Auf der Wiese wird das neue Kinderhaus "Mattisburg" in Halle gebaut.
Auf dieser Wiese in Halle, gleich beim Barbara Krankenhaus, wird das neue Kinderhaus "Mattisburg" gebaut. Bildrechte: MDR/Rüdiger Pelikan

Neubau in Halle Neues Kinderschutzhaus sucht Mitarbeiter

In Halle entsteht derzeit das Kinderschutzhaus "Mattisburg". Für die Arbeit mit traumatisierten Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren wird jetzt speziell geschultes Personal gesucht. Eröffnung ist im kommenden Jahr. Die "Mattisburg" soll für Kinder aus ganz Sachsen-Anhalt offen sein.

Auf der Wiese wird das neue Kinderhaus "Mattisburg" in Halle gebaut.
Auf dieser Wiese in Halle, gleich beim Barbara Krankenhaus, wird das neue Kinderhaus "Mattisburg" gebaut. Bildrechte: MDR/Rüdiger Pelikan

Sie sind Opfer von Gewalt, von seelischem oder sexuellem Missbrauch geworden – und sollen in dem in Halle neu entstehenden Kinderschutzhaus "Mattisburg" ein Zuhause auf Zeit finden. Für die Arbeit mit den traumatisierten Kindern im Alter von vier und zwölf Jahren werden nun Mitarbeiter gesucht: staatlich anerkannte Erzieher, Heilpädagogen, Sozialarbeiter, Erziehungswissenschaftler. "Ganz wichtig auch mit zusätzlichen Qualifikationen und Ausbildungen, die in Richtung Traumatherapie gehen", sagte Carola Niederstraßer von der Caritas Halle MDR SACHSEN-ANHALT.

Vier Personen mit Spaten auf einer Baustelle.
Ideengeberin Johanna Ruoff (r.) beim ersten Spatenstich in Halle am 6. Dezember 2018. Bildrechte: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, Jan-Stephan Schweda

Der Neubau entsteht auf einem Grundstück der "Schwestern der heiligen Elisabeth" im Süden von Halle. Die Mitinitiatorin des Projekts Johanna Ruoff von der Stiftung "Ein Platz für Kinder" erklärt: "Wir haben in der Mattisburg die Aufgabe herauszufinden, was den Kindern passiert ist. Dafür gibt es ein spezielles Pädagogenteam und wir arbeiten dann auch sehr eng mit dem St. Barbara Krankenhaus zusammen – mit der Kinder und Jugendpsychiatrie". Es gehe auch darum zu erfahren, wer der Täter war. Das alles soll in dem rein pädagogischen Umfeld geschen, nicht in einem klinischen.

Die hallesche "Mattisburg" Auf einer Fläche von etwa 280 Quadratmetern entstehen ein Wohn- und ein Pädagogikhaus. Das Wohnhaus wird im Obergeschoss Kinderzimmer beherbergen, im Erdgeschoss Wohn- und Spielzimmer, Entspannungsraum, Küche und Essbereich sowie Büros. Das Grundstück in der Nähe des Barbara Krankenhauses ist etwa 1.000 Quadratmeter groß.

In der "Mattisburg" können gleichzeitig acht Kinder betreut werden, deren Verhalten von Trauer über Gewalt bis hin zu Selbst- oder Essstörung geprägt ist. Sie werden von Erziehern, Psychologen oder auch Musiktherapeuten begleitet.

Der Name "Mattisburg" stammt aus der Geschichte "Ronja Räubertochter" von Astrid Lindgren. Ronja wohnt dort mit ihrer Familie in der Mattisburg.

Johanna Ruoff hat die Stiftung "Ein Platz für Kinder" gegründet und bereits zwei ähnliche Häuser in Hamburg und Hannover ins Leben gerufen, die ebenfalls Mattisburg heißen. Kinder mit Erfahrungen von schwerer Gewalt und Vernachlässigung werden dort betreut. "Auch in dem Haus in Halle erwartet die Kinder in erster Linie Liebe, Geborgenheit, Schutz", so Ruoff. Man wolle ihnen einen normalen Alltag bieten und gleichzeitig sehen, wie die Kinder agieren und was sie für Auffälligkeiten haben. "Anhand dieser Auffälligkeiten wird dann letztendlich gearbeitet."

Die Mattisburg soll für Kinder aus ganz Sachsen-Anhalt offen sein. Erster Spatenstich für das Projekt war in der letzten Woche, eröffnet werden soll das Kinderschutzhaus in einem Jahr. Insgesamt werden 800.000 Euro investiert. Den Großteil der Baukosten übernehmen zwei Stiftungen, die Betreuung der Kinder übernimmt der Caritas Regionalverband Halle.

Quelle: MDR/lk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | Studio Halle | 11. Dezember 2018 | 07:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Dezember 2018, 15:23 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt