Elisabethkrankenhaus Halle Eine Notaufnahme für alle Fälle

Ein Patient liegt auf einer Liege und wird von zwei Schwestern versorgt.
Auf der Trage lagen am Montag noch keine echten Patienten. Für die Pressevorführung wurde aber gezeigt, was nun in der Notaufnahme des Elisabethkrankenhauses möglich ist.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 07. Januar 2019 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/lk
Bildrechte: MDR/Stephan Weidling
Raum mit einer Liege und technisch-medizinischen Geräten in der neuen Notaufnahme im Elisabethkrankenhaus.
In diesem Raum findet ab sofort die Erstuntersuchung der Patienten statt. Hier werden die Verletzten nach Grad ihrer Verletzung eingeteilt. Früher geschah das oft auf dem Flur. Bildrechte: MDR/Stephan Weidling
Raum mit einer Liege und technisch-medizinischen Geräten in der neuen Notaufnahme im Elisabethkrankenhaus.
Vor allem Kinder mit Brandverletzungen können in diesem Raum der Notaufnahme nun schnell und sicher versorgt werden. Er lässt sich extrem schnell hochheizen. Bildrechte: MDR/Stephan Weidling
Gruppe von Menschen steht in der neuen Notaufnahme.
Für die "Garage" der Rettungswagen gab es auch große Veränderungen. Hier können ab sofort – sollte die Notaufnahme keine Kapazität mehr haben – 25 bis 30 Personen versorgt werden. Bildrechte: MDR/Stephan Weidling
Zwei Krankenschwestern transportieren eine Patientin auf einer Trage in der neuen Notaufnahme.
Das könnte beispielsweise bei einem großen Verkehrsunfall nötig werden. Dafür ist der überdachte, beheizbare und mit Toren verschließbare Behandlungsplatz entstanden. Bildrechte: MDR/Stephan Weidling
Ein Patient liegt auf einer Liege und wird von zwei Schwestern versorgt.
Auf der Trage lagen am Montag noch keine echten Patienten. Für die Pressevorführung wurde aber gezeigt, was nun in der Notaufnahme des Elisabethkrankenhauses möglich ist.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 07. Januar 2019 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/lk
Bildrechte: MDR/Stephan Weidling
Alle (5) Bilder anzeigen

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt