Mittelalterliche Buchkunst Restaurierte Chorbücher kehren in den Naumburger Dom zurück

500 Jahre alt und jeweils 45 Kilo schwer: Die Chorbücher aus dem Naumburger Dom gehören zu den wertvollsten Büchern des Mittelalters. Ein paar der filigran verzierten Bücher sind in Köln restauriert worden. Am Dienstag sind sie in den Dom zurückgekehrt.

45 Kilo schwer und mehr als 80 Zentimeter hoch: Die Chorbücher von Naumburg zählen zu den größten Büchern des Mittelalters – und zu den kostbarsten. Und diese reich verzierten Kostbarkeiten müssen gepflegt werden: Drei der insgesamt acht erhaltenen Bücher sind in monatelanger Arbeit an der Technischen Hochschule Köln restauriert worden. Zwei von ihnen sind am Dienstag in den Naumburger Dom zurückgekehrt – das dritte soll in der kommenden Woche folgen.

Die Restaurierung war nötig geworden, weil die Bücher hunderte Jahre – bis Ende des 19. Jahrhunderts – benutzt worden waren und falsch gelagert wurden. Das Land Sachsen-Anhalt und die Ernst von Siemens Kunststiftung förderten die aufwendige Restaurierung mit insgesamt 55.000 Euro.

Im Domschatzgewölbe ist eines der Bücher ausgestellt. Im Rahmen des Welterbetitels soll ein neues Besucherzentrum entstehen, in dem auch ein kleines Museum eingeplant ist. Dort sollen die frisch restaurierten Bände künftig präsentiert werden.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 11. Februar 2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Februar 2020, 17:11 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt