:37 Uhr