Hallescher Markt Bücher-Klau in Halle

Zur Büchertelefonzelle am halleschen Marktplatz kann jeder Bücher bringen oder kostenlos mitnehmen. Das Angebot der Freunde der Stadtbibliothek Halle wird zurzeit aber ausgenutzt: Jeden Tag ist die Zelle komplett ausgeräumt. Sind hier Bücher-Diebe unterwegs?

Eine rote, britische Telefonzelle
Die Telefonzelle steht am Rand des halleschen Marktplatzes. Bildrechte: MDR/Luise Kotulla

Sie ist knallrot und kommt original aus London – seit knapp einem Jahr steht eine britische Telefonzelle gefüllt mit Büchern am halleschen Markt. Doch in letzter Zeit wird die Telefonzelle offenbar von Dieben heimgesucht. "Es ist ärgerlich, wenn die Zelle jeden Tag besenrein ausgeräumt wird, vermutlich von Altpapiersammlern", sagte Wolfgang Kupke, Vorsitzender der Freunde der Stadtbibliothek Halle, MDR SACHSEN-ANHALT.

Kaum gefüllte Bücherregale
Noch war der Bücher-Dieb nicht da. Sonst wären alle Regale leer. Bildrechte: MDR/Luise Kotulla

Eigentlich ist Kupke froh, wenn Bücher aus der nicht mehr betriebsfähigen Telefonzelle verschwinden – denn das ist das Konzept. Die Freunde der Stadtbibliothek füllen die Regale und jeder kann Bücher kostenlos nehmen oder auch selbst ungewollte Bücher hineinstellen. Die Zelle werde hervorragend angenommen, erzählt Kupke. Er selbst füllt sie drei bis vier Mal pro Woche mit hunderten Büchern. Die bekommen die Freunde der Stadtbibliothek von Hallensern geschenkt, die ihre Bücher loswerden wollen. Das seien jede Woche 50 Bananenkartons voll, 2.000 Bücher ungefähr. Ein Teil davon landet in der Tausch-Telefonzelle.

Ein Kilo Altpapier bringt acht Cent

Immer wieder ist die Telefonzelle nun aber viel zu schnell komplett leer. Die Freunde der Stadtbibliothek denken deshalb, dass sich ein Altpapiersammler an den Büchern zu schaffen macht. "Schwer verständlich" ist das für den Vorsitzenden Kupke. Er rechnet vor: Für ein Kilogramm Altpapier gibt es höchstens acht bis neun Cent. Wenn man den Inhalt einer Büchertelefonzelle verkaufe seien das nur 1,50 Euro. "Es ist auch für die mühsam, deswegen fragen wir uns, sind das sehr arme Leute oder ist es jemand, der das als 'Sport' macht."

Sind das sehr arme Leute oder ist es jemand, der das als 'Sport' macht?

Wolfgang Kupke Vorsitzender der Freunde der Stadtbibliothek Halle

Der Verein hält auch Kontakt zu anderen Bücher-Freunden in ganz Deutschland. Bei deren Telefonzellen würden schon einmal Scheiben eingeschlagen, aber "dass alles geklaut wird, ist nicht bekannt", so Kupke. Er hat für das Problem keine Lösung, hofft aber, dass die Hallenser etwas aufmerksamer sind und denjenigen ansprechen, der regelmäßig alle Bücher an sich nimmt. "Wenn wir wüssten, dass es wirklich ein armer Kerl ist, dann würden wir sagen, komm zu uns, dann bekommst du so viel Altpapier wie du willst." Denn viele Bücher landen tatsächlich im Altpapier, die in der Büchertelefonzelle sind dafür aber zu schade.

Schild: Bücher zum nehmen, geben, tauschen
Bildrechte: MDR/Luise Kotulla

Büchertelefonzellen in Halle In Halle gibt es zwei Telefonzellen zum Nehmen, Geben und Tauschen von Büchern. Eine steht am Marktplatz, eine zweite im Bergzoo Halle. Eine dritte Telefonzelle stand in Halle-Neustadt, musste nach zweimaliger Zerstörung aber aufgegeben werden. Um die Telefonzellen kümmern sich die Freunde der Stadtbibliothek Halle. Sie haben auch die britische Telefonzelle auf dem Markt gekauft: Von einem Kasernengelände in Hannover für mehr als 3.000 Euro.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/lk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | Studio Halle | 15. Juni 2018 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2018, 11:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

7 Kommentare

12.06.2018 23:01 H. Alle Julia (Hallo Julia) 7

Wenn jede Nacht Dieb kommt, einfach in Nähe von Zelle sein, so siehst Du Dieb.

12.06.2018 17:41 wwdd 6

Zu 3, Das war auch das Erste woran ich dachte. Bei uns in Sachsen sind es allerdings neun Cent.

12.06.2018 17:23 Manistbestandteildesmediensystems (Haseloff) 5

(Eine dritte Telefonzelle stand in Halle-Neustadt, musste nach zweimaliger Zerstörung aber aufgegeben werden.)

Da bin ich aber ehrlich überrascht - in HaNeu? Wie isses bloss möglich...