Wahlausschuss Acht Bewerber um das Amt des Oberbürgermeisters in Halle bestätigt

Acht Kandidaten dürfen sich für das Oberbürgermeisteramt in Halle bewerben. Das hat der Wahlausschuss bekannt geben. Drei Bewerber werden von Parteien unterstützt, fünf von ihnen treten als Einzelkandidaten an. Am 27. September stellen sie sich den Fragen der Hallenserinnen und Hallenser.

Kandidaten der Oberbürgermeisterwahl in Halle 2019
Die Kandidaten der Oberbürgermeisterwahl in Halle 2019 Bildrechte: MDR/dpa/Stadt Halle/Collage

Der Wahlausschuss hat am Mittwoch die Zahl und die Rechtmäßigkeit der Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl am 13. Oktober 2019 bestätigt. Stadtwahlleiter Egbert Geier sagte MDR SACHSEN-ANHALT nach der Ausschusssitzung: "Wir haben heute im Wahlausschuss festgestellt, dass insgesamt acht Bewerber um das Oberbürgermeisteramt in Halle antreten."

Von diesen Bewerbern werden drei von Parteien unterstützt. Fünf von ihnen treten als Einzelkandidaten an – unter ihnen der parteilose Amtsinhaber Bernd Wiegand. Hendrik Lange ist der Kandidat der Linken, Falko Kadzimirsz für die Freien Wähler und Andreas Silbersack für CDU und FDP. Weiter haben sich Martin Bochmann und Dörte Jacobi, die von der Partei Die Partei unterstützt werden, und die parteilosen Kandidaten Daniel Schrader und Rolf Lennart Thiemann aufgestellt.

Oberbürgermeisterkandidaten für Halle

Sieben Männer und eine Frau wollen Oberbürgermeister von Halle werden. Die Kandidaten im Überblick.

Bernd Wiegand
Bernd Wiegand (parteilos) möchte gerne Oberbürgermeister bleiben. Bildrechte: imago/VIADATA
Bernd Wiegand
Bernd Wiegand (parteilos) möchte gerne Oberbürgermeister bleiben. Bildrechte: imago/VIADATA
Hendrik Lange, Die Linke
Hendrik Lange ist der Gemeinschaftskandidat von Linken, Grünen und SPD. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Andreas Silbersack, Präsident des Landessportbundes Sachsen-Anhalt (LSB
Andreas Silbersack tritt für FDP und CDU an. Bildrechte: dpa
OB-Kandidatin Dörte Jacobi
Dörte Jacobi geht als unabhängige Kandidatin an den Start. Unterstützt wird sie von der Partei. Bildrechte: MDR/ Thomas Krebs/Die PARTEI Halle
Falko Kadzimirsz
Falko Kadzimirsz ist OB-Kandidat der Freien Wähler. Bildrechte: Alena Stalmashonak/Alena-S-Art Photography
Daniel Schrader
Auch der parteilose Daniel Schrader will den Chefposten im halleschen Rathaus besetzen. Bildrechte: Daniel Schrader
OB-Kandidat Martin Bochmann
Martin Bochmann geht als unabhängiger Kandidat an den Start, wird aber ebenfalls von der Partei unterstützt. Bildrechte: MDR/ Thomas Krebs/Die PARTEI Halle
Rolf Lennart Thiemann
Lennart Thiemann tritt als unabhäniger Kandidat an. Bildrechte: Rolf Lennart Thiemann
Alle (8) Bilder anzeigen

Als Zulassungsvoraussetzung müssen alle Kandidaten Unterstützungsunterschriften mitbringen. "In der Größenordnung der Stadt Halle sind das 100 Unterschriften. Alle haben es geschafft, die Unterlagen sind vollständig, die Unterlagen sind korrekt und deshalb haben auch die Bewerber die Zulassung erhalten", fasst Wahlleiter Geier zusammen. "Jetzt haben Sie die Wahl. Ich kann nur jeden ermuntern, dass er von seinem Wahlrecht Gebrauch macht."

Die Oberbürgermeisterwahl ist am 13. Oktober. Zuvor, am 27. September, stellen sich alle Kandidatinnen und Kandidaten in der Ulrichskirche den Fragen der Bürger. Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr.

Quelle: MDR/mp

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 18. September 2019 | 17:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. September 2019, 20:20 Uhr

1 Kommentar

Hotzenplotz vor 3 Wochen

Da kann der Saalenapoleon mal eine vor die Mütze bekommen, Hauptsache man hat die umsonst abgeholzten Bäume für den Wiegandwall nicht vergessen!

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt