Tierische Geschichten Faultier-Nachwuchs über Nacht

Große Überraschung im Bergzoo Halle: Faultier Maxi ist vor wenigen Wochen Mama geworden. Das Kleine versteckt sich gern vor den Besuchern, entwickelt sich aber prächtig.

Eine Faultiermutter trägt ihr Junges auf dem Bauch.
Es war eine riesige Überraschung. Ende Oktober kam quasi über Nacht im halleschen Bergzoo Faultier-Nachwuchs auf die Welt. Tierpflegerin Isabel Noack erzählte MDR SACHSEN-ANHALT: "Die Geburt muss in der Nacht passiert sein, denn morgens haben wir dann entdeckt, dass die Mutti auf einmal ein kleines Mitbringsel auf sich hatte." Bildrechte: Bergzoo Halle
Eine Faultiermutter trägt ihr Junges auf dem Bauch.
Es war eine riesige Überraschung. Ende Oktober kam quasi über Nacht im halleschen Bergzoo Faultier-Nachwuchs auf die Welt. Tierpflegerin Isabel Noack erzählte MDR SACHSEN-ANHALT: "Die Geburt muss in der Nacht passiert sein, denn morgens haben wir dann entdeckt, dass die Mutti auf einmal ein kleines Mitbringsel auf sich hatte." Bildrechte: Bergzoo Halle
Ein Faultier hängt versteckt in einem Baum.
Die Tragezeit beträgt bei Faultieren mehr als 11 Monate, Fortpflanzung und Geburt finden unbeobachtet in den Bäumen statt. Daher konnten die Pfleger nur vermuten, wann das Jungtier kommt. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Eine Faultiermutter trägt ihr Junges auf dem Bauch.
Für Faultier-Dame Maxi ist es das erste Baby. Der 2014 geborene Faultier-Papa heißt Pedro. Die Familie lebt nun in der Tropenhalle. Das Säugen klappt schon gut und mittlerweile frisst das Kleine auch mehr als nur Milch. Bildrechte: Bergzoo Halle
Eine Schale mit Möhre und Avocado.
Besonders gern hat es gekochte Kartoffeln und Avocado. Dafür klettert es auch schon mal etwas von seiner Mutter weg. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Eine Faultiermutter trägt ihr Junges auf dem Bauch.
Beim Faultier-Nachwuchs handelt es sich um ein Mädchen. Das war aber nur schwer herauszufinden. "Wir haben Mutti und Kind herangelockt und haben die Mutti mit Leckerlies bestochen, so dass wir auch an das Jungtier heran kamen", so Isabel Noack vom Regenwaldrevier. Dem Kleinen wurde eine Fellprobe entnommen. Die wurde an ein Labor eingeschickt, das dann die DNA-Analyse gemacht hat. Bildrechte: Bergzoo Halle
Viel Grün, darin hängt ein Faultier.
Für Besucher ist es nicht leicht, das Mini-Faultier und Mutter Maxi zu erspähen. Sie verstecken sich gern in den Baumwipfeln der großen Birkenfeige. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Eine leere Box hängt an einer Wand.
Mit Glück und Geduld kann es aber gelingen: Vormittags und nachmittags werden die Faultiere gefüttert – und dann stehen die Chancen gut, sie in der Tropenhalle vom Bergzoo an ihrer Futterstelle zu beobachten.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08. Dezember 2018 | 08:40 Uhr

Quelle: MDR/lk
Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Alle (7) Bilder anzeigen

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt