Wenn Showtiere in Rente gehen Tiertrainerin nimmt alternde Papageien und Leoparden auf

Susanne Reh, Redakteurin im MDR-Studio Dessau-Roßlau
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Bei Birgit Stache kam eins zum anderen, erst ein Papagei, dann ein Leopard. Und wie das Leben so spielt, hat die Tiertrainerin aus Nebra im Burgenlandkreis nun ein Raubtiergehege im Hof. Sie kennen das! Ein Besuch.

Eine Frau bei einem Auftritt mit Robben
Birgit Stache nicht auf dem Sofa im Kreise ihrer Tiergemeinschaft, sondern mit den Robben in Aktion. Bildrechte: Privat

"Willkommen in meiner Seniorenresidenz für Showtiere" – Birgit Stache ist eine herzliche Frau und ihre Augen leuchten, wenn sie von ihrem jüngsten Projekt spricht. Ein Projekt, das ihr einfach ungeplant in den Schoss gefallen ist, weil Tiere und deren Besitzer Hilfe brauchten. Sie hat eine Seniorenresidenz für Showtiere eröffnet, in Nebra im Burgenlandkreis. Die Einrichtung ist weder ein öffentliches Tierheim, noch ein Verein, sondern einfach eine Privatinitative.

Birgit Stache selbst ist seit mehr als 20 Jahren Tiertrainerin. Sie tritt im Zirkus, in Erlebniseinrichtungen und in Fernsehshows auf. Mit unterschiedlichsten Tierarten – vom kleinen Täubchen bis zum Tiger ist alles dabei. Auftritte haben sie durch ganz Europa geführt, sagt sie. Sie ist unter anderem Preisträgerin beim 25. Golden Zirkusfestival von Rom, war bei Stars in der Manege dabei. Seit einigen Jahren arbeitet sie im Erlebnistierpark Memleben und hat dort bisher Shows mit Papageien und Robben präsentiert und gab Wissenswertes in kommentierten Tierfütterungen weiter.

Eine Raubtieranlage im Hof – mit Sondergenehmigung

Ein Leopard sitzt auf einem Baumstumpf.
Einer ihrer Leoparden, tiefenentspannt. Bildrechte: MDR/Susanne Reh

Doch dabei blieb es nicht. "Im Laufe der Jahre wurde ich im Park immer öfter von Papageienbesitzern um Hilfe gebeten", erzählt sie. Es sei um Vögel gegangen, die teilweise schon einige Stationen im Leben hinter sich hatten.

"Irgendwann sagte ich in einem der Beratungsgespräche: Na wenn es gar nicht geht, gebt sie mir... " Mittlerweile hat sie 24 Vögel aufgenommen. Ein paar davon sind in ihren Shows zu sehen, die anderen sind im Ruhestand.

Doch Birgit Stache teilt nicht nur mit den Papageien Haus und Hof. Im Juni 2019 hat sie zwei in Not geratene Leoparden aufgenommen. Deren Besitzer war erkrankt und konnte sich nicht mehr um die Showtiere kümmern. Selbst die Behörden fanden keine geeigneten Plätze für die Tiere. Da Birgit Stache die beiden Leoparden seit ihrer Geburt kennt und auch beruflich schon mit ihnen zu tun hatte, bekam sie eine Sondergenehmigung, die Tiere zu Hause zu halten.

Die Behörden beauflagten ein Gehege nach dem neusten Säugetiergutachten. 40.000 Euro hat die Raubtieranlage im Hof gekostet, sagt Birgit Stache. Mehr als 2.000 Arbeitsstunden haben Familie und Freunden investiert.

Direkt neben dem Gehege wird derzeit noch eine Beschäftigungshalle für die Tiere umgebaut, damit altersgerechtes Training unter gesicherten Verhältnissen möglich wird.

Brüder, gesetzt, 15 und 17 Jahre alt: Zwei Leoparden im Seniorenalter

Denn die beiden Leoparden sind längst im Seniorenalter: Troja und Paris sind 15 und 17 Jahre alt, ein Brüderpaar aus unterschiedlichen Würfen. Beide sind selbst auch echte Stars. Paris wurde vom bayrischen Fernsehen von der Geburt bis zum 1. Showauftritt begleitet. 27 mal war er im BR3 zu sehen. Auch Troja hat Fernseherfahrung, ist in Werbespots zu sehen. Auch im Zirkus hatten sie Auftritte.

Wobei noch nicht alle zum richtig alten Eisen gehören. Denn zu der illustren Hausgemeinschaft von Birgit Stache gehört noch Rio, ein Teacup Schweinchen. "Sie war die kleinste im Wurf und hatte nicht die geringsten Chancen, durchzukommen. Somit zog ich sie mit der Flasche im Wohnwagen groß." Mit Rio hat die Tiertrainerin den zweiten Platz bei Superpets im Jahr 2017 belegt. Zur Familie gehören schließlich noch die beiden Hunde Luna und Bandit.

Bandit hatte bei der "Rio und Ihre Freunde Show" einen Bühnenleben im Erlebnispark Memleben. Zwei Jahre eroberte der Hund die Herzen der Besucher. Zu Rios Freunden zählten Aras, Graupapageien, Kakadus, Grünzügelpapageien, Hunde und Schweine. Es waren die erfolgreichsten Shows der Tierfamilie von Birgit Stache.

Ein Leopard in der Raubtieranlage.
Rundumblick: Das Leopardengehege bei Brigit Stache. Bildrechte: MDR/Susanne Reh

Alle diese Tiere sind nun gemeinsam in der "Seniorenresidenz für Showtiere" zu Hause und vor vier Wochen kam ein weiterer Star dazu: ein Amerikanisches Minihorses mit Namen Jordan. Jordan kann nicht nur Rechenaufgaben lösen, sondern auch auf Kommando Nicken oder den Kopf schütteln. Damit begeisterte er wie Schweinchen Rio die Jury bei den "Superpets".

Ab November sollen in der Seniorenresidenz für Showtiere auch Besuche möglich sein. Allerdings nur mit Terminabsprache, die telefonisch erfolgen können unter 0171-22 82 546. Birgit Stache will sich dann gern Zeit nehmen und Fragen zu den einzelnen Tierarten beantworten. Wie es sich in einem Haus mit älteren Semestern gehört, gern auch bei einer ruhigen Tasse Kaffee oder Tee.

Susanne Reh, Redakteurin im MDR-Studio Dessau-Roßlau
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über die Autorin Susanne Reh arbeitet seit Anfang 1994 bei MDR SACHSEN-ANHALT, meist im Regionalstudio Dessau. Ihre Schwerpunkte sind Themen aus dem Kultur- und Sozialbereich. Ob Weill-Fest in Dessau, Luther in Wittenberg oder Dessau-Wörlitzer Gartenreich, die Autorin fängt Themen für Radio, Fernsehen und Online mit Mikrofon und Kamera ein. Ihre besondere Leidenschaft gilt den "Geschichten aus Sachsen-Anhalt" jeden Sonntagvormittag bei MDR SACHSEN-ANHALT. Bevor sie zum Radio kam, hat sie in Halle Literatur und Geschichte studiert. Die zweifache Mutter stammt aus Sachsen-Anhalt, aus dem Mansfelder Land. In ihrer Freizeit trifft man sie auf dem Fahrrad, Motorrad oder beim Joggen oder Schwimmen an. Ihre Lieblingsorte in Sachsen-Anhalt sind deshalb die Goitzsche bei Bitterfeld und der Geiseltalsee.

Mehr zum Thema

Eine Katze schaut nach oben 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 24.06.2020 19:50Uhr 03:54 min

https://www.mdr.de/tierisch/video-421732.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR/mg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17. Oktober 2020 | 12:40 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt